Das Artikelarchiv von managerSeminare

Die Magazinbeiträge von managerSeminare beleuchten regelmäßig neue Aspekte rund um die Arbeitswelt 4.0: Die Themen reichen von Führung über Agilität, New Work, Selbstorganisation bis hin zu Personalentwicklung und Management. Als Mitglied können Sie auf alle Archivbeiträge zugreifen und sie als Schulungsunterlagen oder Trainings-Handouts einsetzen.

46 Beiträge gefunden
Artikel Neue Bürowelten © Michael Neumann
Neue Bürowelten

Zwischen Hub und Home

Viele Unternehmen, die auf neue Arbeitsformen umschalten, krempeln auch die Arbeitsumgebung um. Das Ergebnis sind meist offene Bürolandschaften, hipper als die berüchtigten Großraumbüros vergangener Zeiten – aber nicht minder umstritten. Wir haben nachgeforscht: Unter welchen Bedingungen werden Open Offices zu dem Horror, für den Kritiker sie halten? Und wann funktionieren sie tatsächlich? zum Artikel
Artikel Achtsamkeit als Teamkonzept © Khakimullin Aleksandr/shutterstock
Achtsamkeit als Teamkonzept

Miteinander mindful

Achtsamkeit am Arbeitsplatz liegt im Trend: Unzählige Bücher, Kurse, Apps liefern Tipps und Übungen für gestresste Büromenschen. Meist geht es dabei nur um die Einzelperson. Dabei können auch Teams gemeinsam achtsam werden – und so Betriebsklima und Kommunikationskultur entscheidend verbessern. zum Artikel
Artikel Stephan Grünewald über den Wert von Träumen © Sergey Nivens/Shutterstock
Stephan Grünewald über den Wert von Träumen

'Schöpferisch statt erschöpft sein'

Der meiste Stress im Büro muss nicht sein. Das ist die Überzeugung von Stephan Grünewald. Via Tiefeninterviews hat der Psychologe und Marktforscher ermittelt: In Unternehmen herrschen völlig irrationale Erschöpfungswettbewerbe. Um aus diesen heraus- und in schöpferisches Arbeiten hineinzufinden, helfen Träume. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, www.trainerkoffer.de
Ob Menschen gern und gut zusammenarbeiten, hängt auch von der Umgebung ab, in der sie das tun. Grundsätzlich gilt: Offene Bürokonzepte können die Zusammenarbeit beflügeln. Doch damit sie das tatsächlich tun, ist einiges zu beachten. Die wichtigsten Regeln der Raumgestaltung. zum Artikel
Artikel Führungsfaktor Humor © Asier Romero/Shutterstock
Führungsfaktor Humor

Entspannter leisten

In den USA ist Humor schon lange ein zentraler Soft Skill für Führungskräfte. Doch auch hierzulande setzt sich die Erkenntnis durch: Lachen im Business baut Stress ab. Humor entspannt das Klima, reduziert Fehlzeiten – und kommt besonders in den neuen partizipativen Arbeitsstrukturen gut an. Fünf Regeln, wie Führungskräfte für heilsame Heiterkeit sorgen. zum Artikel
Artikel Waldemar Pelz über Wertschätzung © Waldemar Pelz
Waldemar Pelz über Wertschätzung

'Mit Lob werden Mitarbeiter dressiert'

Dr. Waldemar Pelz ist Professor für Internationales Management und Marketing an der Technischen Hochschule Mittelhessen, Gießen. zum Artikel
Artikel Moralisches Missverständnis
Moralisches Missverständnis

Gutes muss man loben

Ulf D. Posé ist ehemaliger Präsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V. Für managerSeminare wirft er in seiner Kolumne 'Der ethische Kompass' regelmäßig einen kritischen Blick auf unser tägliches Handeln in Wirtschaft und Beruf, hinterfragt die Normen, die uns dabei leiten, und stellt allgemein akzeptierte Wertvorstellungen auf den Prüfstand. zum Artikel
Artikel Gesund kommunizieren
Gesund kommunizieren

Stärkende Gespräche

Das Jahresgespräch mit den Mitarbeitern gilt als lästige Pflicht­übung. Zu Unrecht. Denn gezielt eingesetzt, kann es einen wertvollen Beitrag zur Gesundheit im Unternehmen leisten. Das Modell des 'Gesunden Gesprächs' bietet hierfür einen praktischen Leitfaden. zum Artikel
Artikel Testgelesen
Wann macht Arbeit Spaß, und kann man den Spaßfaktor beeinflussen? Wann ist es für mehr Zufriedenheit bei der Arbeit sinnvoll und erlaubt, sich abzugrenzen und 'Nein' zu sagen? Und wie gelingt es, sich auf die wirklich wesentlichen Dinge zu konzentrieren und seine Arbeit dadurch positiv zu erleben? Antworten auf diese Fragen bieten vier neue Bücher zum Thema Arbeitszufriedenheit. zum Artikel
Artikel Von wegen ...
Von wegen ...

Offene Türen

Fragen Sie sich auch manchmal, warum Maßnahmen zur Verbesserung von Betriebsklima und hierarchieübergreifender Kommunikation von Mitarbeitern oft nicht ernst genommen werden? Einem mir bekannten Werkleiter eines international tätigen Maschinenbauunternehmens ging es jedenfalls so ... zum Artikel
Artikel Spezialisten in Serie © iStockphoto
Er ist Spaßmacher und Kummerkasten in einem, zuständig für Wohl und Wehe der Mitarbeiter. Er hat einen klaren Auftrag, aber alle Freiheit der Umsetzung. Die Rede ist vom Feel-Good-Manager. Einige wenige Firmen haben den Charme eines solchen Spezialisten für die gute Arbeitsatmosphäre schon entdeckt. managerSeminare mit dem Jobprofil eines Exoten. zum Artikel
Artikel Corporate Fairness
Corporate Fairness

Wie geht gerechte Führung?

Welches Gehalt ist fair? Welche Leistungsbeurteilung gerecht? Führungskräfte müssen sich stets mit Fragen der Fairness beschäftigen. Doch sie tun es oft nicht, unter anderem weil sie meinen: Da man es ohnehin nie allen recht machen kann, muss man damit leben, dass Mitarbeiter manche Entscheidungen unfair finden. Ein Denkfehler, der sie das Vertrauen der Belegschaft kosten kann. Doch wie führt man eigentlich fair? zum Artikel
Artikel Moralisches Missverständnis
Moralisches Missverständnis

Bedenkenträger raus!

Ulf D. Posé ist Präsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V. Für managerSeminare wirft er in seiner Kolumne 'Der ethische Kompass' regelmäßig einen kritischen Blick auf unser tägliches Handeln in Wirtschaft und Beruf, hinterfragt die Normen, die uns dabei leiten, und stellt allgemein akzeptierte Wertvorstellungen auf den Prüfstand. zum Artikel
Artikel Führungspsychologie
Führungspsychologie

Denkfehler mitdenken

Die klassische Führungslehre geht vom rational denkenden und vernünftig handelnden Mitarbeiter aus. Damit wird sie ihm aber nur zum Teil gerecht. Tatsächlich befolgt er eine ganze Reihe innerer Regeln, die jenseits der Vernunft verlaufen. Führung wird zielführender, wenn sie diese Denkmuster berücksichtigt. zum Artikel
Artikel Tobias Illig über resignative Reife
Tobias Illig über resignative Reife

'Jammern ist gut fürs Unternehmen'

Es ist eine seltsame Dichotomie: Auf der einen Seite wird in westlichen Unternehmen seit einigen Jahren ständig gejammert. Auf der anderen Seite wird das Nörgeln, wird schlechte Laune von der Öffentlichkeit geächtet. Auch Unternehmen wollen Mitarbeiter, die mit einem Lächeln durchs Leben laufen. Wer nicht gut drauf ist, macht sich verdächtig. Zu Recht? Nein, findet Tobias Illig. Der Berater ist sicher: Unternehmen können davon sogar profitieren, wenn sie Mitarbeitern Raum zum Jammern geben. Sie müssen es nur richtig anpacken. zum Artikel
Artikel Wandel zum Positiven
Wandel zum Positiven

Maßnahmen gegen Meckerkulturen

Das Arbeitsaufkommen, die Prozesse, der Chef, die Kunden ... alles schrecklich. In vielen Firmen jammern die Mitarbeiter von früh bis spät – und zwar ohne objektiv einen Grund dafür zu haben. Denn oft wird das Jammern zum Selbstläufer, es etabliert sich eine Meckerkultur, in der allein um des Meckerns willen gemeckert wird. Wie Unternehmen dieser Falle entkommen können, zeigen Stephan Kaiser und Arjan Kozica. zum Artikel
Artikel Der ethische Kompass
Der ethische Kompass

Wir müssen alle Freunde sein

Ulf D. Posé ist Präsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V. Für managerSeminare wirft er in seiner Kolumne 'Der ethische Kompass' regelmäßig einen kritischen Blick auf unser tägliches Handeln in Wirtschaft und Beruf, hinterfragt die Normen, die uns dabei leiten, und stellt allgemein akzeptierte Wertvorstellungen auf den Prüfstand. zum Artikel
Artikel Zielvereinbarungen und Boni
Zielvereinbarungen und Boni

Eine Kombi mit Zündstoff

Die ruinösen Geschäfte der Investmentbanker haben einmal mehr gezeigt: Zielvereinbarungen und daran geknüpfte Bonuszahlungen bewirken nicht immer das, was sie sollen. Die Boni können Geldgier schüren, den Blick verstellen und dazu führen, dass Mitarbeiter zum Eigenwohl handeln statt zum Wohl des Unternehmens. Wie lässt sich das verhindern? Mehr noch: Was ist zu tun, damit Zielvereinbarungen die richtige Wirkung entfalten und für alle nutzbringend sind? zum Artikel
Artikel Launologie
Die Konjunktur ist im Keller, Arbeitsplätze sind bedroht. Wer da gute Laune einfordert, gilt schnell als Zyniker oder Naivling. Wie Forschungsergebnisse belegen, hängen jedoch Leistungsfähigkeit und Kreativität stark von der Gemütslage ab. Unternehmen sind daher gerade in der Krise darauf angewiesen, ihre Mitarbeiter bei Laune zu halten. Mit Fun-Kultur hat das wenig zu tun, dafür umso mehr mit Wertschätzung und offener Kommunikation. zum Artikel
Artikel Atmosphärische Intelligenz
Atmosphärische Intelligenz

Ihr Einfluss aufs Stimmungsbarometer

Dicke Luft, tolles Klima, Eiseskälte: Das Miteinander in Unternehmen ist von Atmosphären geprägt – und die haben`s in sich: Die Schwingungen und Stimmungen entscheiden über Produktivität, Kundenzufriedenheit, Arbeitsmotivation. Die Fähigkeit, atmosphärische Schwingungen auszuloten, nennt Raimund Schöll atmosphärische Intelligenz. In managerSeminare erklärt der Berater, wie Atmosphären entstehen und wie man sie beeinflussen kann. zum Artikel
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben