Bild zum Buch, Teamcoaching

Teamcoaching

Konzeption, Methoden und Praxisbeispiele für den Teamcoach

Thomas Hanke, Rainer Alf-Jähnig, Birgit Preuß-Scheuerle
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
in den Warenkorb
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
4. Aufl. 2018, 264 Seiten, kt., ISBN 978-3-936075-67-0

Als Teamcoach fördern Sie die effektive und nachhaltige Zusammenarbeit von Teams, damit diese ihre Arbeitsziele schneller und besser erreichen. Das hierfür erforderliche Rüstzeug liefert Ihnen dieses Werk – anhand von vielen Fallbeispielen, Methodenbeschreibungen und praktischen Hilfestellungen.

Über das Buch


Um sich einen Eindruck zu verschaffen, was Sie von dem Buch erwarten dürfen, gehen wir einmal kurz in den Inhalt. Eine der dort beschriebenen Interventionen liest sich wie folgt:

Intervention: Eine zusätzliche Aufgabe
Die Gruppe erhält vom Teamcoach eine zusätzliche Aufgabe. Dies geschieht in der Regel spontan. Es kann sich dabei um die Wahrnehmung einer bestimmten Rolle, die Aktivierung einer Spielregel oder eine wichtige, im bisherigen Prozessverlauf vernachlässigte Aufgabe handeln.

Ein ungewöhnliches Beispiel:
In einem Teammeeting stellte der Teamcoach die zusätzliche Aufgabe, dass sich jedes Teammitglied bei der Übernahme des Gesprächs mit dem Oberkörper kurz aufrichten und beide Hände, mit den Handflächen nach vorne, heben sollte. Das Team respektierte diese Regel mit einem Schmunzeln („Jetzt ist der wohl ganz durchgeknallt!“), hielt sich aber nach ersten Ermahnungen des Teamcoachs daran. In der abschließenden Analyse sollte das Team herausfinden, welche Absicht der Teamcoach damit verfolgte. Das Team reflektierte sehr schnell, dass sich die Gesprächskultur aufgrund der Intervention deutlich verbessert hatte, insbesondere was das Durcheinanderreden und Zuhören anbetraf. Eine adäquate Spielregel war schnell gefunden. Noch Monate nach der Intervention kam es in hektischen Diskussionen immer wieder, selbst initiiert, zu dem ritualisierten Zeichen, bei dem dann alle Teammitglieder wussten, was gerade schief lief.

Als Teamcoach fördern Sie die effektive und nachhaltige Zusammenarbeit von Teams, damit diese ihre Arbeitsziele schneller und besser erreichen. Sie begleiten die Teams auf diesem Weg durch ein strukturiertes und methodisches Vorgehen, das Zusammenhänge eines Problems sichtbar macht und lösungsorientierte Handlungsoptionen eröffnet. Das hierfür erforderliche Rüstzeug liefert Ihnen dieses Werk – anhand von vielen Fallbeispielen, Methodenbeschreibungen und praktischen Hilfestellungen. Sie werden als Teamcoach rasch und sicher entscheiden können, welche Form der Intervention für das eigene Team sinnvoll und effektiv ist.

Inhaltsverzeichnis


1 Was ist Teamcoaching?
1.1 Wer definiert sich als Team?
1.2 Warum braucht „unser“ Team ein Coaching?

2 Die Prozesse im Teamcoaching
2.1 Von Kontakt zum Kontrakt

  • Kontaktaufnahme zur Bezugsperson
  • Fragen die beantwortet werden müssen
  • Macht /Einfluss
  • Offenheit
  • Grobkonzept
  • Kontrakt
2.2 Die Rahmenbedingungen / Was muss ich berücksichtigen?
  • Unternehmensleitlinien
  • Bestehende Unternehmenskultur
  • Geschäftsführung
  • Rahmenbedingungen
  • Angrenzende Teams und Abteilungen
  • Ziele
  • Was erwartet mich als Trainer?
  • Wirtschaftliche Rahmenbedingungen
  • Vorerfahrunge mit anderen Trainern
2.3 Möglichkeiten der IST-Analyse eines Teams
Vorgespräche mit
  • Leiter / Chef / CEO
  • HR / PE / PA
  • Kollegen
  • Mitarbeiter (Teammitglieder) / Einzelgespräche
  • BR
  • Sonstige Einflussgruppen
  • (Umsonst) Mitarbeiten (1 Tag)
Tests
  • Teamrollen Belbin
  • MPA
  • Teamstruktur
  • Egogramm
2.4 Die Rolle der Führungskraft im Coachingprozess
2.5 Festlegung des Konzeptes / Wie wirkt sich das Konzept aus?
2.6 „Der Spielverlauf ändert sich“
  • Neue Mitspieler im Prozess
  • Veränderungen der Einflussstrukturen und der Rahmenbedingungen
2.7 Kein Teamcoaching ohne Überprüfung / Controlling
  • Überprüfbare Zwischenschritte während des Prozesses
  • Wann ist der Auftrag erledigt? Oder nach dem Prozess ist vor dem Prozess
  • Abschlussgespräche
3 Methoden im Teamcoaching
3.1 Prozessbegleitung – Begleitung „on Job“
  • Definition der verschiedenen Rollen des Coaches
  • Arten der Interventionen
  • Krisen-/Crash-Managment
3.2 „Live“ – Coaching
3.3 Einzelcoaching als Teil des Ganzen
3.4 Wieso bekommen die ein Einzelcoaching?
3.5 Konfliktvermittlung
  • Wofür steht der Konflikt zwischen Einzelpersonen
  • im Team?
  • in der Organisation?
  • Aufbau einer Konfliktkultur
3.5.1 Umgang mit den „Streithähnen/hennen“ im Team
3.6 Teamtraining im Teamcoachingprozess
3.6.1 Konzept für ein 2,5 tägiges Indoortraining
3.6.2 Konzept für ein 2,5 tägiges Outdoortraining

4 Der Coach im Prozess
4.1 Der Trainer im Prozess

  • Auftragsklärung: Was ist der wirkliche Auftrag?
  • Grenzen und Kapazitäten des Trainers
  • Unterstützung für den Trainer (Supervision, Netzwerke)
  • Ablehnen eines Auftrages oder „lieber mal eine Konzeptpräsentation verhauen“
4.2 Prozess Owner oder „Mädchen für alles“
  • Keine Chance für Einzelkämpfer
  • Wer coacht einzelne Personen und wer führt den Prozess?
4.3 Ist unser Coach noch auf unserer Seite?

5. Ein weiterer Prozess
Beispiel: Automotive-Unternehmen

  • Aufbau eines Führungsteams
  • Von der Fehlzeitenanalyse zur Werteentwicklung

Leser- und Pressestimmen


Ein praxisnaher Leitfaden, um Teamentwicklungsprozesse erfolgreich zu initiieren und als Teamcoach die Fäden jederzeit in der Hand zu behalten.
Es liefert Analysehilfen, Methodenbeschreibungen, Übungen und Interventionsmmöglichkeiten, die an konkreten Fallbeispielen erläutert werden. Das Buch eignet sich damit gleichermaßen als Nachschlagewerk, um sich Ideen und Hilfen für den nächsten Prozessschritt zu holen. Es lässt sich aber ebenso als Leitfaden nutzen, der einen Coaching-Prozess von A bis Z beschreibt und eine kontinuierliche Selbstreflexion des Coaches und Trainers ermöglicht.
Rezension in Qualitas, 03/2009

Der als Praxishandbuch konzipierte Band wagt den Spagat zwischen theoretischem Rahmen einerseits und Methoden bzw. Praxisbeispielen andererseits.
Es wird alles für das Teamcoaching Wichtige angesprochen.
Alles in allem ist der Kauf dieses verständlich geschriebenen Buches eine lohnende Investition für alle, die in Sachen Coaching unterwegs sind oder es in naher Zukunft einmal sein wollen.
Rezension in SEM/Radar, 9. Jahrgang, 01/2010, 'Neuerscheinungen' S. 153

Pragmatische Antworten in Form von Analysehilfen, Methodenbeschreibungen, Übungen und Interventionsmöglichkeiten, die an konkreten Fallbeispielen erläutert werden.
Tückische Stolperfallen bei der Auftragsklärung werden thematisiert, die zentralen Prozessschritte und Facetten bei der Erstellung des Konzepts beschrieben sowie die Methoden des Teamcoachings im jeweiligen Kontext mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt. Und nicht zuletzt nimmt das Buch auch ausführlich und selbstkritisch die Rolle des Teamcoaches ins Visier.
Rezension auf www.CoachNet.de

Sie werden als Teamcoach rasch und sicher entscheiden können, welche Form der Intervention für das jeweilige Team sinnvoll und effektiv ist.
Das hierfür erforderliche Rüstzeug liefert dieses Werk - anhand von vielen Fallbeispielen, Methodenbeschreibungen und praktischen Hilfestellungen.
Rezension in DGSv aktuell, 4/2008

Immer wieder werden dem interessierten Leser gut gekennzeichnete Tipps und Checklisten angeboten, ...
...Reflexionsfragen regen an vielen Stellen dazu an, auch das eigene (Coaching-)Verhalten zu überdenken. Gut aufgearbeitete Fallbeispiele aus dem Praxisalltag der Autoren lassen den Leser nach und nach mehr an den Erfahrungen derselben teilhaben.
Rainer Niermeyer, Rezensent für www.coaching-literatur.de

Das Schöne an dem Buch ist, dass es sehr praxisorientiert geschrieben ist und auf alle möglichen Eventualitäten eingeht.
Dabei werden wichtige Fragen zum Umgang mit der Unternehmenskultur eines Teams genauso behandelt wie schon angesprochen die Veränderungen von Rahmenbedingungen. Auch die Möglichkeit des virtuellen Teamcoachings wird dargestellt. Ein hervorragendes Buch für alle, die in Teams arbeiten, Teams leiten, Coachs, Berater und Personaler.
Susanne Kitlinski, Rezensentin für das Fachportal Managementwissen online (www.mwonline.de,) drei von drei möglichen Sternen

In knapper Form - und trotzdem umfassend...
- stellen die Autoren Analysewerkzeuge, Methoden und Interventionsmöglichkeiten für die Arbeit mit einem Team vor. Zahlreiche Checklisten erleichtern es aber auch, das Buch als Nachschlagewerk zu benutzen. Ein ganzes Kapitel ('Der Coach im Prozess') widmen die Autoren den Zwickmühlen, in denen sich ein Coach wiederfinden kann und entwerfen Lösungsmöglichkeiten.
Margret Ammann in SAP Coaching Monitor, September 2008

Ein Buch, das leichte Lesbarkeit, praktische Anwendung und fundierte Konzepte integriert.
Ausführlich und an Praxisbeispielen verdeutlicht, stellen die Autoren die Prozessschritte, wichtige Methoden und die Rolle des Teamcoaches vor. Ein komplettes Prozessbeispiel für das Coaching eines Führungsteams aus der Automobilindustrie rundet den hohen Praxiswert des Buches ab.
Literaturempfehlung in Rasche Nachrichten, 2/2008

Und letztlich erhalten die Leser ein komplettes Prozessbeispiel, in dem die einzelnen Facetten im Teamcoaching beschrieben werden.
Im Mittelpunkt steht dabei ein Führungsteam aus der Automobilindustrie. Das Buch eignet sich hervorragend für Anfänger, aber auch Coach-Profis finden hier vielfältige Anregungen für ihre Arbeit.
Arthur Thömmes für www.lehrerbibliothek.de

Ein kompletter Rundumblick auf alle Aspekte, die für das Teamcoaching relevant sind:...
Es kommt sehr viel Praxis vor, wodurch man selbst quasi in Coachingsequenzen hospitieren kann. Alles, was an Theorie, Hintergründen und Rahmen geboten ist, wird so verankert und verständlich. Dieser Nutzen erschließt sich vor allem dann, wenn man als Leser schon selbst Erfahrungen mit der Arbeit von Gruppen hat.
Benjamin Spring, Leserrezension für www.amazon.de, 4 von 5 möglichen Sternen

Gerade die Erfahrungsberichte aus kritischen Situationen machen das Buch auch für erfahrene Trainer lesenswert.
Die Autoren haben den komplexen Prozess des Teamcoaching basierend auf eigenen Erfahrungen strukturiert und beschreiben in allen Phasen auf was es wirklich ankommt, um ein für den Kunden und damit auch für den Coach optimales Ergebnis zu erzielen. (...) Anhand von Praxisbeispielen können Neulinge in der Welt des Teamcoachings nachvollziehen, was vom Coach erwartet wird und wie dieser vorgehen muss, um das Vertrauen und den Respekt der Beteiligten zu wahren.
Rezension auf www.therapie-online.de

Die besondere Stärke des Buches liegt in den Hintergrundanalysen der Einzelsitzungen und Teamtrainings.
Die Teamberater stellen dezidiert vor, aus welchen Gründen sie sich für welches weitere Vorgehen entschieden haben. Dabei wird deutlich, dass auch Berater ab und an Beratung brauchen – und zwar vor allem dann, wenn sie selbst blockiert sind oder sich zu sehr im System verwickelt haben.
Fazit: Eine gut strukurierte Praxishilfe für die Arbeit mit Teams.
Hubert R. Kuhn in Training aktuell, Ausg. 4/2008

Digitale Ressourcen zum Buch


Als LeserIn des Buchs können Sie folgende Download-Ressourcen mithilfe des entsprechenden Links abrufen. Eine Anleitung zum Herunterladen der Download-Ressourcen finden Sie hier.

  • Merkmale eines wirklichen Teams
  • Checkliste Erstkontakt
  • Checkliste Konzepterstellung
  • Die moderierte Auswertung von Team-Übungen

Thomas Hanke

Autorenportrait

Thomas Hanke
Thomas Hanke ist seit 1997 Geschäftsführer des LIW Beratung & Training. Von 1987 bis 1989 war er als Betriebsingenieur bei der Bayer AG und von 1989 bis 1996 als Projektmanager bei der GKN Automotive beschäftigt, wo er umfassende Führungserfahrungen in den Bereichen Entwicklung und Konstruktion gesammelt hat. Parallel hierzu arbeitete er seit 1993 als selbständiger Trainer in der Teamentwicklung. Thomas Hanke ist gelernter Mechaniker und diplomierter Maschinenbau-Ingenieur.
Ergänzend absolvierte er Ausbildungen zum Psychologischen Berater und Systemischen Coach. Seine Schwerpunkt-Themen sind Teamcoaching, Führungsverhalten und Einzelcoaching v.a. in der Automobilindustrie im Maschinenbau und kommunalen Verwaltungen. Kontakt: Zur Homepage des Autors
Rainer Alf-Jähnig

Autorenportrait

Rainer Alf-Jähnig
Rainer Alf-Jähnig ist diplomierter Naturwissenschaftler und war von 1995 bis 2000 als Projektmanager in der kommunalen Stadt- und Umweltplanung tätig. Parallel arbeitete er seit 1993 als Dozent für Umweltbildung und Gruppendynamik. Seit 2000 ist er als selbstständiger Trainer und Berater für Teamentwicklung aktiv und dem Lohmarer Institut in dieser Rolle verbunden. Im Jahr 2002 wurde er Geschäftsführer des Lohmarer Instituts für Beratung & Training.
Rainer Alf-Jähnig ist Trainer und Berater für Gruppendynamik, Coach und Mediator. Seine Schwerpunkt-Themen sind Team-, und Konfliktcoaching. Mit diesen Themen berät und trainiert er vor allem Industriefirmen und kommunale Verwaltungen. Kontakt: Zur Homepage des Autors
Birgit Preuß-Scheuerle

Autorenportrait

Birgit Preuß-Scheuerle
Birgit Preuß-Scheuerle M.A. ist Inhaberin von bps-training: Beratung – Personalentwicklung – Seminare. Sie hat an der Universität Tübingen Allgemeine Rhetorik und Politikwissenschaft studiert und arbeitet seit 1990 als Trainerin. Als Coach ist sie nach den Richtlinien des Deutschen Bundesverbandes Coaching DBVC zertifiziert. Sie schreibt regelmäßig Fachartikel und ist gefragte Buchautorin. Kontakt: Zur Homepage der Autorin
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
Nach oben