Das Programm der tools+tipps 2024


tools+tipps

Der detaillierte Programmablauf erscheint hier im Mai.

Wenn euch interessiert, wie das Programm des Methodenkongresses in der Vergangenheit aufgebaut war, könnt ihr gerne einen Blick in unsere Nachlese werfen.

Ablauf

Ab 08:45 Uhr:      Einlass
09:15 bis 09:30 Uhr: Begrüßung
09:40 bis 10:50 Uhr: Workshop-Runde 1
11:20 bis 12:30 Uhr: Workshop-Runde 2
12:30 bis 13:30 Uhr: Mittagessen & Networking
13:40 bis 13:50 Uhr: Hello again mit Vorstellung der nächsten Sessiongebenden
14:00 bis 15:10 Uhr: Workshop-Runde 3
15:40 bis 16:50 Uhr: Workshop-Runde 4
16:50 bis 17:00 Uhr: Verabschiedung

Die Workshops 2024

Alexandra Götzfried

Empathisch führen: Bedürfnisse erkennen und verstehen

Die Teilnehmenden führen nach einem Warm-up bedeutungsvolle Gespräche und versuchen, eigene und fremde Bedürfnisse zu identifizieren. Sie gewinnen auf spielerische Weise Einblick in die Bedürfnistheorie. Das Schöne daran: Es gibt kein Richtig und kein Falsch, nur subjektive Einschätzungen, über die gesprochen und reflektiert wird. In mehreren Runden können die Teilnehmenden ihre Empathiefähigkeit trainieren, indem sie aktiv zuhören, reflektieren und wertschätzend kommunizieren. Das schafft Nähe und Verbundenheit. Die Teilnehmenden nehmen als Geschenk und Anker eine Bildkarte mit ihren Denkanstößen und Einsichten mit.

Lernziele:
- Fremde Bedürfnisse identifizieren und Verständnis für den anderen entwickeln
- Wertschätzende Kommunikation durch aktives Zuhören und gezielten Einsatz von Fragen
- Eigene Bedürfnisse erkennen, verstehen und verbalisieren
- Beziehungen positiv gestalten und Verbindung schaffen

Axel Schweickhardt

Leadership-Persönlichkeit – wie nehmen wir die Angst vor Autorität?

Waren früher viele Führungskräfte zu autoritär, lässt sich immer mehr eine Angst vor Autorität feststellen. Dieser Trend ist Ausdruck einer positiven Entwicklung, dass Führungskräfte sich selbst heute viel stärker reflektieren. Auf der anderen Seite gibt Autorität an der richtigen Stelle auch Halt und Orientierung. In dem Workshop betrachten wir verschiedene Wege, die natürliche Autorität zu wecken – ohne in Selbstüberschätzung und Arroganz zu verfallen. Unter anderem stellen wir eine Stuhlarbeit vor, diese Anteile in eine Balance zu bringen.

Ania Smolka und Maren Telsemeyer von I2A Network

Navigieren von Polaritäten: Führen im Spannungsfeld von Gegensätzen meistern

In der Welt der Führung stehen wir oft vor komplexen Herausforderungen, die von scheinbar gegensätzlichen Polen geprägt sind, wie z.B. Stabilität vs. Flexibilität, Kurzfristiges vs. Langfristiges Denken, und vieles mehr. Dies kann ein Gefühl der Überwältigung auslösen. Wie wir mit scheinbar unüberwindbaren Gegensätzen konstruktiv umgehen und diese sogar als Stärke nutzen können, wird jeder Teilnehmer anhand einer eigenen Herausforderung mit der Methode des Polaritätenmanagements erleben. Anschließend werden wir uns der Frage widmen, wie die Methode in der Führungskräfteentwicklung eingesetzt werden kann.

Bettina Gierke

Search Inside Yourself: Als Führungskraft die Kraft der Hypnose nutzen

Wir tauchen in die Welt der Selbsthypnose ein und erfahren, wie sie Führungskräfte in Unternehmen dabei unterstützen kann, innere Stärke zu mobilisieren und selbst in stürmischen Zeiten souverän zu bleiben. Durch praktische Übungen entdecken wir, wie Selbsthypnose den Zugang zu unbewussten Ressourcen öffnet, die Selbstführung stärkt und hilft, persönliche wie berufliche Herausforderungen mit neuer Kraft zu meistern. Die Fähigkeit, in der Mitte zu bleiben, wird durch Techniken vertieft, die Führungskräfte befähigen, auch in herausfordernden Gesprächen klar, empathisch und zielgerichtet zu agieren. Dieser Workshop bietet erste Einblicke in effektive Selbsthypnose-Techniken und in die Kunst, diese zur Steigerung der eigenen Resilienz, sowie zur Vorbereitung auf anspruchsvolle Dialoge einzusetzen.

Brigitte Berscheid

Hybrid Leadership: Vertraut euch! Aber wie?

Hybride Führung bedeutet, nicht jeden Tag jedes Teammitglied zu sehen. Es bedeutet, loszulassen und nicht zuletzt zu vertrauen. Dabei ist Vertrauen keine Einbahnstraße: Nicht nur die Führungskraft muss Vertrauen ins Team haben, auch die Teammitglieder müssen ihrer Führung und nicht zuletzt sich gegenseitig vertrauen. Woher aber kommt Vertrauen? Wie kann die Führungskraft eine solide Vertrauensbasis für die Zusammenarbeit fördern? In diesem Workshop wird gezeigt, mit welchen vertrauensbildenden Verhaltensweisen und einfachen Methoden hybride Führung und Zusammenarbeit erfolgreich wird.

Gert Schilling

Interaktive KI-Methoden für dein Leadership-Training – ChatGPT als Co-TrainerIn in deinem Seminar

Warum nicht ChatGPT in deine Seminarmethoden integrieren? Entdecke KI-Methoden für deine Seminarpraxis! Mach die KI zu deiner Co-Trainerin. Erfahre, wie ChatGPT als wertvolles Werkzeug in deinen Seminaren und Workshops eingesetzt werden kann, um Diskussionen, Rollenspiele, Ideenfindung und Gruppenarbeit zu unterstützen. Gestalte interaktives Lernen und intensives Auseinandersetzen mit dem Seminarthema für deine Teilnehmenden. In dem Workshop erlebst du innovative Methoden, bei denen die Teilnehmenden aktiv einbezogen werden und ChatGPT eine zentrale Rolle spielt.

Wichtiger Hinweis: Wenn du aktiv am Workshop teilnehmen möchtest, halte bitte ChatGPT in der kostenfreien Basisversion auf deinem Handy oder Tablet bereit. Hinweise zur Installation und Registrierung findest du hier. Zuschauen und Erleben, was passiert, ist natürlich immer möglich – auch ohne ChatGPT.

Horst Lempart

Perspektivwechsel als Methode

Leadership bietet mehr als Ziele und Visionen. Vor allem sind es überraschende Perspektiven, die neue Wahlmöglichkeiten schaffen und dadurch (wieder) handlungsfähig machen. Eine wichtige Aufgabe von Leadership ist es, durch „verrückende“ Perspektivwechsel Irritationen zu erzeugen und Bewegung zu ermöglichen: Raus aus der Komfortzone, hinein ins Lernen und Entwickeln. Neue Perspektiven schaffen kreative Disharmonie, fördern Diversität und sind ein essenzieller Bestandteil von Innovationen. Wir werfen kreative Blicke auf die Perspektive und entdecken neue Möglichkeiten, Dinge anders zu sehen.

Jennifer & Markus Frank-Schagerl

Leadership erleben mit kooperativen Übungen

Man kann lange über gute Führung reden, oder es selbst erleben und ausprobieren. In diesem Workshop lernen wir erlebnisorientierte, kooperative Übungen kennen die sich perfekt eignen um gelungene Führung zu reflektieren. Wir teilen aus unserem Methodenkoffer bewährte und von uns entwickelte Übungen inklusive Reflexionsideen, die Führungskräftetrainings um die Erfahrungskomponente reicher machen. Alle Übungen werden gemeinsam durchgespielt und ausprobiert.

Marlene Konrad

Neue Führungsrollen mit Improtheater reflektieren

Viele Experten sind sich einig: Gutes Führen ist so wichtig wie nie. Gleichzeitig wandelt sich mit „New Work“ das Verständnis von Führung – wo fängt sie an, wo hört sie auf, wenn Teams sich stärker selbst organisieren oder nur noch remote miteinander vernetzt sind? Dass gute Führung eine Frage gelungener Kommunikation ist und viel mit der Reflexion der eigenen Rolle zu tun hat, macht das Thema so passend für die Methode Improtheater. In der Mitmach-Session erleben die Teilnehmenden hautnah, was gute Neue Führung ausmacht, und bringen ihren ganz persönlichen Erfahrungsschatz ein. So entdeckst Du mit viel Spaß neue Aspekte, nicht nur von „New Leadership“, sondern auch von Deiner eigenen Führungsrolle. Und ganz nebenbei erschließen wir uns Improtheater als wertvolles Reflexionstool für den eigenen Methoden-Werkzeugkasten.

Marcus Schweighart

Positive Psychologie besser trainieren: Fokus auf positivere Führung

Egal, ob Mitarbeiterbindung, moderne (positive) Führung oder positivere Interaktionen und Stärkenfokus: Für viele Herausforderungen im Traineralltag bietet die Positive Psychologie fundierte Konzepte. Doch wie kann man diese wirksam, spielerisch und erfolgreich in Coachings, Trainings und Workshops einbauen? Lernen Sie mindestens zwei Methoden kennen, wie Sie positive Führung und die strategische Bedeutsamkeit von positiven Interaktionen im Organisationskontext diskutieren können. Welche Modelle liegen zugrunde und wie kann eine Adaption für verschiedene Kontexte wie Führungskräfteseminar und Teamworkshop gelingen? Wissen um die passenden Modelle wie aus dem PERMA-Lead Ansatz übernehmbare methodische Kniffe und Bewusstsein für typische Stolpersteine beim Einsatz in der Arbeit mit Unternehmen werden Ihnen helfen, Positive Psychologie in Zukunft noch besser zu trainieren.

Sandra Dundler

Empowerment – stärkenorientiert führen & zusammenarbeiten

Unsere Arbeitswelt ist agil und flexibel. Flache Hierarchien und selbstorganisierte Teams sind state of the art. Hybride Arbeitsmodelle sind weit verbreitet. Das stellt Führungskräfte und ihre Mitarbeitenden vor so manche Herausforderung. Empowerment bedeutet, dass Führungskräfte ein Arbeitsumfeld schaffen, das Mitarbeitende dazu ermächtigt, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Ein Baustein dazu kann Job-Crafting sein. In diesem Workshop beschäftigen wir uns deshalb mit persönlichen Stärken und dem körpereigenen Belohnungssystem. Wir wollen verstehen, wie Motive wirken und wir Handlungsfähigkeit und Selbstwirksamkeit fördern und dabei ein gesundes Energiemanagement unterstützen können.

Dr. Thomas Wilhelm

WIDL – eine Gesprächsmethode

Fast jedes Gespräch hat Phasen, in denen es darum geht, die Anliegen des Gesprächspartners zu verstehen – sei es im Überzeugungsgespräch, im Feedbackgespräch, im Mitarbeitergespräch oder in einer Verhandlung. Diese Phase in einem Gespräch nennt Thomas Wilhelm WIDL. Um die passenden Haltungen, Vorgehensweisen und Knackpunkte im WIDL-Gespräch herauszuarbeiten, nutzt er kleine „Gesprächsrätsel“. Die Lösung dieser Rätsel ist anregend, spannend, oft lustig, und sie involviert alle Seminar-TeilnehmerInnen. In diesem Workshop lernen wir die Methodik sowie die Grundidee des WIDL-Gesprächs kennen.

Die Methodenprofis 2024

Brigitte Berscheid

Alexandra Götzfried

begleitet mit ihrem Unternehmen EQ Lead Führungskräfte und Teams in ihren persönlichen Transformationsprozessen. Der Fokus ihrer Arbeit liegt auf der Entwicklung emotionaler Kompetenz. In ihrem vorherigen Arbeitsleben hat sie 15 Jahre Führungserfahrung gesammelt – auf beiden Seiten der Führungsbeziehung.
Zur Website

Brigitte Berscheid

Ania Smolka

ist Diplom-Psychologin und Mitgründerin des I2A Network. Ihr Fokus als Trainerin, Moderatorin und Executive Coach liegt darauf, Führungskräfte bei ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen, Interaktionen effektiver zu gestalten und Teams lösungsorientiert zu begleiten.

Brigitte Berscheid

Dr. Axel Schweickhardt

nutzt seine mehr als 20 Jahre Erfahrung als Trainer für Führungskräfte und Fachexperten, den richtigen Impuls für Performanz zu geben, indem er die Grenzen zwischen Coaching und Training im Gruppensetting überwindet. Er ist Gründer und Gesellschafter der Potenziale GmbH.
Zur Website

Brigitte Berscheid

Bettina Gierke

ist studierte Betriebswirtschaftlerin mit langjähriger Erfahrung als Führungskraft im Vertrieb. Heute arbeitet sie als Führungskräftetrainerin, Teamentwicklerin und Coach in Präsenz oder online. Sie ist in verschiedenen Methoden ausgebildet (Design Thinking, lösungsorientierte Hypnose, Stressbewältigung, Myers Briggs…) und zertifiziert als Online-Tutorin und E-Learning-Beraterin.
Zur Website

Brigitte Berscheid

Brigitte Berscheid

ist Trainerin für Kommunikation und Führung. Ihr Fokus liegt darauf, Menschen zu zeigen, wie Zusammenarbeit und Führung auch in hybriden und Online-Teams funktioniert. Die Trainerin ist Mitinhaberin von flecsable, einer Partner-Firma von Microsoft.
Zur Website

Gert Schilling

Gert Schilling

ist studierter Ingenieur für Wertstofftechnik und diplomierter Berufspädagoge. Er arbeitet als Trainer, Moderator und Visualisierungsprofi und fokussiert auf Lebendigkeit die Anwendbarkeit der Inhalte. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Fachbücher – zuletzt erschien bei managerSeminare seine Tool-Sammlung „80 Spiele fürs Live-Online-Training“. Zudem publiziert er als Verleger praxisnahe Literatur für die berufliche Weiterbildung und veranstaltet seit 2009 den Trainer|Kongress|Berlin.
Zur Website

Horst Lempart

Horst Lempart

ist Coach, Supervisor und Speaker. Er versteht sich selbst als „Persönlichkeitsstörer“ – als Impulsgeber, der Menschen dabei hilft, ihre Modelle der Welt auch mal von einer anderen Seite zu betrachten, um so festgefahrene Situationen wieder in Bewegung zu bringen. Als Coach setzt er auf Wort-Akrobatik, wertschätzende „Verrückungen“ und liebevolle Respektlosigkeiten, als Trainer auf agile Seminarmethoden und flexibel einsetzbare Tools. Lempart führt eine eigene Praxis in Koblenz und hat zahlreiche Fachartikel (u.a. in Training aktuell) und Bücher rund um Coaching veröffentlicht, u.a. einen Beitrag in der Seminargeschichten-Sammlung Erzählbar II.
Zur Website

Jennifer Frank-Schagerl

Jennifer & Markus Frank-Schagerl

leiten gemeinsam das Trainingsinstitut NEVEREST Lifelong Learning, das auf längerfristige Entwicklungsprogramme für Führungskräfte und Teams spezialisiert ist. Jennifer brennt für Teamentwicklung, während Markus verstärkt als Führungskräftetrainer agiert. Gemeinsam entwickeln sie Übungen, Methoden und Konzepte um diese Zielgruppen voranzubringen. Sie wurden mit ihrem Institut bereits 5fach mit dem europäischen Trainingspreis ausgezeichnet. Jennifers Buch „Die 50 besten kooperativen Online-Übungen für lebendige Teamentwicklung: Methodensammlung für Teambuildings im digitalen Raum“ ist 2023 erschienen.
Zur Website

Brigitte Berscheid

Marcus Schweighart

ist Experte für Positive Psychologie. Er begleitet Menschen und Unternehmen als Organisationsberater, Speaker und Trainer. Dabei gibt er Impulse für positiven Wandel und ist der Überzeugung, dass Spaß und Leichtigkeit gute Katalysatoren für Erfolg sind. Er ist Autor von zwei Fachbüchern und zahlreichen Tools. Außerdem fungiert er als Geschäftsführer der Hamburger BeraterContor GmbH und der Positive Leadership Tools UG.
Zur Website

Brigitte Berscheid

Maren Telsemeyer

ist ebenfalls Mitgründerin des I2A Network. In ihrer Arbeit als Executive Coach und Trainerin begleitet sie Führungskräfte dabei, ihre Führung auf das nächste Level zu bringen, und Teams dabei, eine bessere Kultur und Zusammenarbeit zu etablieren. Ihr Ansatz zeichnet sich durch ein hohes Maß an Empathie aus gepaart mit einer pragmatischen, Hands-on-Mentalität.
Zur Website

Brigitte Berscheid

Marlene Konrad

arbeitet bei Commha Consulting in Heidelberg und ist in der internen Unternehmenskommunikation und in der Führungskräfteentwicklung zuhause. Als Innovationstrainerin liebt sie Workshops, die wirksam sind und im Gedächtnis bleiben. Deshalb schwört sie auf aktivierende Methoden, die Teilnehmende aus ihrer Komfortzone locken und ihnen neue Perspektive aufzeigen. Eine ihrer Lieblingsmethoden ist dabei das Improtheater.
Zur Website

Brigitte Berscheid

Sandra Dundler

kennt den Konzernalltag ebenso wie den Führungsalltag aus jahrelanger eigener Erfahrung. Sie arbeitet als Trainerin, Teamentwicklerin und Coach und unterstützt Führungskräfte und Teams dabei, guten Weg für das erfolgreiche Miteinander zu finden. Sie setzt dabei auf die Stärkenorientierung und das Potenzial der Positiven Führung. Für ihre Trainingskonzepte ist sie bereits zweimal ausgezeichnet worden: 2022 und 2023 gewann sie den Europäischen Trainingspreis in Gold.
Zur Website

Brigitte Berscheid

Dr. Thomas Wilhelm

ist Professor für interkulturelles Coaching, Beratung, Leadership und interkulturelle Kommunikation an der Internationalen Hochschule SDI in München sowie ein Pionier der philosophischen Beratung.
Zur Website

Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben