Das Artikelarchiv von managerSeminare

Jeden Monat beleuchten die Zeitschriftenbeiträge neue Aspekte rund um die Arbeitswelt 4.0: Die Themen reichen von Führung über Agilität, New Work, Selbstorganisation bis hin zu Personalentwicklung und Management. Als Abonnent/in können Sie auf alle Archivbeiträge zugreifen und sie als Schulungsunterlagen oder Trainings-Handouts einsetzen.

27 Beiträge gefunden
Artikel Systemwechsel bei Haufe-umantis © smartboy10/iStock
Systemwechsel bei Haufe-umantis

Demokratie auf neuem Level

2013 erregte der Schweizer Personalsoftware-Anbieter Haufe-umantis Aufsehen damit, alle Führungskräfte im Unternehmen von den Mitarbeitenden wählen zu lassen. Jetzt hat die Firma die Wahl zugunsten eines neuen Partizipationsmodells wieder abgeschafft. Für Haufe-umantis kein Rückschritt, sondern die logische Fortführung einer jahrelangen Demokratisierungsgeschichte. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de
Seit der Gründung im Jahr 2000 sind im Schweizer Unternehmen Haufe-umantis die Mitarbeitenden in zahlreiche relevante Entscheidungen einbezogen, ob es um die Produktstrategie, die Einstellung neuer Kollegen oder den Unternehmensverkauf geht. Über die Jahre hat Haufe-umantis diverse Formen der Einbeziehung ausprobiert – und dabei viel über Mitarbeiterpartizipation gelernt. Die wichtigsten Learnings im Überblick. zum Artikel
Artikel New Work in der Geschäftsführung © Andrea Righetto / photocase.de
New Work in der Geschäftsführung

Die agile Spitze

Während viele Teams, die mit komplexen Herausforderungen konfrontiert sind, agil arbeiten, nehmen sich Geschäftsleitungen davon oft aus. Ein Fehler, meint Harald Stubbe. Denn: Gerade agile Methoden können Topmanagern helfen, einer zentralen Herausforderung gerecht zu werden, der sie sich stellen müssen: der schwierigen Balance zwischen vertrauensvollem Loslassen und der Herstellung von Sicherheit.  zum Artikel
Artikel Tutorial © Johannes Sauer, © www.trainerkoffer.de.
Topmanagementteams müssen Freiräume gewähren, tragen aber gleichzeitig eine hohe Verantwortung. Die Mitarbeitenden agil arbeiten zu lassen, selbst aber nach den alten Steuerungs- und Kontrolllogiken zu arbeiten, ist keine Lösung, um beides zu vereinen. Klüger ist es, selbst mit agilen Methoden zu arbeiten. Vor allem vier Prinzipien helfen der Unternehmensspitze. zum Artikel
Artikel Lehren von Luhmann © Sonntag/Wikipedia
Lehren von Luhmann

Führung von unten geht immer

Wie schafft man es, Unternehmen agiler aufzustellen? Indem man Entscheidungskompetenzen an die Basis verlagert. Und was muss man dafür tun? Die Hierarchie abbauen! So ein oft gehörtes New-Work-Credo. Im zweiten Teil unserer Serie über Einsichten des Systemtheoretikers Niklas Luhmann lesen Sie, warum das zu kurz gedacht ist - und was sich jenseits des Hierarchieabbaus tun lässt, um Führung von unten zu fördern. zum Artikel
Artikel Selbstorganisation in Unternehmen © froodmat / photocase.de
Selbstorganisation in Unternehmen

Aus Versehen ausgebremst

Es ist ein häufig zu beobachtendes Phänomen: Selbstorganisation wird eingeführt, doch das Team nutzt die Spielräume nicht. Wer vermutet, dass das an mangelndem Interesse liegt, irrt. Vielmehr sind es oft die Führungskräfte, die sich - ungewollt - derart widersprüchlich verhalten, dass die Mitarbeiter daraus schließen: Selbstorganisation ist in Wahrheit gar nicht erwünscht. Führungskräfte müssen sich der fatalen Signalwirkung bestimmter Verhaltensweisen bewusst werden - und gegensteuern. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Viele Führungskräfte meinen, der Weg eines Teams in die Selbstorganisation ist ein Selbstläufer. Daraus resultieren Verhaltens-weisen, die die Mitarbeitenden verunsichern und daran zweifeln lassen, dass Selbstorganisation tatsächlich gewollt ist. Durch vier Maßnahmen werden Führungskräfte vom - ungewollten - Verhinderer zum Förderer der Selbstorganisation. zum Artikel
Artikel Fitnessplan für Firmen © managerSeminare Verlags GmbH
Fitnessplan für Firmen

Unternehmerisches Denken fördern

Betriebe sind heute darauf angewiesen, dass Mitarbeitende unternehmerisch denken und handeln. Doch dieses Denken und Handeln entsteht nicht aus dem Nichts. Unternehmergeist muss gefördert werden. Im zweiten Teil unserer Serie zur Steigerung der Zukunftsfitness von Unternehmen geht es darum, was Firmen dafür tun können. zum Artikel
Artikel Alternative Gehaltsmodelle © ivanastar/iStock
Alternative Gehaltsmodelle

Die 7 Dimensionen von New Pay

Kollaboration, Co-Creation, Teamverantwortung, Partizipation, hierarchiefreies Arbeiten … – wer die Attribute der neuen Arbeitswelt ernst nimmt, muss sich auch hierüber ernsthaft Gedanken machen: neue Gehaltsmodelle. Denn hierarchisch festgelegte Gehälter passen nicht in die neuen Arbeitskulturen. Nur: Wie lässt sich auf alternativem Weg zu gerechten Gehältern finden? ­Orientierung bieten die sieben Dimensionen von New Pay.  zum Artikel
Artikel New Work bei DB Systel © mbbirdy/iStock
New Work bei DB Systel

Gleiswechsel

DB Systel war jahrelang nichts anderes als der IT-Dienstleister der Deutschen Bahn. Zuverlässig, sicherheitsorientiert, solide – doch nicht gerade ein Hot Spot für Innovation. Als die Bahn dann vor fünf Jahren ernst machen wollte mit der Digitalisierung, ignorierte sie ihre IT-Tochter vollständig. Der Schock darüber war groß. Doch statt zu resignieren, erfand sich das Unternehmen vollkommen neu.   zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
DB Systel steckt seit 2014 in einem Transformationsprozess. Der klassisch aufgestellte IT-Service-Provider der Deutschen Bahn entwickelt sich zur adaptiven Netzwerkorganisation mit selbstorganisierten Teams weiter. Doch Selbstorganisation stellt sich nicht von allein ein. Das Beispiel DB Systel zeigt, wie die Entwicklung dorthin durch einen durchdachten Mix aus Freiheits- und Sicherheitsfaktoren einen Rahmen bekommt. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, ©www.trainerkoffer.de
Die Alois Heiler GmbH verändert gerade ihren Typ: Sie ist auf dem Weg vom hierarchischen Betrieb zur kooperativen, partizipativen Organisation. Während dieses Prozesses haben Unternehmensleitung und Mitarbeitende Schritt für Schritt Bausteine entwickelt, die ihnen helfen, in der Transformation auf Kurs zu bleiben. Ihre wichtigsten Hacks im Überblick. zum Artikel
Artikel Neues Corporate Learning Framework © suze/photocase.de
Neues Corporate Learning Framework

Baut Baumhäuser!

Eine Weiterbildung, die nicht Lernen heißt und die direkt zu Innovation und Wertschöpfung beiträgt? Ein neues Framework will ermöglichen, was wie ein kaum haltbares Versprechen klingt. Der Clou beim Value-creation Oriented Learning ist die Zusammenlegung von Lern- und Innovationsprozessen: In sogenannten Challenges sollen neue Produktideen oder Prozesse erdacht und ausprobiert und zugleich die dazu notwendigen Skills erworben werden. zum Artikel
Artikel Tutorial
Probleme lösen und dabei Neues erforschen, statt vorgegebene Inhalte zu lernen – sogenannte Challenges sollen herkömmliche Lernangebote ersetzen und exploratives Lernen in die betriebliche Weiterbildung integrieren. Sie sind das Kernelement des Value-creation Oriented Learning (VOL). zum Artikel
Artikel Führung in der Digitalisierung © pshonka/iStock
Führung in der Digitalisierung

Navi für die VUKA-Welt

Führungskräfte sind heute mit einer Welt konfrontiert, die volatil, unsicher, komplex und von Ambiguität geprägt ist. Vor diesen Kräften zu kapitulieren, ist keine Option. Stattdessen brauchen Führungskräfte Komplementärkräfte, die es ihnen und ihren Unternehmen ermöglichen, mit dem herausfordernden Umfeld mitzuschwingen, statt in ihm unterzugehen. Vier Prinzipien sind dabei entscheidend. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stephanie Diers; © www.trainerkoffer.de
Die digitale Transformation raubt vielen Führungskräften den Schlaf. Richtig ist: Was da auf sie zurollt, ist herausfordernd. Panik ist dennoch unangebracht. Denn Hebel, die Unternehmen betätigen können, um einen Mentalitäts- und Organisationswechsel herbeizuführen, der sie fit macht für den digitalen Wandel, sind bekannt. Die wirksamsten verbergen sich hinter dem Akronym VOPA. zum Artikel
Artikel Führung in flachen Hierarchien © go2 / photocase.de
Führung in flachen Hierarchien

Erfolgsfaktor EQ

In partizipativen Teams mit flachen Hierarchien geht es emotional oft hoch her: Ohne einen Chef, der das letzte Wort hat, prallen die Interessen ungefiltert aufeinander. Was Teams – und ihre Führungskräfte – dann brauchen, ist die Fähigkeit, klug mit Gefühlen umzugehen: Sie brauchen emotionale Intelligenz. zum Artikel
Artikel Petersberger Trainertage 2016 © Lucas Heinz / managerSeminare
Petersberger Trainertage 2016

Führung auf hohem Niveau

Befehlen, beaufsichtigen, bestrafen? In einer Arbeitswelt, die auf den Mut, die Kreativität und Innovationskraft von Mitarbeitern angewiesen ist, sind diese Führungstechniken fehl am Platz. Die Petersberger Trainertage 2016 rückten drei B-Worte in den Fokus, die als Führungstools weit mehr Zukunftspotenzial haben: Es ging ums Begeistern, Befähigen und Beteiligen von Mitarbeitern. zum Artikel
Artikel Mark Poppenborg über New-Work-Ansätze © Mark Poppenburg
Mark Poppenborg über New-Work-Ansätze

'Erst hinterfragen, dann umsetzen'

Mark Poppenborg ist Gründer und Geschäftsführer von intrinsify.me, einem Netzwerk für die neue Arbeitswelt und für moderne Unternehmensführung. Der Wirtschaftsingenieur erforscht seit 2010 Pionierunternehmen, die radikal neue Wege in der Führung gehen. Poppenborgs Beratungsarbeit, Seminare und Speaker-Auftritte basieren auf diesen Erkenntnissen. Der New-Work-Experte ist außerdem Gründer der Future Leadership eAcademy. zum Artikel
Artikel Torsten Biemann über die Grenzen der Teamautonomie © Franz Pfluegl
Torsten Biemann über die Grenzen der Teamautonomie

'Personalauswahl via Team funktioniert nicht'

Dr. Torsten Biemann ist Professor für allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Personalmanagement und Führung an der Universität Mannheim. Er beschäftigt sich vor allem mit den Themen Recruiting und Talent Management. zum Artikel
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben