Management

Art meets Company
Art meets Company

Botschaften mit ­Tiefenwirkung

Kunstwerke können im Unternehmen nicht nur zur Inspiration genutzt werden, sondern auch zur Verbesserung der internen und externen Kommunikation. Dazu muss die Kunst moderiert werden, und die Mitarbeiter müssen mit ihr interagieren. Wie das genau funktioniert.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Alle sehen es anders: Kunstvolle Mini-Workshops zur Verbesserung der Kommunikation im Team
  • Aufruf zum Andersdenken: Was Kunstwerke Mitarbeitern mitteilen können
  • Mieten oder Museum: Der Einsatz von Kunst in der Kommunikationsentwicklung muss nicht teuer sein
  • Kunstvolles Employer Branding: Wie die Verkehrsbetriebe Zürich ihre Mitarbeiter mit der Umgebung verschmelzen ließen
  • Zuhören und formulieren lernen am Künstler: Das Modell des Artist in Residence

Zentrale Botschaft:
Kunst ist nicht nur ein gutes Mittel, um den Dialog im Unternehmen zu fördern, auch in der externen Kommunikation lässt sich mit Kunst punkten. Durch die Einbindung von Kunst in der Unternehmenskommunikation erschließt sich eine neue Aufmerksamkeit, neue Ansprechpartner und Zielgruppen entstehen.

Extras:
  • Tutorial: Unternehmens­kommunikation mit Kunst
  • Lesetipps
Autor(en): Ulrike Lehmann
Quelle: managerSeminare 243, Juni 2018, Seite 28-34
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben