Medien

Rezension: Handbuch Coaching und Beratung

Coaching und psychologische Beratung liegen im Trend. Die Vielfalt der angewendeten Methoden und Modelle ist kaum zu überschauen. Wer einen Überblick über die zahlreichen Werkzeuge schaffen will, braucht daher vor allem eines: viel Platz.

Björn Migge benötigte für sein Kompendium der wichtigsten Coaching- und Beratungstools 633 Seiten. Damit liegt nun das 'dickste' deutsche Coachingbuch vor. Dafür werden in dem 'Handbuch Coaching und Beratung' aber auch alle zentralen Anwendungsfelder des Coachings - vom Paarcoaching über Gesundheitscoaching bis hin zu Karriere- oder Krisencoaching - behandelt.

Für diese Felder (insgesamt sind es neun Anwendungsfelder, die das Buch aufgreift) lernt der Leser Interventionstechniken kennen. Migge stellt moderne systemische, tiefenpsychologische, psychodramatische und verhaltenstherapeutische Herangehensweisen dar - und scheut auch nicht vor einer kritischen Beleuchtung derzeit 'angesagter' Methoden zurück. Einzelne Modelle stammen aus dem NLP und der Hypnotherapie. Mit Recht kann daher von einem methodenübergreifenden Buch gesprochen werden.

Neben den ausführlichen Beschreibungen der Interventionstechniken liefert der Autor, der selbst Begründer eines Trainingsinstituts für Coaching und psychologische Lebensberatung ist, zahlreiche Fallgeschichten aus der Praxis. Die vorgestellten Fälle gehen teilweise sehr unter die Haut, da auch Themen wie Alkohol im Management oder Gewalt und Missbrauch nicht ausgespart werden. Aber auch die Bedeutung von Religiosität und Spiritualität in der Beratung wird diskutiert.

In die Darstellung der Methoden und Praxis-Fälle sind umfangreiche theoretische Erklärungen eingeflochten. Hier verfällt der Autor bisweilen in einen sehr wissenschaftlichen Stil - er referiert sozusagen auf Hochschulniveau. Größtenteils pflegt Migge jedoch - wie in der Coaching-Szene üblich - einen lockeren Schreibstil.

Das Buch eignet sich hervorragend als Arbeitsbuch in Ausbildungsgruppen für Coaching, Beratung, Seelsorge, Supervision und Psychotherapie. In den umfangreichen Übungsteilen können die beschriebenen Methoden und Modelle an konkret und anschaulich beschriebenen Beispiel-Fällen erprobt werden. Dabei kann mittels eines Sachregisters und vieler Querverweise theoretischer Input bei Bedarf leicht nachgeschlagen werden.

Die Übungen sind zudem so aufgebaut, dass sie zu einer intensiven Selbstreflexion anregen, so dass eine gewisse Selbsterfahrung möglich ist. Vor diesem Hintergrund überrascht es nicht, dass das Buch vom Qualitätsring Personal Coaching als Basislehrbuch für die Ausbildung empfohlen wird.

Ebenfalls ist es verständlich, dass das Handbuch im Verlagsprospekt von so unterschiedlichen Lesern wie dem Personalentwicklungsleiter des Hamburger Versandhandelsriesen Otto und dem Leiter eines christlichen Ehe- und Familienberatungs-Teams gelobt wird. Denn nicht nur der Umfang und die Themenvielfalt, sondern vor allem auch die Dichte der Betrachtungen, setzen neue Maßstäbe in der Coaching-Literatur.

Fazit: Für alle, die sich für Coaching, Beratung und Therapie interessieren, ein spannendes und hilfreiches Handbuch. Für Ausbildungsleiter im Coaching oder in der Beratung ein Muss.

Von Björn Migge, 633 S., geb., Beltz, Weinheim 2005, ISBN 3-407-36431-8, 49,90 Euro.
Autor(en): (Arne Vodegel)
Quelle: Training aktuell 11/05, November 2005
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben