Das Artikelarchiv von managerSeminare

Jeden Monat beleuchten die Zeitschriftenbeiträge neue Aspekte rund um die Arbeitswelt 4.0: Die Themen reichen von Führung über Agilität, New Work, Selbstorganisation bis hin zu Personalentwicklung und Management. Als Abonnent/in können Sie auf alle Archivbeiträge zugreifen und sie als Schulungsunterlagen oder Trainings-Handouts einsetzen.

79 Beiträge gefunden
Artikel Change per Flip © SergeyPlyusnin/iStock
Change per Flip

Plötzlich anders

Langwierig, beschwerlich und oft erfolglos: So sieht die Bilanz vieler Change-Prozesse aus. Doch aus zäher Veränderungsarbeit könnte leicht dynamischer Wandel werden, der nicht irgendwann in ferner Zukunft stattfindet, sondern unmittelbar im Jetzt, ist Niels Pfläging überzeugt. Der Unternehmer und Berater schlägt vor, Change-Arbeit in Form von Flips anzugehen – kurzen Irritationen im System. zum Artikel
Artikel Agiler Wandel © oneinchpunch/Adobe Stock
Agiler Wandel

Mindset schlägt Alter

Ältere Mitarbeitende tun sich schwer mit Change und Agilität? Nicht unbedingt. Immer mehr Changemanager aus den Unternehmen berichten: Es kommt nicht auf das Alter der Mitarbeitenden an, sondern auf ihr Mindset. Wie Unternehmen ältere und jüngere Mitarbeitende für Change-Prozesse begeistern können – und dabei niemand auf der Strecke bleibt. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Wie gelingt organisationale Veränderung – schnell, leichtfüßig, unkompliziert und ohne Tränen? Aus Sicht des Beraters und Unternehmers Niels Pfläging anders, als es uns das traditionelle Changemanagement nahelegt. Fünf Schlüsselkonzepte, die helfen sollen, die Schalter am System umzulegen. zum Artikel
Artikel Transformation versus Change © Foto: unpict/iStock
Transformation versus Change

Veränderungsverwechslungen

In der VUKA-Welt wird Veränderung nicht nur zur Gewohnheit. Sie wird auch vielfältiger. Wer gute Veränderungsbegleitung leisten möchte, muss vorab daher klären, worum es eigentlich geht. Entscheidend dabei ist die Differenzierung zwischen zwei Begriffen, die gern in einen Topf geworfen werden: Change und Transformation. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Transfomation ist nicht gleich Change. Auch wenn beide Begriffe für Veränderung stehen, erfordern sie doch zum Teil unterschied- liche Kompetenzen und Haltungen – und konsequenterweise einen jeweils eigenen Fokus bei der Auswahl der entsprechenden Personalentwicklungsmaßnahmen. zum Artikel
Artikel Change in Krisenzeiten © Maarten Wouters/Getty Images
Change in Krisenzeiten

Spannungsfelder des Wandels

Ist es besser, den Wandel hierarchisch durchzuziehen oder ihn partizipativ zu gestalten? Ist es wichtiger, die Interessen der Shareholder im Blick zu halten oder die der Stakeholder? In Change-Prozessen gibt es zahlreiche Spannungsfelder, fünf von diesen sind in Krisenzeiten besonders relevant. Wie es gelingt, diese auszutarieren und so den aktuell wie individuell passenden Change-Weg zu finden.  zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
In Change-Prozessen eröffnen sich zahlreiche Spannungsfelder. Fünf von diesen erscheinen im Krisenkontext besonders relevant. Während in diesen normalerweise ein Mittelweg zwischen den entgegengesetzten Polen den größten Erfolg verspricht, ist es in kritischen Phasen sinnvoller, sich jeweils klar einer bestimmten Seite zuzuneigen. zum Artikel
Artikel Organisationswandel durch Resonanz © LaInspiratriz/iStock
Organisationswandel durch Resonanz

Swinging change

Die Frage, wie es gelingt, dass Mitarbeitende beim Change mitziehen, wird diskutiert, seit Unternehmen systematisch Change betreiben. Ein aktueller Ansatz aus der Soziologie eröffnet in der alten Diskussion nun eine neue Perspektive: das Resonanz-Konzept von Hartmut Rosa. Es richtet den Blick auf die Bedingungen, unter denen Menschen gemeinsam in Bewegung und Veränderung kommen. Swinging Change sozusagen. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Organisationaler Wandel stellt Unternehmen häufig vor große Probleme. Ein neues Konzept aus der Soziologie liefert Impulse, wie sich Change reibungsloser, wirkungsvoller und nachhaltiger gestalten lässt. zum Artikel
Artikel Neues Modell für den Change-Prozess © novielysa/iStock
Neues Modell für den Change-Prozess

Der System-­Diamant

Wenn Change-Prozesse scheitern, liegt das meistens daran, dass nicht erkannt und verstanden wird, wie die Organisation im Innersten tickt. Denn nur was wir wirklich verstehen, können wir auch wirklich verändern. Das Modell des System-Diamanten hilft, zum Wesenskern der Organisation vorzudringen. zum Artikel
Artikel Change-Kommunikation bei der Allianz © DragonImages/iStock
Change-Kommunikation bei der Allianz

Konkurrenz für den Flurfunk

In Change-Prozessen funkt der Flurfunk oft auf Hochtouren – schlechte Voraussetzungen für gelungene Veränderung. Die Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG will bessere schaffen: Um der Gerüchteküche von vornherein den Brennstoff zu entziehen, setzt das Unternehmen auf systematische Change-Kommunikation. Die Maximen dahinter lauten Ehrlichkeit und Offenheit. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Bei Veränderungsprojekten vergessen viele Unternehmen, dass sie mit ihren Mitarbeitenden über den Wandel reden müssen. Nicht nur einmal, sondern permanent. Die Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG macht das. Sie setzt auf eine systematische Change-Kommunikation – und verfolgt dabei sechs zentrale Prinzipien. zum Artikel
Artikel Unsicherheit als Führungskompetenz © BrianAJackson/iStock
Unsicherheit als Führungskompetenz

Die Kraft des Zweifelns

Zweifel sind unangenehm. Sie nagen an uns, machen uns nervös und lassen uns nicht schlafen. Obendrein werden sie uns oft als Schwäche ausgelegt. Gerade Führungskräfte legen daher Wert darauf, über jeden Zweifel erhaben zu sein. Doch das ist ein Fehler. Denn Zweifel können ein sehr wirkmächtiges Führungstool sein. Vorausgesetzt, man weiß mit ihnen umzugehen. zum Artikel
Artikel Testgelesen
In der digitalisierten Arbeitswelt von heute verändern sich Unternehmen permanent. Welche Methoden können beim Changemanagement unterstützen? Wie können Führungskräfte Veränderungsvorhaben erfolgreich umsetzen? Und warum scheitern Change-Projekte so häufig? Antworten auf diese Fragen liefern vier neue Bücher zum Thema Changemanagement. zum Artikel
Artikel Digitale Transformation © asbe/iStock
Digitale Transformation

Lehren aus dem Soziallabor

Was können Führungskräfte von Köchen in der Uni-Kantine, Hunden in Käfigen oder Spielern in Magnetröhren lernen? Wie der digitale Wandel besser gelingt. Davon ist zumindest Henrik Kehren überzeugt. Der Transformationsexperte hat die Forschung nach Experimenten durchforstet, aus denen sich einfache wie wirkungsvolle Change-Tipps ableiten lassen. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de
Die Psychologie liefert für Change in Organisationen keine Anleitung. Aber ihre Erkenntnisse ermöglichen essenzielle Ableitungen, wie der Wandel besser gelingt. zum Artikel
Artikel Ardeschyr ­Hagmaier im Speakers Corner © Gerald Lembke
Ardeschyr ­Hagmaier im Speakers Corner

'Schluss mit dem ­Veränderungswahn!'

Ardeschyr ­Hagmaier ist gelernter Zimmermann und versteht sich als 'Handwerker unter den Rednern und Coachs'. Für ihn steht die praktische Umsetzung der Inhalte im Mittelpunkt. Sein aktuelles Buch 'Change Fuck! Wenn sich alles verändert und nichts verbessert' ist 2017 bei BusinessVillage erschienen. zum Artikel
Artikel Philip Keil im Speakers Corner © Philip Keil
Philip Keil im Speakers Corner

'Auch neue Arbeit braucht klare Absprachen'

Philip Keil ist aktiver Berufspilot, 'Top100'-Speaker und Sachbuchautor. Als Experte für Teamwork, Führung und Change-Prozesse berät er Unternehmen aller Branchen und trainiert Manager im Flugsimulator. zum Artikel
Artikel Storytelling im Changemanagement © Cn0ra/iStock
Storytelling im Changemanagement

Die Zukunft ­erzählen

Change-Prozesse rufen bei Mitarbeitern oft Unverständnis oder gar Abwehr und Verweigerung hervor. Der Grund: Die Forcierung des Neuen wird als Abwertung des Bestehenden empfunden. Es gibt jedoch ein Mittel, das Brücken zwischen gestern und morgen schlagen und der Veränderung den Boden bereiten kann: der Einsatz von Geschichten. Zwei Storys mit Beispielcharakter. zum Artikel
Artikel Team Canvas © managerSeminare
Unternehmen verändern sich ständig. Das hat auch Auswirkungen auf Team- und Abteilungsebene. Für einen regelmäßigen Boxenstopp fehlt hier jedoch häufig die Zeit. Die Folge: Teams verlieren den Fokus, arbeiten mitunter sogar an der Unternehmensrealität vorbei. Mit der Methode 'Team Canvas' kann der Kompass nachjustiert werden. zum Artikel
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben