Führung

Führungsforscher im Interview
Führungsforscher im Interview

Die Bad-Leadership-Spirale

Auf Abusive Leadership, also abwertende und verachtende Führung, reagieren Mitarbeitende entweder mit Sabotage oder mit Kündigung. So heißt es in der Führungslehre. Typisch scheint aber noch ein drittes, bisher unbeachtetes Reaktionsmuster zu sein, wie zwei Führungsforscher jetzt herausgefunden haben. Dieses ist besonders kritisch, denn es kann eine regelrechte Bad-Leadership-Spirale auslösen.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Angriff, Flucht, Resignation: Die „klassischen“ Reaktionen Mitarbeitender auf aggressives Führungsverhalten
  • Diffuse Gefühle: Warum aggressives Führungsverhalten bei Mitarbeitenden besondere Hilfsbereitschaft provozieren kann
  • ​Paradoxe Reaktionen: Wie Mitarbeitende gleichzeitig mit Sabotage und Hilfsbereitschaft auf Führungsattacken reagieren
  • Psychologischer Abwehrmechanismus: Warum erlebte Aggression häufig Schuldgefühle auslöst
  • Destruktive Dynamik: Wie sich die Bad-Leadership-Spirale in Bewegung setzt und wie sie sich stoppen lässt

Zentrale Botschaft:
Sich über Teammitglieder lustig machen, sie anschreien oder von anderen niedermachen – solche Verhaltensweisen sind laut Studien im Führungskontext weit verbreitet. Auch die typischen Reaktionsmuster der Mitarbeitenden auf diese Form der destruktiven Führung sind gut untersucht. Am häufigen beschrieben wird dabei offener wie passiver Widerstand. Den Führungsforschern Niels Van Quaquebeke und Christian Tröster erschien dieses Bild jedoch lückenhaft, weshalb sie nachgeforscht und auf ein weiteres typisches Reaktionsmuster gestoßen sind: Mitarbeitende, die Opfer solcher Führung werden, neigen oft dazu, ihre Führungskraft umso mehr zu unterstützen – wodurch sie deren destruktives Verhalten letztlich noch verstärken. ​ ​
 
Extras:
  • Was ist Abusive Leadership?
  • Zwei Studien zu Abusive Leadership: Wie Aggression Hilfsbereitschaft provoziert
  • Mehr zum Thema

 

Autor(en): Das Interview führte Andree Martens.
Quelle: managerSeminare 276, März 2021, Seite 24-28
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben