Training aktuell 04/21 vom 31.03.2021

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Trendstudie – WeiterbildungsSzene Deutschland 2021: Wo Didaktik auf Tücken der Technik trifft
  • Persönlichkeitspsychologie für Coachs: Extreme Entwicklungsbegleitung
  • Systemische Interventionen: Das Team-Johari
  • Interview mit Siegfried Haider: „Die Menschen aus den Homeoffices locken“
  • Hybride Bildungssettings : Zwischen den Räumen
  • Trainingsspitze: Bei Unzufriedenheit Geld zurück?
  • Praxistest „Flourister“: Step by Step zum Lernerfolg
  • Serie Spiele fürs Live-Online-Training: Spielerisch entspannen
  • Kolumne: Zwischen Reiz und Reaktion
  • Serie Visualisierungstipps: Lebendige Figuren zu Papier bringen
  • Institut im Interview: Humor als Ressource
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Trendstudie – WeiterbildungsSzene Deutschland 2021

Wo Didaktik auf Tücken der Technik trifft

„Kurz und knackig” – so lautet seit jeher der vordringlichste Wunsch der Auftraggeber an ein Präsenztraining. „Noch kürzer und knackiger” heißt es nunmehr, wenn es um die Konzeption von Online-Trainings geht. Die Trendstudie des Verlags managerSeminare ging der Frage nach, wie gut Weiterbildungsprofessionals Technik, Zeitdruck und Didaktik unter einen Hut bringen und wo sie die Grenzen ausmachen.
Persönlichkeitspsychologie für Coachs

Extreme Entwicklungsbegleitung

Coaching ist keine Therapie und wird es auch nie sein. Dennoch gibt es Berührungspunkte zwischen beiden Beratungsformen. Denn die Grenzen zwischen extremen Persönlichkeitsstilen und Persönlichkeitsstörungen sind oft fließend. Und darauf sollten sich gute Coachs einstellen können, finden Bettina Hafner und Gudula Ritz. Wie das gelingen kann, erklären die beiden Psychologinnen in einem neuen Buch.
Systemische Interventionen

Das Team-Johari

Die Selbst- und die Fremdwahrnehmung können sich nicht nur bei Individuen, sondern auch bei Teams unterscheiden. Ein Abgleich kann hier sinnvoll sein, um Missverständnisse und Unzufriedenheit zu vermeiden. Dabei hilft die Abwandlung eines Methoden-Klassikers: das Johari-Fenster für Teams. 
Interview mit Siegfried Haider

„Die Menschen aus den Homeoffices locken“

Corona setzt die Veranstaltungsbranche unter Druck. Vieles läuft aktuell digital ab, doch wie wird es in Zukunft weitergehen? Training aktuell hat dazu mit Speaking-Experte Siegfried Haider gesprochen.
Hybride Bildungssettings 

Zwischen den Räumen

Nach der Krise werden sich Weiterbildner vermehrt fragen: „In Präsenz oder doch lieber virtuell?“ – „Hybrid!“, sollte hier laut Nele Hirsch die Antwort sein. Die Bildungswissenschaftlerin erklärt, wie hybrides Lernen gestaltet werden kann und die Verknüpfung von Präsenz- und Online-Räumen gelingt.
Trainingsspitze

Bei Unzufriedenheit Geld zurück?

Beraterinnen und Berater sollten nur dann bezahlt werden, wenn ihre Konzepte einem Unternehmen den gewünschten Erfolg bringen, so eine populäre Forderung. Eine Mechanikerin wird ja auch nur dann bezahlt, wenn das Auto wieder fährt. Warum dieser Vergleich hinkt und eine erfolgsabhängige Bezahlung in der Beratung keinen Sinn macht, erklärt Organisationssoziologe Stefan Kühl. 
Praxistest „Flourister“

Step by Step zum Lernerfolg

Lernenden ein maßgeschneidertes Lern-Ökosystem anbieten – das soll Weiterbildnern mit „Flourister“ ermöglicht werden. Welche Funktionen die Software bietet und wie einfach sie sich bedienen lässt, hat Trainingsdesignerin Anna Langheiter für Training aktuell getestet.
Serie Spiele fürs Live-Online-Training

Spielerisch entspannen

Rückenschmerzen, trockene Augen und die sogenannte Zoom-Fatigue: Wer viel vor dem Bildschirm sitzt, spürt das oft am eigenen Körper. Trainerin Janine Domnick zeigt, wie sich im Live-Online-Training mit einfachen Übungen Körper und Augen entlasten lassen.
Kolumne

Zwischen Reiz und Reaktion

Ein Coaching-Klient schlägt jeden guten Rat in den Wind, eine Seminarteilnehmerin motzt: Es gibt Situationen, in denen Weiterbildner am liebsten aus der Haut fahren würden. Doch auf einen Reiz muss nicht immer eine automatische Reaktion folgen. Wer sich den Raum dafür nimmt, kann reflektiert agieren und damit Freiheit gewinnen.
Serie Visualisierungstipps

Lebendige Figuren zu Papier bringen

Eigentlich braucht man sie für fast jede Visualisierung: Menschen. Einfache, schnell zu skizzierende Typen, Figuren, die sich bewegen können und Emotionen haben. In der Kombination mit Objekten können viele Themen so dargestellt werden. Wie Figuren zu Papier gebracht werden, verrät Visualisierungsexpertin Brigitte Seibold.
Institut im Interview

Humor als Ressource

Jeden Monat gibt Training aktuell einem Player der Weiterbildungsszene die Möglichkeit, über Wurzeln, Werdegang und Visionen zu ­reflektieren. Diesmal HumorKom zum zehnjährigen ­Jubiläum.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben