Die Rubrik: Tutorial

Die Tutorials sind speziell für managerSeminare entwickelte Add-Ons zu Artikeln des Magazins. In ihnen sind zentrale Aussagen, Tipps, Aspekte … eines Führungs- oder Lernthemas verdichtet zusammengefasst. Sie können stand-alone verwendet werden oder in Kombination mit dem Artikel. Geladen als PDF eignen sie sich als Schulungsunterlage oder Trainings-Handout. Abonnenten und Abonnentinnen dürfen sie kostenfrei in geschlossenen Nutzergruppen wie Seminaren einsetzen.

466 Beiträge gefunden
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
New Work kann es nicht ohne ein New Learning geben, das sich auch und vor allem durch Selbstbestimmtheit auszeichnet. Acht Schritte sind für die eigenständige Suche, Nutzung und Integration von Lernchancen wichtig. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/trainerkoffer.de
Um Organisationen so zu transformieren, dass sie der intrinsischen Motivation der Mitarbeitenden Raum geben und sie fördern, dass sie sozusagen zu einer „motivierenden Organisation“ werden, gilt es, auf vier Ebenen gleichzeitig anzusetzen. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Viele Maßnahmen, die organisationalen Wandel in Richtung New Work herbeiführen sollen, sind aus Sicht von Mark Poppenborg sinnlos. Um das auf den Punkt zu bringen, greift der Unternehmer gern zur polemischen Überspitzung. Hier seine sechs Tipps, die helfen, Transformation garantiert vor die Wand zu fahren – und gleichzeitig verraten, worauf es dabei eigentlich ankommt. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Inklusion bedeutet, dass sich Mitarbeitende unabhängig von Faktoren wie Alter, Geschlecht, Herkunft oder Behinderung dem Unternehmen zugehörig und wertgeschätzt fühlen und gleichberechtigte Karrierechancen haben. Für die Entwicklung einer inklusiven Kultur muss an mehreren Stellen angesetzt werden. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Was wir im Leben erreichen, wie weit wir kommen und wohin wir uns entwickeln, hängt nicht vom Glück, den äußeren Umständen oder anderen Personen ab. Zumindest spielt all das nur eine untergeordnete Rolle. In erster Linie hängt es von uns selbst ab. Vor allem auf sieben (Selbst-)Faktoren kommt es an. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Die kollaborative Erstellung von Lernangeboten durch Fachexpertinnen und Lernende können schnelle und gut auf die Zielgruppe angepasste Ergebnisse liefern. Damit solche partizipativen Prozesse gelingen, sind folgende Faktoren entscheidend. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Die Ergebnisse der Studie „Status quo und Zukunft der digitalen Weiterbildung in Unternehmen“ zeigen, welche drei Faktoren besonders ausschlaggebend für die Zufriedenheit von Teilnehmenden und für die Leistungssteigerung sind. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Ängste, Anspannungen und Unsicherheiten bezüglich der Gefahr durch Covid-19 können einen coronabedingten Burnout-Prozess in Gang setzen. Womit sich die einzelnen Phasen des Burnouts bemerkbar machen – und wie sich der Prozess stoppen lässt. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Die Resilienz, also die psychische Widerstandskraft eines Menschen, speist sich vor allem aus drei Haltungen: Optimismus, Akzeptanz und Lösungsorientierung. Drei kleine Übungen, mit denen sich diese stärkenden Haltungen fördern lassen. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Hybride Arbeitsformen verlangen ein hybrides BGM. Mit ein paar schnell aufgezogenen digitalen Health-Maßnahmen bzw. dBGMTools ist es allerdings nicht getan. Gefragt ist ein ganzheitliches Konzept. Vier Schritte führen zu einer nachhaltigen Hybrid-Lösung im Gesundheitsmanagement. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Wie können wir neue Lösungen für unser BGM finden? Diese Frage beantwortete das Unternehmen Bosch am Standort Abstatt mit Design Thinking. Das Beispiel zeigt, auf welche Weise der agile Ansatz und Corporate Health miteinander kombiniert werden können. Ein Überblick über Prozessphasen und Arbeitsschritte. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Raus aus dem Stress, rein in den Schlaf – für alle, die stark belastet sind und schwere Entscheidungen mit sich herumtragen, ist dieser Schritt nicht leicht. Drei Übungen helfen, abzuschalten und in eine erholsame Nachtruhe zu finden. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Wenn Tod und Trauer im Unternehmensalltag ankommen, sind Führungskräfte besonders gefordert: Wie können sie Trauernde angemessen unterstützen und zugleich das Team arbeitsfähig halten? Ein Erste-Hilfe-Kit. zum Artikel
Artikel Tutorial © www.trainerkoffer.de/Johannes Sauer
Hybride Zusammenarbeit stellt Führungskräfte vor neue Herausforderungen. Sie müssen vor allem fünf Faktoren im Auge behalten und klug ausgestalten, um negative Dynamiken zu vermeiden, wenn Teile des Teams sowohl vor Ort als auch remote arbeiten. zum Artikel
Artikel Tutorial © www.trainerkoffer.de/Stefanie Diers
Teams, die hybrid zusammenarbeiten, also so, dass die Mitglieder flexibel über ihre Arbeitszeiten und Orte bestimmen dürfen, sollten ihre Prozesse und Kommunikationsformen systematisch auf deren Kompatibilität mit dieser Arbeitsweise hin überprüfen. Ein Überblick über wesentliche Fragestellungen. zum Artikel
Artikel Tutorial © www.trainerkoffer.de/Stefanie Diers
Hybride Events sind anspruchsvoll, keine Frage. Aber mit dem Wissen darum, was ihren besonderen Charakter ausmacht, lassen sie sich erfolgreich gestalten. Worauf Veranstalter vor allem achten sollten. zum Artikel
Artikel Tutorial © www.trainerkoffer.de/Stefanie Diers
In der VUKA-Welt mit ihrer Unsicherheit und Unvorhersehbarkeit ist langfristige Weiterbildungsplanung kaum möglich. Trotzdem ist es sinnvoll, sich Gedanken zu machen, was kommen könnte – und wie und mit welchem Ziel man lernen möchte. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Führungskräfte erleichtern sich Entscheidungen, indem sie die Faktoren Nachhaltigkeit und Ethik dabei ausklammern. Zu komplex – und damit psychisch kaum erträglich – würde ansonsten das Gerangel dieser Prämissen mit den gewohnten Maßstäben Funktionalität, Effizienz und Legalität. Ein Mittel, das helfen kann, die Spannung auszuhalten und konstruktiv damit umzugehen, ist die WIPOLOG-Methode. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de
Weniger arbeiten und dabei auch weniger Geld verdienen? Selbst Gutverdiener, die den Verlust locker wegstecken könnten, sind für das Modell einer „Kurzen Vollzeit“ mit beispielsweise 30 Wochenstunden oft nicht zu haben. Die richtigen Rahmenbedingungen können helfen, die Akzeptanz solcher Modelle zu erhöhen. Sieben Stellhebel auf politisch-gesellschaftlicher Ebene – die sich schon nutzen lassen oder für die einzutreten sich lohnen könnte. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainkerkoffer.de
Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat zentrale Unternehmensfunktionen zusammengefasst und zu einer neuen Unit ausgegründet. Diese hat sich nach New-Work-Vorbild als agile Einheit organisiert. Worauf es in einem solchen Prozess ihrer Erfahrung nach besonders ankommt, haben die Mitglieder der Unit in sieben to-dos auf den Punkt gebracht. zum Artikel
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben