Interaktion

Personzentrierte Prozessbegleitung

In Kontakt mit schwierigen Coachees

Sobald es in Richtung Selbstreflexion geht, blockt der Coachee ab, den Coach hält er auf Distanz. Wie mit solch einem schwierigen Klienten umgehen? Tools helfen hier nicht weiter. Der Personzentrierte Ansatz hingegen ermöglicht es, auch bei schwierigen Coachees Veränderungen anzustoßen – wenn er nicht bloß als Technik sondern als Haltung verstanden wird.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Der Coachee kommt mit einem klassischen Coachingthema: Ein Stellenwechsel soll begleitet werden. Ein Thema, das sich gut in ein paar Sitzungen bearbeiten lässt, sollte man meinen. Doch schnell zeigt sich, dass der Prozess schwieriger ist als vermutet. Die Interventionen wirken nicht so wie gewohnt, und mit der Zeit kommt beim Coach Ärger oder sogar ein Gefühl des Scheiterns auf. Irgendetwas läuft nicht rund, er spürt einen wachsenden Druck und ...

Extra:
  • Reflexionsfragen zur Integration der sechs Essentials nach Carl Rogers
Autor(en): Christiane Hellwig
Quelle: Training aktuell 08/15, August 2015, Seite 38-41
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben