11634 Beiträge gefunden
Artikel Stephan Grabmeier in Speakers Corner © Stephan Grabmeier
Stephan Grabmeier in Speakers Corner

„Wir brauchen inneres statt äußeres Wachstum“

Unternehmen müssen Nachhaltigkeit fundamental in ihre Strategie und Prozesse integrieren. Dazu brauchen sie Leader, die Sustainablility zu einer Leitlinie ihres Handelns machen. Das aber geht nicht ohne einen entsprechenden Bewusstseinswandel in den Führungsetagen. Was es für diesen braucht, ist vor allem inneres Wachstum, findet der Berater Stephan Grabmeier. zum Artikel
Artikel Führung meets Coaching © managerSeminare Verlags GmbH
Führung meets Coaching

Probleme in Lösungen verwandeln

Martin Wehrle stellt ein Modell vor, mit dem Gespräche über Probleme zielsicher in die Lösungsspur geführt werden können. zum Artikel
Artikel Schlauer lernen © managerSeminare Verlags GmbH
Schlauer lernen

Mach dem Trend ein Ende!

Henning Beck erklärt, warum unser Gehirn in Denkmuster vernarrt ist und daher Trends unhinterfragt fortschreibt. zum Artikel
Artikel Testgelesen © managerseminare Verlags GmbH
Fachkräftemangel, Mitarbeiterfluktuation und Remote Leadership machen Unternehmen aktuell zu schaffen. Welche Eigenschaften brauchen Führungskräfte in dieser herausfordernden Zeit? Wie gelingt der Spagat zwischen Unternehmenszielen und Mitarbeiterbedürfnissen? Und was gilt es bei digitaler Führung zu beachten? Vier neue Bücher liefern Antworten. zum Artikel
Artikel Barbara Lutz in Characters © Barbara Lutz
​Barbara Lutz, Diplom-Betriebswirtin, hat vor zehn Jahren den „Frauen-Karriere-Index“ (FKi) als Tool ins Leben gerufen, mit dem Betriebe prüfen können, wie frauenfreundlich sie sind. Sie veranstaltet mit dem „FKi Global Forum“ eine Konferenz zu neuen Arbeitsformen und betreibt mit dem „Impact of Diversity Award + Think Tank“ eine Plattform für Diversity.​ Im Interview erklärt sie, welche berufliche Herausforderung sie reizen würde, was sie niemals verpasst und was sie auch mal werden wollte.​ zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Geteilte Führung bedeutet, die Zuständigkeiten für verschiedene Führungsaspekte auf verschiedene Menschen zu verteilen. Das bietet die Chance, sehr stärkenorientiert vorzugehen. Denn in jeder agilen Führungsrolle stehen andere Kompetenzen im Vordergrund. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
New Work gibt es auch da, wo man es nicht erwartet, etwa im Kloster. Dort werden schon seit Jahrhunderten Konzepte wie das der dienenden Führung und der Partizipation gelebt. Grundlage dafür ist eine Kultur, die reich ist an gelebten Werten. Eine Auswahl prägender Grundüberzeugungen und Praktiken. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Transformation impliziert – im Gegensatz zum Change – eine neue Sicht auf die Gegebenheiten. Um einen Eindruck davon zu bekommen, womit wir es aktuell zu tun haben, ein Blick auf die Ausgangslage: zehn Parameter unserer gesellschaftlichen und ökonomischen Wirklichkeit, über die das Nachdenken lohnt. zum Artikel
Artikel Tutorial © Manuela Kordel/www.trainerkoffer.de
Beim Ändern von Gewohnheiten sind Rückschläge normal. Umso wichtiger ist es, rechtzeitig zu erkennen, wie sich das alte Verhalten ankündigt – und zu lernen, rechtzeitig Gegenmaßnahmen einzuleiten. Ein Rückfallplan hilft dabei. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Der vielen Stärken, die jede und jeder von uns besitzt, sind wir uns zumeist kaum bewusst. Durch Schreiben können wir sie uns ins Bewusstsein rufen – und so unsere Selbstwirksamkeit stärken, also die Überzeugung, aufgrund eigener Fähigkeiten schwierige Situationen meistern zu können. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Die wenigsten Personalentwicklungsabteilungen arbeiten agil, obwohl es ihnen helfen könnte, schneller, flexibler und kundenorientierter zu werden. Um die Vorteile auszuprobieren, empfehlen sich erste Pilotprojekte. Fünf Dinge müssen dabei beachtet werden. zum Artikel
Artikel Gesundheit im New Normal © iStock/Anagramm
Gesundheit im New Normal

Vorsicht, Workahomeism!

Das Homeoffice bringt viele Freiheiten für die Mitarbeitenden, aber auch Risiken für die Work-Life-Balance mit sich. Besonders der gesundheitsschädliche Präsentismus ist beim Remote Working stark verbreitet. Wie sorgen Führungskräfte für ein gesundes Arbeiten im New Normal? Die Wissenschaftlerinnen Prisca Brosi und Fabiola H. Gerpott geben Antworten und schildern Erkenntnisse aus ihrer aktuellen Forschung. zum Artikel
Artikel Apps for Health © iStock/TARIK KIZILKAYA
Apps for Health

Sanitas per Smartphone

​Im hektischen Work Life Day kommt Bewegung oft zu kurz und hat Entspannung keine Chance. Mit Health Apps lässt sich beides in den Alltag integrieren – in Form von kleinen achtsamen Auszeiten, Mini-Workouts auf dem Bürostuhl oder auch schweißtreibenden Trainings auf der Matte hinterm Schreibtisch. Digitalexperte Bernd Braun stellt sechs „gesunde Apps“ vor, die es auszuprobieren lohnt. zum Artikel
Artikel Gesunde Mitarbeiterbindung © iStock/akinbostanci
Gesunde Mitarbeiterbindung

Besser dabei

​Das BGM wirkt umso nachhaltiger, je mehr es mit weiteren mitarbeiterorientierten Konzepten zusammenwirkt – z.B. dem Employer Branding. Mit Services, die über das Must-have des Unternehmens hinausgehen und dennoch essenziell auf die Gesundheit einzahlen, stärken Organisationen nicht nur den Health-Faktor, sondern auch die Mitarbeiterbindung. zum Artikel
Artikel Health-Faktor Selbstmitgefühl © iStock/Zolga_F
Health-Faktor Selbstmitgefühl

Mutig gütig

​Wohl keine Energiequelle wird so sehr verkannt wie das Selbstmitgefühl. Es wird gleichgesetzt mit Ambitionslosigkeit und Larmoyanz, bedeutet jedoch etwas ganz anderes, nämlich: die Kraft, eigene Schwächen zu erkennen, und den Mut, „trotz allem“ gut zu sich zu sein. Wer diese Stärke aktiviert, stärkt seine Resilienz. Mit welchen Hebeln sich Selbstmitgefühl trainieren lässt. zum Artikel
Artikel Resilienzorientiert führen © talentlos / photocase.de
Resilienzorientiert führen

Stärkende Stimuli

​Pandemie und Kriegsbedrohungen machen viele mürbe und psychisch labil. Nicht immer schlägt sich das in Krankschreibungen nieder. Auch in einer sinkenden Teamleistung kann sich zeigen: Den Mitarbeitenden fehlt es an Kraft und Zuversicht, sprich – ihnen fehlt Resilienz. Mit Kurz-Interventionen können Führungskräfte die Resilienz ihrer Teams stimulieren und stärken. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
​Das Homeoffice gehört zum New Normal, birgt jedoch einige Risiken für die psychische Gesundheit. Um sie zu reduzieren und im Team für eine gesunde Remote-Arbeit zu sorgen, müssen Führungskräfte an mehreren Hebeln ansetzen. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
​Darmkrebs entwickelt sich aus harmlosen Polypen, die leicht entdeckt werden können, bevor sie entarten. Unternehmen, die hierauf hinweisen und Präventionen – insbesondere Stuhltests – unterstützen, leisten einen wertvollen Beitrag für die Mitarbeitergesundheit. Die Aktion muss allerdings gut aufgesetzt, durchgeführt und nachbereitet werden. Die Schritte im Einzelnen: zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
​Selbstmitgefühl – also eine positive Einstellung zu sich und den eigenen Herausforderungen – stärkt die psychische Gesundheit, verhilft zu mehr Gelassenheit und damit zu größerer Problemlösekompetenz. Auf sechs Ebenen lässt sich die hilfreiche Haltung trainieren. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
​Resilienz erwächst in erster Linie aus der Akzeptanz des Nichtveränderbaren, aus Verbundenheit und Optimismus. Bereits kleine Interventionen können Teams darin unterstützen, diese drei Kraftspende-Faktoren auszuprägen. zum Artikel
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben