Training aktuell 08/15 vom 03.08.2015

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Didaktische Reduktion: Welches Weniger ist mehr?
  • Personzentrierte Prozessbegleitung: In Kontakt mit schwierigen Coachees
  • Präsentationssoftware Prezi: Neue Pfade für die Infovermittlung
  • Fördermittel für Weiterbildner: Schritt für Schritt zur Förderung
  • Serie Transfermethoden: Zweite Bühne
  • Verbandsumfrage Wuppertaler Kreis 2015: Das Branchenklima bleibt stabil
  • Persönlichkeitsanalyseinstrumente: Lizenz für das Reiss Profile gekündigt
  • Trainings für Unternehmensberater: Hart am Wind der eigenen Praxis
  • Serie Coachingideen: Der 100-Meter-Lauf
  • Serie Seminarbausteine: Besser arbeiten im Team
  • Praxistest 'Performance Puzzle': Knifflige Konstruktion
  • Trainingsspitzen: Besser nützlich als einzigartig
  • Termintipp: Zukunft Personal 2015
  • Institut im Interview: 'Gewünscht: Biedenkopf als Trainer'
  • Leserfeedback zur 'TBC-Diskussion': (Re-)Mix it statt Mashup
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Didaktische Reduktion

Welches Weniger ist mehr?

Die Ökonomisierung macht auch vor der beruflichen Weiterbildung nicht halt: Trainer müssen neues Wissen in immer kürzerer Zeit vermitteln. Yvo Wüest, Autor eines soeben erschienenen Fachbuchs zum Thema, empfiehlt didaktische Reduktion – als aktive Lernhandlung ebenso wie für die Trainingsplanung.
Personzentrierte Prozessbegleitung

In Kontakt mit schwierigen Coachees

Sobald es in Richtung Selbstreflexion geht, blockt der Coachee ab, den Coach hält er auf Distanz. Wie mit solch einem schwierigen Klienten umgehen? Tools helfen hier nicht weiter. Der Personzentrierte Ansatz hingegen ermöglicht es, auch bei schwierigen Coachees Veränderungen anzustoßen – wenn er nicht bloß als Technik sondern als Haltung verstanden wird.
Präsentationssoftware Prezi

Neue Pfade für die Infovermittlung

Die Software Prezi ist zwar nicht neu, aber noch immer wenig verbreitet: Das Vorurteil, dass nur Designer mit dem Tool gute Präsentationen erstellen können, hält sich hartnäckig. Dabei liegt es oft nur an einer falschen Herangehensweise, meint Florian Lapiz. Der Prezi-Experte gibt Tipps für Einsteiger.
Fördermittel für Weiterbildner

Schritt für Schritt zur Förderung

Wer für Weiterbildungsprojekte staatliche Förderung erhalten will, muss sich erst einmal durchkämpfen. Denn eine Vielzahl von Programmen und Regeln erschwert das Unterfangen. Training aktuell erklärt, wie Trainer, Berater und Coachs das passende Programm finden und einen Antrag stellen, der Aussicht auf Erfolg hat.
Serie Transfermethoden

Zweite Bühne

Wie stellen Trainer sicher, dass die Inhalte, die sie vermitteln, bei den Teilnehmern nicht nur hängenbleiben, sondern auch den Weg in die Praxis finden? In der neuen Serie Transfermethoden stellen Bettina Ritter-Mamczek und Andrea Lederer Techniken vor, die unabhängig von Ziel, Thema und Gruppengröße einfach umzusetzen sind. Zum Auftakt zeigen sie mit der Methode Zweite Bühne, wie Trainer den Wissenstransfer mit Bewegung unterstützen können.
Verbandsumfrage Wuppertaler Kreis 2015

Das Branchenklima bleibt stabil

In seiner Mitgliederbefragung erfasst der Wuppertaler Kreis jedes Jahr das Geschäftsklima in der Weiterbildungsbranche. Das Ergebnis dieses Mal: Die Stimmung ist nach wie vor gut, die Boomphase aber scheint endgültig vorbei zu sein.
Persönlichkeitsanalyseinstrumente

Lizenz für das Reiss Profile gekündigt

Das Reiss Profile ist eines der bekanntesten Persönlichkeitsanalyseverfahren hierzulande. Nun hat der Lizenznehmer für Deutschland und andere europäische Länder den Lizenzvertrag gekündigt. Für die Anwender soll sich damit aber nichts ändern.
Trainings für Unternehmensberater

Hart am Wind der eigenen Praxis

Berater sind eine anspruchsvolle Zielgruppe als Weiterbildungsteilnehmer. Um eine konstruktive und intensive Beziehung zu ihnen aufzubauen, müssen sich Trainer auf sie einlassen und das Seminar entsprechend anpassen. Eine HR-Verantwortliche einer mittelständischen Unternehmensberatung und ein externer Trainer berichten, wie das gelingt.
Serie Coachingideen

Der 100-Meter-Lauf

Veränderungen sind wie 100-Meter-Läufe: Man muss gut aus dem Startblock kommen, auf die Zwischenzeiten achten und seine Kräfte richtig einteilen. Martin Wehrle stellt eine Übung vor, die dazu anspornt, den Erfolg schrittweise und realistisch zu planen.
Serie Seminarbausteine

Besser arbeiten im Team

Teams sind produktiv, kreativ und effizient – wenn die Zusammenarbeit funktioniert. Unter welchen Umständen sie gelingt, können Trainer ihren Teilnehmern mithilfe eines Planspiels verdeutlichen. Es heißt Verpackung und übt die arbeitsteilige Zusammenarbeit unter schwierigen Bedingungen.
Praxistest 'Performance Puzzle'

Knifflige Konstruktion

Mithilfe des Performance Puzzles soll die Zusammenarbeit und Kommunikation in Gruppen gestärkt werden. Dazu müssen die Spieler ein komplexes Muster nachbauen. Training aktuell hat den Praxistest gemacht.
Trainingsspitzen

Besser nützlich als einzigartig

Außergewöhnlich, noch nie dagewesen – so soll der eigene USP sein. Viele Trainer zaubern daher eine exotische Methode nach der anderen aus dem Hut. Und vergessen das Wichtigste: den Kundennutzen.
Termintipp

Zukunft Personal 2015

Bei der Zukunft Personal dreht sich in diesem Jahr alles um den digitalen Wandel. Mit rund 450 Programmpunkten will der Veranstalter Spring Messe Management möglichst viele Aspekte der Digitalisierung in den Blick nehmen. Auch Weiterbildner finden Anregungen für ihre Praxis.
Institut im Interview

'Gewünscht: Biedenkopf als Trainer'

Jeden Monat gibt Training aktuell einem Player der Weiterbildungsszene die Möglichkeit, über Wurzeln, Werdegang und Visionen zu reflektieren. Diesmal der RKW Sachsen GmbH zum 25-jährigen Jubiläum.
Leserfeedback zur 'TBC-Diskussion'

(Re-)Mix it statt Mashup

Wer sich mit dem Dreiklang Trainer, Berater, Coach (kurz TBC) schmückt, geht im Markt unter, meinte Bernhard Kuntz in der Trainingsspitze im April. BDVT-Präsident Stephan Gingter hielt in Training aktuell 5/2015 dagegen: Weiterbildner, die ganzheitlich denken, kommen um verschiedene Rollen nicht herum. Im Juni gab Günther Frosch beiden Seiten recht. Nun meldet sich Hanspeter Reiter vom Gabal-Verband zu Wort: Er plädiert dafür, die Rollen zu erweitern und zu mixen.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben