Reflexion

Institut im Interview
Institut im Interview

Humor als Ressource

Jeden Monat gibt Training aktuell einem Player der Weiterbildungsszene die Möglichkeit, über Wurzeln, Werdegang und Visionen zu ­reflektieren. Diesmal HumorKom zum zehnjährigen ­Jubiläum.

Wo liegen die Wurzeln Ihres Unternehmens?

Gisela Karpawitz: 1983 gründeten mein Partner – heute mein Mann – und ich die erste deutsche Clownschule, nachdem wir drei Jahre als Clowns, Schauspieler und Seminarleiter international gearbeitet hatten. Nach einer Ausbildung zum CoreDynamik-Trainer und -Coach haben wir Humor mit Persönlichkeitsarbeit verbunden und verschiedene Trainings dazu entwickelt. Schnell stellten wir fest, dass das für unsere Teilnehmenden wie ein Türöffner zu den eigenen Humor-Ressourcen wirkte.

Bitte beschreiben Sie kurz Ihr Angebot.

Wir bieten offene Seminare zu verschiedenen Themen im Bereich Humor, Körpersprache und Kommunikation an, etwa eine zweijährige Ausbildung zum Humor-Coach und -Trainer. Schwerpunkte unserer Inhouse Trainings sind unter anderem Stressabbau durch Humor, Humor als Führungskompetenz, Humor in der Kommunikation und Humor in der Pflege.

Was war die beste Entscheidung der Unternehmensgeschichte?

Eine eigene Methode zum Erlernen von Humor-Tools zu entwickeln, in der die Arbeit an der Persönlichkeit der Teilnehmenden einen großen Stellenwert hat. Denn wir gehen davon aus, dass eine lebendige und charismatische Persönlichkeit Humor in Alltag und Beruf integrieren und somit einen Beitrag zu mehr Menschlichkeit leisten kann.

Was die schlechteste?

Dass wir zu spät begonnen haben, von uns ausgebildete Trainerinnen und Trainer in unser Institut zu integrieren, um alle Anfragen und Aufträge erfüllen zu können.

HumorKom® – Internationales Trainingsinstitut für Humor und Kommunikation

  • Geschäftsführung: Udo Berenbrinker, Gisela Karpawitz
  • Gründungsjahr: 2011
  • Standort: Konstanz
  • Zahl der Mitarbeitenden 2020: 7
  • Zahl der Seminarteilnehmenden 2020: ca. 350 (coronabedingt geschlossen von März bis Mai 2020 und Dezember bis Februar 2021, fast alle Inhouse Trainings und offenen Seminare sind ausgefallen)
  • Link: www.humorkom.de

Welches Angebot war 2020 am erfolgreichsten?

Das Tagesseminar „Humor gegen Stress“, sowohl als Inhouse Training wie auch als offenes Angebot.

Was ist Ihr größtes Projekt 2021?

Durch die Corona-Krise werden auch wir immer häufiger angefragt, Online-Trainings zum Thema Humor anzubieten. Hier sehen wir eine große Herausforderung, die Qualität unserer Präsenz-Trainings auch online zu garantieren.

Welchen Prominenten würden Sie gerne als Trainer einstellen und wofür würden Sie ihn einsetzen?

Den Dalai Lama: Sein Humor, den er aus einer inneren Tiefe und Weisheit schöpft, würde die Teilnehmenden unserer Trainings inspirieren, eine heitere Gelassenheit zu entwickeln.

 

Vielen Dank für Ihr Interesse an diesem kostenfreien Artikel der Zeitschrift Training aktuell!

Sie möchten regelmäßig Beiträge des Magazins lesen?

Für bereits 8 EUR können Sie das Abonnement von Training aktuell einen Monat lang ausführlich testen und von vielen weiteren Abovorteilen profitieren.

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben