Training aktuell 11/05 vom 31.10.2005

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Meta-Beratung: Warum eine Klientenprofessionalisierung in der Unternehmensberatung Not tut
  • Buchmesse 2005: Management-Titel zeigen sich praxisnah und positiv
  • SIETAR Europa Congress 2005: Interkulturelle Trainer sollten sich nicht als Psychologen aufspielen
  • Weiterbildungsbericht Hessen: Die Talsohle ist erreicht
  • Virtual-Classrooms im Wettstreit: Foroso an der Spitze
  • Rezension: Handbuch Coaching und Beratung
  • Neues Managementkonzept will die Marktsouveränität der Unternehmen steigern
  • Rezension: Das Multigenerationen-Unternehmen
  • Seminar: So innovativ wie Salvador Dalí
  • Neues Tool zum Wissensmanagement setzt auf lockere Gespräche
  • DIHK-Umfrage: Unternehmen wollen nicht mehr bedingungslos in Weiterbildung investieren
  • Rezension: Der Beginn von Coaching-Prozessen

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Meta-Beratung: Warum eine Klientenprofessionalisierung in der Unternehmensberatung Not tut

Consulting ist längst kein Erfolgsgarant mehr für Unternehmen. So manch ein Unternehmen kann ein Lied singen von gescheiterten Beratungsprojekten. Um der Situation gegenzusteuern, legt Michael Mohe, Juniorprofessor

Buchmesse 2005: Management-Titel zeigen sich praxisnah und positiv

Jahr für Jahr spiegelt die Frankfurter Buchmesse wider, was die Menschen bewegt. Als Barometer sowohl für die Stimmung in Unternehmen als auch für den Know-how-Bedarf der Mitarbeiter gilt die Management-Lektüre.

SIETAR Europa Congress 2005: Interkulturelle Trainer sollten sich nicht als Psychologen aufspielen

Zum nunmehr 15. Mal fand Ende September 2005 der europäische Kongress des internationalen Netzwerkes der Society for Intercultural Education Training and Research (SIETAR) statt. Die Veranstaltung im südfranzösischen

Weiterbildungsbericht Hessen: Die Talsohle ist erreicht

Als 'Bildungsland' schmückt sich Hessen gerne. Doch die Realtität sieht anders aus: Die öffentlichen Mittel gehen zurück, Honorarkräfte nehmen zu. Das zumindest belegt der erste Weiterbildungsbericht Hessen,

Virtual-Classrooms im Wettstreit: Foroso an der Spitze

Der Titel sagt schon alles: 'Shoot-Out' hieß der Wettbewerb, den die Saarbrücker imc AG im Rahmen ihres diesjährigen 'Learning Management Congress' unter Anbietern von Virtual-Classroom-Lösungen initiiert

Rezension: Handbuch Coaching und Beratung

Coaching und psychologische Beratung liegen im Trend. Die Vielfalt der angewendeten Methoden und Modelle ist kaum zu überschauen. Wer einen Überblick über die zahlreichen Werkzeuge schaffen will, braucht

Neues Managementkonzept will die Marktsouveränität der Unternehmen steigern

Deutschland hat eine neue politische Führung gewählt. Wohin diese die Bundesrepublik führt, wird sich erst im Laufe ihrer Regierungszeit zeigen. Für Stefan Baus vom Stuttgarter Beratungsinstitut Scouting

Rezension: Das Multigenerationen-Unternehmen

Das Ende des Jugendwahns in deutschen Unternehmen ist ausgemacht. Denn bereits in zehn Jahren werden aufgrund des demographischen Wandels die über 40-Jährigen die Mehrheit in den Firmen stellen. Berufsanfänger

Seminar: So innovativ wie Salvador Dalí

Wie Unternehmen die Kreativität ihrer Mitarbeiter mit Hilfe von bildenden Künstlern à la Pablo Picasso und Salvador Dalí einschätzen können, zeigen Susanne Rolf und Friederike Vahlbruch mit ihrem neuen

Neues Tool zum Wissensmanagement setzt auf lockere Gespräche

'Der Umgang mit einer Datenbank ist nicht jedermanns Sache. Viele Wissensmanagement-Projekte scheitern, weil die Mitarbeiter rein technologieorientierte Lösungen nicht akzeptieren.' Seiner Überzeugung

DIHK-Umfrage: Unternehmen wollen nicht mehr bedingungslos in Weiterbildung investieren

Einer Steigerung ihres Weiterbildungsengagements stehen die meisten Unternehmen aufgeschlossen gegenüber. Neun von zehn Betrieben, so hat eine Online-Befragung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages

Rezension: Der Beginn von Coaching-Prozessen

'Am Anfang ist schon alles da, nur noch nicht alles klar'. Dieses schlichte Fazit ließe sich an das Ende der mit diesem Buch gegebenen Analyse von Coaching-Prozessen stellen. Doch die sechs Autoren gehen
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben