Wissen

Bild
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Innovation

Will ein Unternehmen heutzutage seine Stellung am Markt sichern oder ausbauen, muss es innovativ sein. Doch wie lässt sich eine Kultur der Innovation in einem Unternehmen etablieren? Was für eine Rolle spielen die Kunden dabei? Und warum kann es hilfreich sein, disruptiv zu denken? Antworten auf diese ­Fragen liefern vier neue Bücher zum Thema Innovation.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Die Rezensionen unserer Testleser

Folgende Bücher wurden besprochen:

  • Christoph Burkhardt: Denkfehler ­Innovation. 152 Seiten, Springer, Wiesbaden 2017, 37,99 Euro.
  • Bernhard von Mutius: Disruptive Thinking. 232 Seiten, Gabal, Offenbach 2017, 29,90 Euro.
  • Hartmut Neckel: Toolbox Ideenmanagement. 173 Seiten, Schäffer-Poeschel, Stuttgart 2018, 39,95 Euro.
  • Karlheinz Venter, Kerstin Friedrich: Spinnovation. 245 Seiten, Vahlen, München 2017, 34,90 Euro.
Quelle: managerSeminare 243, Juni 2018, Seite 90-93
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben