Das Artikelarchiv von managerSeminare

Jeden Monat beleuchten die Zeitschriftenbeiträge neue Aspekte rund um die Arbeitswelt 4.0: Die Themen reichen von Führung über Agilität, New Work, Selbstorganisation bis hin zu Personalentwicklung und Management. Als Abonnent/in können Sie auf alle Archivbeiträge zugreifen und sie als Schulungsunterlagen oder Trainings-Handouts einsetzen.

32 Beiträge gefunden
Artikel Henrik Meyer-Hoeven über Weiterbildungsinvestitionen © Thies Rätzke
Henrik Meyer-Hoeven über Weiterbildungsinvestitionen

'Viele Unternehmen geben Geld an der falschen Stelle aus.'

Prof. Dr. Henrik Meyer-Hoeven hat an der HSBA Hamburg School of Business Administration den Lehrstuhl für Organisation und Personal inne und ist zudem Geschäftsführer des Hamburger Personalentwicklers PAWLIK Consultants GmbH. zum Artikel
Artikel Solution Tools
Nach einem langen Workshop-Tag freut sich jeder über einen zwanglosen Ausklang. Aber sogar der lässt sich mit lösungsorientierten Prinzipien anreichern und so für den Praxistransfer sinnvoll nutzen: als Skalenparty, bei der die Teilnehmer ihre Erkenntnisse austauschen und Vorsätze festigen. zum Artikel
Artikel Akademische Weiterbildung
Akademische Weiterbildung

Liaison mit Hindernissen

Frisches Forschungswissen, verbriefte Qualität, bewährtes Bildungscontrolling … es gibt einige gute Gründe, Weiterbildung bei Hochschulen einzukaufen. Die Suche nach dem geeigneten Lieferanten gestaltet sich jedoch oft schwierig, denn allzu viel gibt der junge Markt der sogenannten quartären Bildung noch nicht her. Wie passende Angebote aufgespürt werden können und wie die Zusammenarbeit mit der Akademia gelingt. zum Artikel
Artikel Karin von Schumann über verordnete Coachings
Karin von Schumann über verordnete Coachings

'Freiwilligkeit ist keine Voraussetzung für den Coaching-Erfolg'

Dass der Klient freiwillig an einem Coaching teilnehmen muss, damit die Beratung Erfolg versprechen kann, steht für Coachs und Coachforscher in der Regel außer Frage. Nicht so für Karin von Schumann. Die Coachfrau räumt verordneten Coachings ebenso viele Erfolgschancen ein wie jenen, die aus eigenem Antrieb gebucht werden. zum Artikel
Artikel Interview mit Richard Gris
Interview mit Richard Gris

Über Lügengespinste in der Weiterbildung

Trainer ignorieren die Gesetze des Lernens. Chefs schätzen den Schulungsbedarf falsch ein. Und Personalentwickler schauen zu, wie Fortbildungsgelder verbrannt werden. Die Thesen, die der Autor des Buches 'Die Weiterbildungslüge' der Branche serviert, sind provokant bis polemisch. Im Interview mit managerSeminare bezieht der Trainer mit dem Pseudonym Richard Gris Stellung zu seinen Vorwürfen und liefert Anregungen für Veränderungen. zum Artikel
Artikel ASTD-Konferenz 2008
ASTD-Konferenz 2008

Lernen statt trainieren

Nach einigen Jahren verhalteneren Interesses boomte die diesjährige ASTD-Jahreskonferenz wieder wie früher: Mehr als 10.000 Teilnehmer aus 76 Ländern kamen zur Trainertagung nach San Diego, um vom 1. bis 4. Juni 2008 eine Rekordzahl an Veranstaltungen zu erleben. Die brennenden Themen hießen: Talent-Management und arbeitsplatznahes Lernen. zum Artikel
Artikel Qualitätsmanagement im Coaching
Qualitätsmanagement im Coaching

Einblick in die Evaluation

Um herauszufinden, wie effizient ihre Coachings sind, hat Management-Coach Karin von Schumann ehemalige Klienten befragt. In der Fragebogenerhebung und in den persönlichen Interviews fand sie viel Bestätigung für ihre Arbeit. Gleichzeitig hat sie aber auch Verbesserungspotenziale aufgedeckt. Anregungen und Tipps für die Einführung eines Qualitätsmanagements im Coaching. zum Artikel
Artikel Fachkongress Bildungscontrolling
Fachkongress Bildungscontrolling

Woran Weiterbildung scheitert

Wer glaubte, neue Modelle zur Berechnung des Return on Investments von Weiterbildung mitnehmen zu können, hatte sich verrechnet: Auf dem 5. Deutschen Fachkongress für Bildungscontrolling ging es um solche nicht einmal am Rande. Über Qualitätssicherung in der Weiterbildung wurde aber dennoch diskutiert. Zum Beispiel darüber, woran Seminare häufig scheitern. Auch über Gegenstrategien erfuhren die rund 60 Teilnehmer einiges. zum Artikel
Artikel Trendanalyse Weiterbildung
Trendanalyse Weiterbildung

Auf dem Weg zur Super-Nanny?

Die Krise auf dem Trainingsmarkt ist überstanden, die Auftragsbücher füllen sich wieder. Bleibt die Frage: Hat die Rezession Spuren hinterlassen, die sich auf das „Was und Wie“ des Trainerjobs auswirken? Auf der Bildungsmesse didacta ging Weiterbildungsexperte Jürgen Graf dieser Frage nach. In seinem Vortrag in Köln demonstrierte er: Der Markt ist heute zweigeteilt -Trainer stehen vor einer Weggabelung. Eine Zusammenfassung der Beobachtungen. zum Artikel
Artikel ASTD-Konferenz 2006
Der größte Treff der Weiterbildungsszene, der Kongress der American Society for Training and Development, hatte in diesem Jahr eine Novität zu bieten: Zum ersten Mal wurde ein deutsches Weiterbildungskonzept mit einem waschechten ASTD-Award gekürt. Ansonsten gab es wenige Überraschungen: Diskutiert wurden die virulenten Themen Bildungscontrolling, Wissensvernetzung und Talent Management. zum Artikel
Artikel Fachkongress für Bildungscontrolling
Fachkongress für Bildungscontrolling

Den Trainingserfolg voraussagen

Unter den knapp 20 Vorträgen und Praxisberichten, die Mitte September auf dem 3. deutschen Fachkongress für Bildungscontrolling dargeboten wurden, stach ein Beitrag besonders hervor: der von Dr. Stephan Buchhester. Der Personalentwickler plädierte dafür, den Seminarerfolg bereits vor dem Start der Maßnahme zu messen - und stellte ein Tool dazu vor. zum Artikel
Artikel ASTD-Konferenz 2005
Human Capital Management, Optimierung des Trainingsnutzens, Bildungscontrolling - das waren zentrale Themen auf der 58. US-Jahrestagung der American Society for Training and Development. Angeknüpft wurde an Bewährtes: nämlich u.a. an die Arbeit des Evaluationsexperten Donald Kirkpatrick, die nun durch dessen Sohn James weiterentwickelt wird. zum Artikel
Artikel Bildungscontrolling
Bildungscontrolling

Plädoyer für die Isolation

Den Return on Investment (ROI) von Weiterbildungen zu ermitteln, das ist die große Herausforderung des Bildungscontrollings. Die zentrale Frage bei der Errechnung des Trainingsnutzens: Welche positiven, geldwerten Effekte, die nach dem Training auftraten, sind tatsächlich auch auf das Training zurückzuführen? Knifflig zu beantworten, doch es gibt praxisbewährte Methoden. zum Artikel
Artikel Bildungscontrolling
Bildungscontrolling

Vermögendes Personal

Controlling gehört zum Unternehmen wie das Ei zur Henne. Kein Wunder also, dass derzeit die Personalentwicklung stets in einem Atemzug mit dem vielfach strapazierten Begriff 'Bildungscontrolling' genannt wird. Gezielte Planung, Steuerung und Kontrolle betrieblicher Weiterbildung sollen zu mehr Effizienz führen. Das Beispiel der TÜV Akademie Rheinland zeigt, wie gezieltes Bildungscontrolling das Personalvermögen steigert. zum Artikel
Artikel Qualitätsmanagement in der Weiterbildung
Qualitätsmanagement in der Weiterbildung

Den Lerner im Blick

Die Qualitätsleitmodelle ISO 9000 und EFQM haben Konkurrenz bekommen - zumindest, was den Weiterbildungsbereich betrifft. Denn seit kurzem gibt es ein überregionales Qualitätsmodell, das speziell für die Weiterbildung entwickelt wurde: die Lernerorientierte Qualitätstestierung (LQW). Was leistet das neue Modell? Wo liegen die Stärken und Schwächen des LQW? managerSeminare hat nachgefragt. zum Artikel
Artikel Weiterbildungscontrolling
Weiterbildungscontrolling

Vom Nutzen des Trainings

Auf nahezu jedem Kongress wird momentan darüber gesprochen: Wie wirksam ist Weiterbildung, wie stark kann sie dazu beitragen, die Gewinnsituation eines Unternehmens zu verbessern? Die Antworten fallen meist unbefriedigend aus - über Evaluation wird nach wie vor mehr geredet, als dass sie praktiziert wird. Ein Bericht über Ansätze zum Thema Weiterbildungscontrolling: Was können Unternehmen tun, um Weiterbildung in eine Controlling-Struktur einzubetten? zum Artikel
Artikel Coaching-Kongress 2003
Coaching-Kongress 2003

Wer bist Du, Coach?

Es war eine Art Standortbestimmung. Auf dem Coaching-Kongress vom 7. bis 8. November 2003 trafen sich rund 280 Teilnehmer und diskutierten: Wo stehen wir? Worin zeigt sich unsere Wirkung? Und wo steuern wir hin? Dabei zeigte sich: Nicht nur die Coaches suchen nach einer klaren Abgrenzung ihrer Profession - auch der Abnehmer-Markt verlangt Orientierung. So wurde auf dem Kongress der Ruf nach Qualitätsstandards laut. zum Artikel
Artikel Skillmanagement
Auf Knopfdruck wissen, welches Wissen im Unternehmen vorhanden ist bzw. welche Kompetenzen noch fehlen…? Den Traum eines jeden Personalers wollen Softwarefirmen mit so genannten Skillmanagement-Programmen erfüllen. Sie bauen digitale Datenbanken auf, mit denen Fähigkeiten und Kenntnisse von Mitarbeitern zentral verwaltet werden. Wie aber funktioniert das? Und wo liegen die größten Stolperfallen? zum Artikel
Artikel Weiterbildungs-Award 2003
Weiterbildungs-Award 2003

Den roten Faden spinnen

Zur Unterstützung des internen Bildungscontrollings entwickelte die Sick AG ein Instrument, um die Nachhaltigkeit von Trainings zu sichern. Das Transfermanagement zieht sich wie ein roter Faden durch alle Weiterbildungsangebote und nimmt die Führungskräfte in die Pflicht: In regelmäßigen Mitarbeitergesprächen werden alle Schulungsmaßnahmen gemeinsam reflektiert. Mit diesem Konzept errang die Sick AG den zweiten Platz. zum Artikel
Artikel Coaching
Auftragsklärung ist die halbe Miete beim Coaching. Es gibt viele Aspekte, die im Vorfeld zwischen Coach und Coachee besprochen werden müssen, damit die Maßnahme zum Erfolg führt. zum Artikel
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben