12003 Beiträge gefunden
Artikel Tutorial © Manuela Kordel/trainerkoffer.de
Etliche Rentnerinnen und Rentner möchten im Ruhestand nicht nur Hobbys ausüben, sondern auch ihr berufliches Know-how zur Verfügung stellen. Damit diese Bereitschaft in einem Arbeitsverhältnis mündet, müssen Unternehmen schon vor Rentenbeginn den Boden hierfür bereitet haben. Sechs To-dos. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/www.trainerkoffer.de
Neue Rollen und vakante Positionen mit internen Mitarbeitenden zu besetzen, sodass zum einen diese ihre Employability steigern können, und zum anderen die Arbeit effizienter und effektiver erledigt wird, nennt sich Quiet Hiring. Damit der Personaleinsatz tatsächlich zu einer Win-win-Lösung wird, gilt es, mehrere Punkte zu beachten. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de
Soll ein Unternehmen strategisch weiterentwickelt werden, ist es oft schwer, einen Einstieg zu finden: Wo überhaupt ansetzen? Was sind eigentlich strategisch relevante Entwicklungsfelder? Wo tun sich strategische Probleme auf? Ein einfaches Vorgehen kann helfen, einen ersten Überblick zu gewinnen. zum Artikel
Artikel Tutorial © Anna Egger/trainerkoffer.de
Trotz klarer Regeln im Scrum Guide: In Scrum Events kommt es, besonders bei ungeübten Teams, oft zu bestimmten Fehlern und Dynamiken, die den Prozess aufhalten, mitunter sogar Lösungen blockieren. Sechs Bugs und Herausforderungen bei Scrum – sowie kluge Strategien, um das Team wieder in die Spur zu bringen. zum Artikel
Artikel Arbeitswelt 2035 © CoreDESIGN/Adobe Stock
Die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz wird den Arbeitsmarkt grundlegend umwälzen. Erstmals geraten dabei auch kognitive und kreative Tätigkeiten unter Druck, die bislang als nicht automatisierbar galten. Zusammen mit dem demografischen Wandel und den Anforderungen des Klimawandels verändert das den Stellenwert, den Wissensarbeit künftig haben wird. Aber was tritt an ihre Stelle? zum Artikel
Artikel Grenzen Künstlicher Intelligenz © iStock/1550539
Grenzen Künstlicher Intelligenz

Gehirn versus KI

Wird künstliche Intelligenz menschliches Denken ersetzen können? Nein, ist die Prognose von Henning Beck. Der Neurowissenschaftler hat ChatGPT & Co. auf den Prüfstand gestellt und zeigt, wie sich KI von menschlichem Denken unterscheidet. Und wo sie versagt. Denn: Nur wer weiß, wo die Grenzen einer Technologie liegen, kann sie sinnvoll einsetzen. zum Artikel
Artikel Human-digitale Zusammenarbeit © CoreDESIGN/Adobe Stock
Human-digitale Zusammenarbeit

KI braucht Kollaboration

Durch den KI-Einsatz in Unternehmen steuern wir auf ein Zeitalter zu, in dem Menschen und Maschinen vernetzt arbeiten und voneinander lernen können. Doch damit die Kollaboration mit der KI wirklich erfolgreich sein kann, braucht es den richtigen menschlichen Input, meint Zukunftsforscherin Birgit Gebhardt. Dazu müssen wir lernen, intensiver zusammenzuarbeiten. zum Artikel
Artikel Future Skills Framework © CoreDESIGN/Adobe Stock
Future Skills Framework

Kompetenzen für die KI-Welt

Ob als Sparringspartnerin in Kreativprozessen, Diskussionspartnerin, Tutorin im Lernprozess oder individualisierter Feedbackservice – KI kann in der Arbeitswelt enorm wertvoll werden. Wie gut sie wirklich performt, wird jedoch vor allem davon abhängen, wie wir Menschen sie involvieren und mit ihr interagieren. Die Fähigkeiten, die wir dafür benötigen, hat ein Forschungsteam der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in einem neuen Kompetenzrahmenmodell beschrieben. zum Artikel
Artikel Musterbruch © managerSeminare Verlags GmbH
Musterbruch

Against All Odds

In Organisationen wird viel über das Verlassen bekannter Pfade gesprochen. Vorbilder sind nicht mehr die Bewahrer, sondern die Andersmacher. Doch das ist meistens nur Rhetorik. Musterbrüche sind keine Regelbrüche, dennoch brauchen sie Hartnäckigkeit und Beharrlichkeit, wissen Stefan Kaduk und Dirk Osmetz. Schließlich ist die „Gegnerin“ mächtig und unangenehm: die Organisationslogik. zum Artikel
Artikel Leadership-Souveränität © iStock/MariaTkach
Leadership-Souveränität

Stilsicher führen

Führung muss heute vor allem eines sein: agil. Dieser Eindruck entsteht häufig, wenn man den modernen Leadership-Diskurs verfolgt. Christian Polz findet, das ist zu kurz gedacht. Der Führungscoach empfiehlt stattdessen, „souverän in Führung zu gehen“. Was er damit meint: sich nicht auf einen Führungsstil festzulegen, sondern verschiedene Stile zu beherrschen. zum Artikel
Artikel Organisationale Selbstinszenierung © iStock/Max Lirnyk
Organisationale Selbstinszenierung

Schein muss sein

Wenn Unternehmen Negativschlagzeilen machen, ist die Empörung über das Auseinanderklaffen von positiver Selbstdarstellung und tatsächlichem Tun oft groß. Und auch ohne ausgewachsene Skandale müssen Organisationen, die sich in Sachen Selbstinszenierung zu weit aus dem Fenster lehnen, fürchten, Spott und Häme zu kassieren. Warum es trotzdem keine gute Idee wäre, aufs Aufhübschen zu verzichten. zum Artikel
Artikel Persönlichkeitspsychologin über Training der Big Five © iStock/wildpixel
Persönlichkeitspsychologin über Training der Big Five

Sinnvolle Selbstentwicklung?

So stabil, wie man lange dachte, sind die sogenannten Big Five laut neuerer Forschung nicht. Tatsächlich lassen sich diese Persönlichkeitsmerkmale verändern. Aber nicht immer ist das sinnvoll – und es kann sogar gefährlich sein, wie die Persönlichkeitspsychologin Eva Asselmann im Interview erläutert. zum Artikel
Artikel Speakers Corner © Teach LOVE. VG
Diversity Management soll vieles, etwa für Fairness und Chancengleichheit sorgen. Aber auch, Unternehmen erfolgreich machen, weil durch das Vorhandensein einer diversen Belegschaft auch die Perspektivenvielfalt steigt. Tatsächlich jedoch ist das Diversity Management – so die Psychologin Johanna Degen, die zum Thema geforscht hat – in vielen Unternehmen bislang nur eines: eine große Enttäuschung. Und zwar für alle Beteiligten. zum Artikel
Artikel Führung meets Coaching © managerSeminare Verlags GmbH
Führung meets Coaching

Selbstzweifel umwerten

Warum wir anderen Personen nicht widersprechen sollten, wenn sie Selbstzweifel äußern, und wie eine wirklich hilfreiche Replik in solchen Fällen aussieht, erläutert Martin Wehrle aus Coachingperspektive. zum Artikel
Artikel Testgelesen © managerSeminare Verlags GmbH
Dass Unternehmen sich in einer Welt, die sich dynamisch verändert, auch selbst verändern müssen, um sich auf stets ändernde Bedingungen einlassen zu können, ist bekannt. Doch wie wird der Change heute zum Erfolg? Welche Wege der Transformation gehen erfolgreiche Organisationen, und was kann man aus ihren Erkenntnissen lernen? Vier neue Bücher liefern Antworten. zum Artikel
Artikel ​Karlheinz Pape in Characters © Karlheinz Pape
​Karlheinz Pape in Characters

'Gebt den Lernenden ihr Lernen zurück!'

​Karlheinz Pape setzt sich als Mitgründer und Geschäftsführer der gemeinnützigen Corporate Learning Community dafür ein, Lernen in Organisationen neu zu gestalten – vor allem in Richtung Selbststeuerung. ​Im Interview erklärt er, welche berufliche Herausforderung ihn reizen würde, was er niemals verpasst und was er auch einmal werden wollte. zum Artikel
Artikel Schlauer lernen © managerSeminare Verlags GmbH
Schlauer lernen

Den Stress trainieren

Henning Beck erklärt, warum wir unter Druck oft versagen und wie wir lernen können, Druck standzuhalten. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/trainerkoffer.de
Der demografische Wandel und der rasante Aufstieg der Künstlichen Intelligenz verändern die Bedingungen am Arbeitsmarkt grundlegend – vor allem für Wissensarbeitende. Die tun daher gut daran, sich frühzeitig mit den neuen Möglichkeiten vertraut zu machen. zum Artikel
Artikel Tutorial © Johannes Sauer/trainerkoffer.de
KI kann uns viele Tätigkeiten abnehmen. Doch es gibt einige Stärken des Gehirns, gegen die digitale Assistenten nicht ankommen. Fünf Gebiete, in denen das menschliche Gehirn überlegen bleibt und auf die folglich zu fokussieren lohnt. zum Artikel
Artikel Tutorial © Stefanie Diers/trainerkoffer.de
Die Zusammenarbeit zwischen Mensch und KI bietet ein enormes Potenzial. Damit die humanen Kompetenzen dabei am besten zur Anwendung kommen, müssen Mindset und Organisation richtig ausgerichtet werden. zum Artikel
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben