Führung

Trennungsmanagement
Trennungsmanagement

Agil Abschied nehmen

merken
Die Kündigung eines Mitarbeiters, der Weggang einer Kollegin – Trennungen gehören zum Business. Geregelt werden sie klassischerweise von der HR-Abteilung, manchmal auch vom Top-Management. Das ist häufig selbst dort so, wo Selbstorganisation schon praktisch gelebt wird. Denn scheiden tut weh. Doch müssen Teams, die ihre Mitglieder selbst rekrutieren, ihnen im Zweifelsfall nicht auch selbst wieder kündigen?
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Inhalt:
  • Familien auseinanderreißen? Was Trennungen in agilen Kontexten besonders schwierig macht
  • Vier Faktoren für Agilität: Auf welche agilen Grundlagen eine gute Trennungskultur aufbaut
  • ​Trennungsszenario 1: Wie sich eine fehlende kulturelle Passung andeutet und warum sie zu einer Trennung führen muss
  • Trennungsszenario 2: Wann man auch gute Leute ziehen lassen muss – und wie das Kunststück gelingt
  • Trennungsszenario 3: Wie sich das Dilemma betriebsbedingter Kündigungen agil lösen lässt
  • Mach's gut und danke für alles! Wie Trennungen einvernehmlich werden – und warum das in agilen Unternehmen
    oft klappt

Zentrale Botschaft:
Alle Regeln und Maßnahmen, die in einem Unternehmen greifen, um für Professionalität und Fairness zu sorgen, wenn es um Kündigungen geht, kann man als Trennungskultur bezeichnen. Sie ist sehr von der Kultur des jeweiligen Unternehmens geprägt. Während Kündigungen in klassischen hierarchischen Organisationen schon gut durchdacht sind und – zumindest auf Prozessebene – strukturiert ablaufen, ist die Trennung von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern in agilen Kontexten noch ein Thema, das gern vermieden wird. Warum das spätestens seit der Corona-Krise keine Option mehr ist und wie eine gute agile Trennungskultur aussehen kann, ist Thema des Textes.​​ ​

Extras:
  • Tutorial: Loslassen lernen
  • 'Wir müssen reden!'
  • Andere Trennungsgründe
  • Vom Rauswurf zur Reisebegleitung
  • Die Ministry Group
  • Mehr zum Thema

Autor(en): Kati Oimann, Marco Luschnat
Quelle: managerSeminare 274, Januar 2021, Seite 26-33
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben