managerSeminare 243 vom 18.05.2018

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Customer Centricity: Wa(h)re ­Beziehungen
  • Konflikte im Team: Einschreiten oder laufen lassen?
  • Art meets Company: Botschaften mit ­Tiefenwirkung
  • Future Management: Thesen zum ­Tomorrow
  • Karriereplanung mit Design Thinking: Prototypen für ein gutes Leben
  • Kollaborationskompetenz Selbstliebe: Hab dich lieb!
  • Petersberger Trainertage 2018: New Work, New Culture, New Life
  • Red Teaming: Stresstest für Ideen
  • Dr. Reiner Czichos im speakers corner: 'Digital Leadership wird zu klischeehaft gesehen'
  • Führung meets Coaching: Weiter denken durch Wiederholung
  • Hirnrissig: Ablenkung will gelernt sein
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Innovation
  • Norbert Thom in 'characters': 'Ich konzentriere mich als Emeritus auf das, was ich am besten kann.'
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Customer Centricity

Wa(h)re ­Beziehungen

Dass er König sei, wird dem Kunden seit jeher versichert. Behandelt wird er jedoch oft als anonymer Abnehmer, der gerne kaufen, aber bitte sonst nicht stören soll. Im digitalen Zeitalter genügt das nicht mehr. Unternehmen müssen lernen, ihre Beziehung mit dem Kunden neu zu gestalten.
Konflikte im Team

Einschreiten oder laufen lassen?

Die zunehmend praktizierte Selbstverantwortung und Selbstorganisation der Mitarbeiter hat Auswirkungen auf das Konfliktmanagement. Eine Führungskraft sollte heute nicht schon bei jeder kleinen Auseinandersetzung im Team eingreifen. Dennoch muss sie ihrer Führungsrolle des Konfliktmanagers gerecht werden. Aber wann? Und wie?
Art meets Company

Botschaften mit ­Tiefenwirkung

Kunstwerke können im Unternehmen nicht nur zur Inspiration genutzt werden, sondern auch zur Verbesserung der internen und externen Kommunikation. Dazu muss die Kunst moderiert werden, und die Mitarbeiter müssen mit ihr interagieren. Wie das genau funktioniert.
Future Management

Thesen zum ­Tomorrow

Vorausblicken. Vorsorgen. Und schon heute Strategien entwickeln, die morgen den Unternehmenserfolg sichern. Dass das nottut, weiß jeder, doch die Umsetzung ist schwer. Um kluge Ideen zu erzeugen, wohin es mit der eigenen Firma gehen kann, hilft die Betrachtung gesellschaftlicher Trends. Trendforscher Harry ­Gatterer stellt 14 unternehmensrelevante Zukunftsthesen vor.
Karriereplanung mit Design Thinking

Prototypen für ein gutes Leben

Mit ihrer Karriere- oder gar Lebensplanung tun sich viele Menschen schwer: Was ist, wenn man eine falsche Entscheidung trifft, aufs falsche Jobgleis gerät? Neuerdings setzen Karriereberater einen Ansatz aus dem Innovationsmanagement ein, der helfen soll, das Projekt Karriere- und Lebensplanung flexibler – und daher auch gelassener – anzugehen. Die Rede ist von Design Thinking.
Kollaborationskompetenz Selbstliebe

Hab dich lieb!

Selbstliebe – das klingt nach Egoismus und Ellbogenmentalität. Dabei kann jemand, der sich selbst nicht mag, nur schwer mit anderen kooperieren, ein großes Ganzes konstruktiv mitgestalten, seine Meinung einbringen. In der Arbeitswelt 4.0 wird Selbstliebe somit zu einem entscheidenden Faktor für gute Zusammenarbeit. Doch viele Menschen tun sich schwer damit, sich ihren Mangel daran überhaupt einzugestehen.
Petersberger Trainertage 2018

New Work, New Culture, New Life

Wie sieht sie aus, die Arbeitswelt der Zukunft? Das war die zentrale Frage, um die sich Mitte April 2018 die Petersberger Trainertage drehten. Das 14. Gipfeltreffen der Weiterbildungsbranche lotete aus, welche Auswirkungen die digitale Transformation auf unsere Zusammenarbeit und unser Leben hat – und was Führungskräfte, Weiterbildner und Personalentwickler heute tun können, um die Arbeitswelt von morgen erfolgreich zu gestalten.
Red Teaming

Stresstest für Ideen

Führungskräfte müssen Entscheidungen heute oft unter großer Unsicherheit treffen. Damit steigt die Gefahr, sich dabei auf unbewusste, falsche Vorannahmen zu stützen. Auch Teams hinterfragen Annahmen, die ihren Entscheidungen zugrunde liegen, selten. Mit dem Ansatz Red Teaming können Fehlannahmen aufgedeckt und kann die Qualität von Entscheidungen verbessert werden.
Dr. Reiner Czichos im speakers corner

'Digital Leadership wird zu klischeehaft gesehen'

Dr. Reiner Czichos ist Experte für professionelles Veränderungsmanagement und arbeitet seit mehr als 40 Jahren als Coach, Berater, Trainer, Moderator, Organisations- und Personalentwickler.
Führung meets Coaching

Weiter denken durch Wiederholung

Martin Wehrle stellt hier Coachingtools vor, die sich besonders für den Einsatz im Führungsalltag eignen.
Hirnrissig

Ablenkung will gelernt sein

Henning Beck erklärt, warum die vermeintlichen Schwächen unseres Gehirns eigentlich seine Stärken sind.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Innovation

Will ein Unternehmen heutzutage seine Stellung am Markt sichern oder ausbauen, muss es innovativ sein. Doch wie lässt sich eine Kultur der Innovation in einem Unternehmen etablieren? Was für eine Rolle spielen die Kunden dabei? Und warum kann es hilfreich sein, disruptiv zu denken? Antworten auf diese ­Fragen liefern vier neue Bücher zum Thema Innovation.
Norbert Thom in 'characters'

'Ich konzentriere mich als Emeritus auf das, was ich am besten kann.'

Der Pionier des Ideenmanagements Norbert Thom spricht über seine beruflichen Stationen, wen er gerne beraten würde und welche Diskussion der Arbeitswelt ihn aufregt.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben