257 Beiträge gefunden
Artikel Lektionen in Leadership © www.managerSeminare.de
Lektionen in Leadership

Verwirrte ­Wertschätzung

So viel über Lob, Anerkennung und Wertschätzung geredet wird, so viel geht dabei durcheinander. Wie sich die drei Konzepte unterscheiden, warum man Lob lieber lassen sollte und warum Wertschätzung und Anerkennung ein perfektes Paar bilden. zum Artikel
Artikel Musterbruch © managerSeminare Verlags GmbH
Bei komplizierten Sachfragen verlassen wir uns – zu Recht – auf die Kompetenz von Experten. Wenn Komplexität ins Spiel kommt, stößt diese Strategie an ihre Grenzen. Statt einer Instanz zu vertrauen, braucht es dann die Urteilskraft jedes Einzelnen, sind Stefan Kaduk und Dirk Osmetz überzeugt. Was Unternehmen dafür tun müssen? Auf die Mündigkeit ihrer Mitarbeitenden setzen. zum Artikel
Artikel Besser rückmelden © Gajus/AdobeStock
Besser rückmelden

Die Crux mit dem Feedback

Obwohl Feedback zu den absoluten Basic-Instrumenten der Führung gehört, wird es in der Praxis meist viel zu wenig gegeben – und oft dann auch noch so, dass es kaum oder sogar kontraprodukiv wirkt. Das hat vor allem psychologische Ursachen, liegt aber auch an zweifelfhaften Tipps, die übers Feedback-Geben kursieren. zum Artikel
Artikel New Pay in der Praxis © CatLane/iStock
New Pay in der Praxis

Bezahlung in ­Bewegung

Ob ausgeklügeltes Rechnen oder größte Einfachheit – für die Gehälterbestimmung gilt: Jedes Unternehmen, das Alternativen zur bisherigen Gehaltszahlungspraxis sucht, stützt sich auf andere Maßstäbe. Immer aber zählt beim New Pay: Gehälter werden nicht mehr von oben diktiert – und es wird um Fairness gerungen. Drei Beispiele ungewöhnlicher Gehaltsmodelle und die Wege dorthin. zum Artikel
Artikel Musterbruch © managerSeminare Verlags GmbH
Musterbruch

Bunt vor digital

Die Grundlogik des Digitalen lässt keine Zwischentöne zu, das „Alphabet“ ist beschränkt auf Nullen und Einsen. Auch unser Management funktioniert oft so: ohne Spielraum zwischen 'richtig' und 'falsch' oder 'wirksam' und 'unwirksam'. Doch was ist, wenn Dinge nicht klar geregelt werden können? Weil die Fragen unentscheidbar sind? Dann ist Führung statt Management gefragt. Stefan Kaduk und Dirk Osmetz mit einem Plädoyer für die Nutzung buntester Grauzonen. zum Artikel
Artikel Führen mit Rollenkompetenz © Lance Bellers/AdobeStock
Führen mit Rollenkompetenz

Lernen vom ­Schauspieler

Führung und Schauspiel? Passen nicht zusammen, so der erste Impuls. Schließlich sollen Führungskräfte keine Show abziehen. Doch dieser Gedanke läuft in die falsche Richtung. Denn jede Führungskraft spielt eine Rolle: die Führungsrolle. Und diese Rolle gilt es mit Präsenz und Überzeugungskraft auszufüllen, um wirksam zu sein. Ein Blick auf die Lehren der Schauspielkunst zeigt, wie das gelingen kann. zum Artikel
Artikel Shared Leadership bei der DB Netz AG © kmn-network/iStock
Shared Leadership bei der DB Netz AG

Doppelt führt besser

Zwei Führungskräfte, eine Position – was in vielen Unternehmen undenkbar ist, leben Carola Garbe und Catherine Marie Koffnit bereits seit einiger Zeit. Als Leitung des HR Managements im Regionalbereich Ost der DB Netz AG teilen sie sich gemeinsam eine Vollzeitstelle. Welche Vorteile sich dadurch für sie und ihr Unternehmen ergeben und wie das Modell 'Shared Leadership' genau funktioniert, erklären sie im Interview.  zum Artikel
Artikel Selbstorganisation in Unternehmen © froodmat / photocase.de
Selbstorganisation in Unternehmen

Aus Versehen ausgebremst

Es ist ein häufig zu beobachtendes Phänomen: Selbstorganisation wird eingeführt, doch das Team nutzt die Spielräume nicht. Wer vermutet, dass das an mangelndem Interesse liegt, irrt. Vielmehr sind es oft die Führungskräfte, die sich - ungewollt - derart widersprüchlich verhalten, dass die Mitarbeiter daraus schließen: Selbstorganisation ist in Wahrheit gar nicht erwünscht. Führungskräfte müssen sich der fatalen Signalwirkung bestimmter Verhaltensweisen bewusst werden - und gegensteuern. zum Artikel
Artikel Projektmanagement für Könner © AlexD75/iStock
Projektmanagement für Könner

Niemals von der Rolle sein

Planen, steuern, kontrollieren – das ist der klassische Modus, in dem Projektmanager unterwegs sind. Doch spätestens bei großen, komplexen Projekten – etwa Innovationsvorhaben – reicht das nicht aus. Projektleitende müssen hier Changemanager, Konfliktlöser, Teammanager und vieles mehr in einer Person sein. Ein Kompass durch die Rollenvielfalt der modernen Projektarbeit. zum Artikel
Artikel Musterbruch © managerSeminare Verlags GmbH
Die Zeiten ändern sich, doch eine alte Hoffnung hält sich hartnäckig: Man kann und muss das Mindset von Menschen verändern, damit Organisationen zukunftsfähig werden. Dabei wird oft der Ansatz verfolgt, die Veränderung von außen implementieren zu wollen. Doch so funktioniert Verhaltensänderung nicht, sind Stefan Kaduk und Dirk Osmetz überzeugt. Der von ihnen vorgeschlagene Weg geht über den Umweg des Verstehens. zum Artikel
Artikel Führungspersönlichkeit  © Mehaniq/iStock
Führungspersönlichkeit 

Die Top 3 der New Leadership Skills

Was müssen Führungskräfte heute mitbringen, welche Eigenschaften brauchen alle Mitarbeitenden in der neuen Arbeitswelt, um sich selbst und andere zu führen? Nach Meinung von Anders Indset, einem der bekanntesten Gesellschafts- und Wirtschaftsdenker unserer Zeit, sind drei Skills zentral. Zwei davon dürften viele Führungsexperten auf dem Zettel haben, den dritten bislang kaum einer.   zum Artikel
Artikel Führungsformate für hybride Organisationen © hjalmeida/iStock
Führungsformate für hybride Organisationen

Agil trotz Hierarchie

Agilität ist der größte Hoffnungsträger, wenn es darum geht, der Dynamik disruptiver Veränderungen zu begegnen. Doch die bekannten agilen Methoden und Prozesse wie Scrum, Kanban und Design Thinking adressieren nur die Teamebene, Führung bleibt oft weiterhin hierarchisch. Eine Mischung, die zu Problemen führt. Hilfe bieten Praktiken aus der 'Kollegialen Führung' – mit einer entscheidenden Abwandlung. zum Artikel
Artikel Alternative Gehaltsmodelle © ivanastar/iStock
Alternative Gehaltsmodelle

Die 7 Dimensionen von New Pay

Kollaboration, Co-Creation, Teamverantwortung, Partizipation, hierarchiefreies Arbeiten … – wer die Attribute der neuen Arbeitswelt ernst nimmt, muss sich auch hierüber ernsthaft Gedanken machen: neue Gehaltsmodelle. Denn hierarchisch festgelegte Gehälter passen nicht in die neuen Arbeitskulturen. Nur: Wie lässt sich auf alternativem Weg zu gerechten Gehältern finden? ­Orientierung bieten die sieben Dimensionen von New Pay.  zum Artikel
Artikel Gesundheitsmatrix © daizuoxin/iStock
Gesundheitsmatrix

Welches Rezept passt wann?

Meditieren, Joggen, Stunden reduzieren ... – und dann wird es wieder gut mit der angeschlagenen Gesundheit gestresster Führungskräfte? Das ist zu kurz gedacht. Physische und psychische Beeinträchtigungen führen über fünf verschiedene Stationen in die Krankheit, und in jeder Phase helfen andere Maßnahmen, um den ungesunden Verlauf umzukehren. Eine Matrix für Diagnose und Therapie.  zum Artikel
Artikel Arbeitsgesundheit auf Dänisch © Martin Wahlborg/iStock
Arbeitsgesundheit auf Dänisch

Hygge im Büro

Es gehört zur dänischen Lebensart und ist derzeit ein Exportschlager, der andere Länder erobert: Hygge. Das Wort steht für Erfahrungen, die uns glücklich machen und ein Gefühl der Sinnhaftigkeit und Verwurzelung verleihen. Die Dänen leben Hygge auch im Business – und finden auf diese Weise zu einem gesundheitsförderlichen Arbeiten. Was wir in puncto Job Health von Dänemark lernen können. zum Artikel
Artikel Musterbruch © managerSeminare Verlags GmbH
Leitbilder und Mission Statements sind voll von Worten, gegen die niemand etwas haben kann. Was lässt sich schon gegen 'Nachhaltigkeit' einwenden? Oder gegen 'Wertschätzung'? Das Dilemma: Diese Begriffe bedeuten alles und zugleich nichts. Sie sind Plastikworte, leblos und leer. Statt einfallslose Kommunikationsoffensiven mit ihnen zu starten, plädieren Stefan Kaduk und Dirk Osmetz für Begriffsarbeit. Und somit fürs echte Miteinander-Reden. zum Artikel
Artikel Transformation eines Traditionsunternehmens © Padrinan/iStock
Transformation eines Traditionsunternehmens

Schaffen ohne Chefs

Keine Experimente. Sicherheit. Eingefahrene Bahnen. Daran denkt man, wenn von einem Traditionsunternehmen aus der deutschen Provinz die Rede ist. Doch die Alois Heiler GmbH tickt anders: Seit Jahren befindet sich das Unternehmen auf einer Reise ins Unbekannte, bei der es sich neue Formen der Zusammenarbeit erschließt. Der Geschäftsführer Stephan Heiler und Berater Gebhard Borck mit einem ungeschönten Reisebericht. zum Artikel
Artikel Umgang mit internen Fans © Kubizm/Adobe Stock
Umgang mit internen Fans

Ja zum Yeah

Unternehmen haben heute nicht mehr nur noch Mitarbeiter, sondern zunehmend auch echte Fans. Und die arbeiten auf Hochtouren, bringen neue Ideen ein, stärken Kultur und Arbeitgebermarke – kurz: stellen eine zusätzliche Ressource dar. Warum sich die Beschäftigung mit den eigenen Fans lohnt und wie Fan-Management gelingt. zum Artikel
Artikel Stereotype über Frauenkarrieren © Forenius/Adobe Stock
Stereotype über Frauenkarrieren

Zwischen Mama und Paula

Karriere zu machen und in der Firmenhierarchie aufzusteigen, erweist sich für Frauen noch immer schwerer als für Männer. Schuld daran sind Stereotype, die nach wie vor in den Köpfen aller Beteiligten verankert sind. Doch auch hartnäckige, oftmals unbewusst ablaufende Mechanismen lassen sich verändern. zum Artikel
Artikel Musterbruch © managerSeminare Verlags GmbH
Musterbruch

Struktur vor Kultur

Seit mindestens 20 Jahren wird die Kultur als Schmiermittel für das Funktionieren einer Organisation beschworen – völlig zu Recht. Demzufolge soll an der Kultur gearbeitet werden. Genau das ist aber ein Ding der Unmöglichkeit, sind Stefan Kaduk und Dirk Osmetz überzeugt. Sie meinen: Kultur ist stets nur das Resultat, gearbeitet werden muss an der Struktur. zum Artikel
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben