managerSeminare 233 vom 21.07.2017

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Entscheiden in der VUKA-Welt: Sicher durchs ­Ungewisse
  • 11 Gebote für Geführte: It takes two to tango
  • Reinhard K. Sprenger über Führung: Sprung ins Vertrauen
  • Topografisches Coaching: Den Mitarbeiter richtig abholen
  • Sinnlose Strategiemeetings: Im Gleichschritt am Ziel vorbei
  • Führungskräftewahl bei der Telekom: Mandat zur ­Mitgestaltung
  • Jobzufriedenheit in der neuen Arbeitswelt: Du hast es in der Hand!
  • Positive Lens: Das Gute im Blick
  • Stephanie Borgert über New Work: 'Den meisten Teams fehlt es an Disziplin für agiles Arbeiten'
  • Chefsache Coaching: Mitarbeiter zum ­Anwaltsplädoyer aufrufen
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Design Thinking
  • Ruth ­Seliger in 'characters': 'Go with the flow'
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Entscheiden in der VUKA-Welt

Sicher durchs ­Ungewisse

Nichts ist mehr sicher im Business. Was heute entschieden wird, ist morgen vielleicht schon falsch. Oder es hat unabsehbare Nebenwirkungen. Viele Führungskräfte verunsichert das so sehr, dass sie in ihrer Entscheidungsfähigkeit blockiert sind. Doch es gibt Strategien, die helfen, auch beim Entscheiden auf ungewissem Terrain die Nerven zu behalten.
11 Gebote für Geführte

It takes two to tango

Gute Führung ist Sache der Führungskräfte. Dachte man bislang. In der modernen Arbeitswelt mit ihren flachen Hierarchien und selbstverantwortlichen Teams zeigt sich jedoch immer deutlicher, dass zu guter Führung mindestens zwei gehören. Denn Chefs können nur so gut führen, wie ihre Mitarbeiter sie lassen.
Reinhard K. Sprenger über Führung

Sprung ins Vertrauen

Im Zeitalter der Digitalisierung erfährt das Thema Vertrauen in den Unternehmen eine Renaissance. Einer, der schon vor 15 Jahren den Wert von Vertrauen betonte, ist Reinhard K. Sprenger. managerSeminare fragte beim Managementvordenker nach: Wie kann Vertrauen im Unternehmenskontext entstehen, und was macht gute Führung aktuell aus?
Topografisches Coaching

Den Mitarbeiter richtig abholen

Andere Aufgaben, neue Arbeitsstrukturen und -prozesse, ein Positionswechsel – Mitarbeiter müssen sich fortlaufend an Veränderungen anpassen. Dabei durchlaufen sie immer wieder die gleichen Entwicklungs­stationen. Mithilfe der Methode des topografischen Coachings können Führungskräfte verorten, wo sich ihre Mitarbeiter gerade befinden, und ihnen passgenaue Unterstützung bieten.
Sinnlose Strategiemeetings

Im Gleichschritt am Ziel vorbei

Fluch und Segen liegen bei Strategiemeetings eng beieina­nder. In manchen Unternehmen sind sie Inspiration und Energiequelle für die Zukunft, in anderen ein Mittel, um die Führungscrew auf Linie zu bringen. Was macht ein gutes Strategiemeeting aus – und welche typischen Fehler können Ausrichter vermeiden?
Führungskräftewahl bei der Telekom

Mandat zur ­Mitgestaltung

Führungskräfte wählen? In einem Konzern schien dies bisher undenkbar. Doch die Kommunikationsabteilung der Deutschen Telekom hat einen Weg gefunden, das Prinzip bei sich einzuführen – zunächst in einer vorsichtigen Variante.
Jobzufriedenheit in der neuen Arbeitswelt

Du hast es in der Hand!

Innere Unruhe, eine unbestimmte Unsicherheit, das Gefühl eines dauerhaften Stand-by-Zustands – die Bedingungen der neuen Arbeitswelt sorgen nicht nur für positive Gefühle. Im Gegenteil: Sie können die Arbeitszufriedenheit sogar erheblich senken. Ein 5-Schritte-Programm, wie Führungskräfte im Job zu mehr Zufriedenheit finden.
Positive Lens

Das Gute im Blick

Das, was gut funktioniert, wird in einer Organisation oft als selbstverständlich wahrgenommen. Während das, was schlecht funktioniert, im Fokus steht. Mit der Methode Positive Lens wird der Blick auf das Positive im Team oder der gesamten Organisation (um)gelenkt. Das fördert den Zusammenhalt der Mitglieder, ist gut für die Stimmung und liefert Ansatzpunkte für weitere positive Entwicklungen.
Stephanie Borgert über New Work

'Den meisten Teams fehlt es an Disziplin für agiles Arbeiten'

Stephanie Borgert ist Vortragsrednerin und Beraterin für ein zeitgemäßes Management. Sie unterstützt Manager, Geschäftsführer sowie Projektleiter darin, 'Meister der Komplexität' zu werden – etwa mit ihrem bei Gabal erschienenen Buch 'Die Irrtümer der Komplexität: Warum wir ein neues Management brauchen'.
Chefsache Coaching

Mitarbeiter zum ­Anwaltsplädoyer aufrufen

Martin Wehrle stellt hier Coachingtools vor, die sich besonders für den Einsatz im Führungsalltag eignen.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Design Thinking

Ob in hippen Startups oder traditionellen Konzernen – Design Thinking ist derzeit in aller Munde. Bei der Umsetzung hapert es dann allerdings doch oft noch. Denn wie denkt man wie ein Designer? Warum werden Ideen nur selten zu echten Innovationen? Und wie lassen sich verstaubte Prozesse in einen kreativen Workflow umwandeln? Antworten auf diese Fragen liefern vier neue Bücher zum Thema Design Thinking.
Ruth ­Seliger in 'characters'

'Go with the flow'

Die Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin Dr. Ruth Seliger spricht über ihre beruflichen Stationen, welche Diskussion zum Thema Führung sie aufregt und was sie als nächstes lernt.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben