Das Artikelarchiv von managerSeminare

Jeden Monat beleuchten die Zeitschriftenbeiträge neue Aspekte rund um die Arbeitswelt 4.0: Die Themen reichen von Führung über Agilität, New Work, Selbstorganisation bis hin zu Personalentwicklung und Management. Als Abonnent/in können Sie auf alle Archivbeiträge zugreifen und sie als Schulungsunterlagen oder Trainings-Handouts einsetzen.

139 Beiträge gefunden
Artikel Agilität in Organisationen © Martin Barraud/iStock
Agilität in Organisationen

Mission Impossible?

Wie können Organisationen agil werden? Eigentlich gar nicht, wenn man dem Wesen sowie dem Sinn und Zweck von Organisation Rechnung trägt. Der besteht nämlich vor allem in Stabilität. Dennoch gibt es einen Weg, der agilem Denken und Handeln den Weg ebnet: geplantes Experimentieren. zum Artikel
Artikel Stufenmodell für strukturelle Entwicklung © Olivier Le Moal / iStock
Stufenmodell für strukturelle Entwicklung

Die reife Organisation

Viele Herausforderungen, mit denen Organisationen heute konfrontiert sind, sind zu groß und zu komplex, um sie mit bekannten Change-Instrumenten lösen zu können. Anstelle einzelner Verbesserungen sollten daher die Reife und die Entwicklungskompetenz einer Organisation als Ganzes in den Blick genommen werden. Ein auf Organisationen übertragenes Modell aus der Entwicklungspsychologie kann dabei helfen. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de
Wie kann Agilität gelingen, wenn doch die Grundlogik der Organisation ihr mächtigster Gegenspieler ist? Die Antwort: Es kommt entscheidend darauf an, durch Experimente „entorganisierte Räume“ zu schaffen und in diesem Sinne gegen die Organisation zu arbeiten.  zum Artikel
Artikel Tutorial © Synchronize-Consult
Viele Veränderungsbedürfnisse sind zu komplex, als dass sie mit Change-Instrumenten bearbeitet werden können. Hilfreicher sind Aussagen über die Richtung, in die sich strukturelle Voraussetzungen in der Organisation ändern müssen. Ein Soll-Ist-Vergleich kann helfen. zum Artikel
Artikel Systembedingte Lernblockaden © Pixabay
Systembedingte Lernblockaden

Die dumme Organisation

Es gibt dumme Ideen, dumme Handlungen und dumme Entscheidungen. Allen ist gemein: Sie haben meist ungünstige Folgen. Genauso ist es mit Organisationen: Ist das System erst einmal verdummt, dann hilft auch die Intelligenz seiner Mitglieder nicht weiter. Die Ergebnisse bleiben enttäuschend. Wie aber kommt es zur organisationalen Verblödung? Und was lässt sich dagegen tun? zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de
Unternehmen tendieren dazu, zu verkalken. Viele über die Zeit etablierte Praktiken – also Strukturen, Richtlinien, Verfahren, Rituale, Regeln und Prozesse – verhindern, dass talentierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schnell und marktorientiert handeln. Mit einem Praktikenputz können hinderliche Praktiken abgeschafft – und damit die Vitalität der Organisation gestärkt werden. zum Artikel
Artikel Die narrative Organisation © Greens87/iStock
Die narrative Organisation

Die Macht der ­Geschichten

Was macht ein Unternehmen aus? Es sind die Geschichten, die die Menschen in ihm und über es erzählen. Identität, Sinn und Werte einer Organisation – all das ist in Narrativen verankert und wird über diese vermittelt. Wer ein Unternehmen verändern will, muss deshalb bei den Geschichten ansetzen. Und das erfordert mehr als Storytelling. zum Artikel
Artikel Testgelesen
Um die Herausforderungen der VUKA-Welt meistern zu können, müssen ­Organisationen vor allem eines sein: agil. Doch wie genau werden Unternehmen agil? Welche Rolle spielt die Unternehmenskultur dabei? Und was können Organisationen im Hinblick auf Agilität vom Basketball und Improvisations­theater lernen? Vier neue Bücher liefern Antworten. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Wenn Unternehmen den Geschichten lauschen, die die Menschen über sich und das Unternehmen erzählen, kommen sie den verborgenen Seiten ihrer Kultur näher, können die Zusammenarbeit verbessern und Veränderung besser gestalten. Die Palette narrativer Methoden, die ihnen dafür zur Verfügung steht, ist breit. Ein beispielhafter Einblick.  zum Artikel
Artikel Dr. Christian Kugelmeier in speakers corner © CAPGEMINI Paris
Dr. Christian Kugelmeier in speakers corner

'Transformation wird zu verkopft angegangen'

In unserer Wirtschaft dominieren Denkschulen. Am prominentesten vertreten sind die Betriebswirtschaftslehre auf der einen Seite und die Systemik auf der anderen. Doch im Bann dieser Pole kann der Blick für die Realität verloren gehen. Transformation wird so zum verkopften – und damit erfolglosen – Unterfangen, warnt der Berater Christian Kugelmeier. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Für die agile Transformation gibt es bei der Teambank kein vorgefertigtes Konzept. Statt auf das Prinzip „Change auf einen Schlag“ setzt das Unternehmen auf eine organische Weiterentwicklung von innen heraus. Dafür gibt es kein Rezept, aber einige Grundbedingungen, die den Wandel begünstigen. zum Artikel
Artikel OE via PE © Foto: Andreas Berheide / photocase.de
Unternehmen müssen ständig dazulernen. Ebenso ihre Mitarbeitenden, die attraktive Karrieremöglichkeiten erwarten. Der Futurist Joël Luc Cachelin empfiehlt, beides zusammenzuführen. Sein Vorschlag: Unternehmen sollten sich als eine Story verstehen, die von ihren Protagonisten – den Mitarbeitenden – dynamisch fortgeschrieben wird. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Organisationen sind darauf angewiesen, dass ihre Mitarbeitenden sich ständig weiterentwickeln. Dass sie neue Themen aufgreifen, vertiefen und schließlich für das Unternehmen nutzbar machen. Der Lernweg der Mitarbeiter wird so zum Vehikel für das Lernen der Organisation. Das funktioniert aber nur dann, wenn beim Karrieremanagement umgedacht wird. Fünf Ansatzpunkte. zum Artikel
Artikel Way to Nextland © hkeita/iStock
Way to Nextland

Wo geht's nach New Work?

Ist New Work ein exotisches Land, das kulturell meilenweit von der eigenen Organisation entfernt liegt? Oder befindet sich New Work in greifbarer Nähe – weil es im Unternehmen längst Vorstufen dazu gibt? Franziska Gütle hat ein Modell entwickelt, mit dem Organisationen einen Blick dafür bekommen, wie nah oder fern sie dem 'Nextland' New Work sind, ob es sich für sie lohnt, diesem näher zu kommen – und wie eine gute Reise­route aussehen könnte. zum Artikel
Artikel Testgelesen
In Zeiten der digitalen Transformation gilt es für Unternehmen, sich von alten Strukturen zu lösen und zukunftsfähige Organisationsmodelle zu etablieren – kurz: sich zu verändern. Doch wie gelingt ein solcher Change? Welche Rolle spielt das Mindset dabei? Und welche Hürden begegnen Unternehmen auf dem Weg in die Zukunft? Vier neue Bücher liefern Antworten. zum Artikel
Artikel Modethema im Realitätscheck © Melpomenem/iStock
Modethema im Realitätscheck

Die Grenzen der Agilisierung

Das Konzept der Agilität funktioniert in Teilbereichen oft hervorragend. Doch der Erfolg im Kleinen lässt sich nicht ohne Weiteres im Großen wiederholen: Unternehmen, die versuchen, ihre gesamten Strukturen auf agil umzustellen, holen sich oft böse Blessuren, manche fallen gar krachend auf die Nase. Das liegt meistens daran, dass ein entscheidender Faktor zu wenig berücksichtigt wird: der Mensch.  zum Artikel
Artikel Neues Modell für den Change-Prozess © novielysa/iStock
Neues Modell für den Change-Prozess

Der System-­Diamant

Wenn Change-Prozesse scheitern, liegt das meistens daran, dass nicht erkannt und verstanden wird, wie die Organisation im Innersten tickt. Denn nur was wir wirklich verstehen, können wir auch wirklich verändern. Das Modell des System-Diamanten hilft, zum Wesenskern der Organisation vorzudringen. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Unternehmen stolpern bei groß angelegten Agilisierungsprozessen immer wieder über die gleichen Fallstricke. Fünf Tipps, wie sich diese umgehen lassen. zum Artikel
Artikel Das Ende der bekannten Personalentwicklung © Hanspeter Roos Fotografie
Das Ende der bekannten Personalentwicklung

Disrupt HR!

Personalentwicklung, wie sie bislang praktiziert wird, hilft nicht bei den ­Problemen, vor denen Unternehmen in der Digitalisierung stehen. Im Gegenteil: Sie erhält den Status quo und verhindert damit neue, bessere Arten der Mitarbeiterqualifizierung. Christian Böhler, selbst Personalentwickler, sieht für die Zukunft seiner Zunft nur eine Chance: Sie muss sich überflüssig machen. zum Artikel
Artikel Führungsformate für hybride Organisationen © hjalmeida/iStock
Führungsformate für hybride Organisationen

Agil trotz Hierarchie

Agilität ist der größte Hoffnungsträger, wenn es darum geht, der Dynamik disruptiver Veränderungen zu begegnen. Doch die bekannten agilen Methoden und Prozesse wie Scrum, Kanban und Design Thinking adressieren nur die Teamebene, Führung bleibt oft weiterhin hierarchisch. Eine Mischung, die zu Problemen führt. Hilfe bieten Praktiken aus der 'Kollegialen Führung' – mit einer entscheidenden Abwandlung. zum Artikel
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben