managerSeminare 292 vom 17.06.2022

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Präsenzarbeit anders denken: Das neue Nicht-Normal
  • Framework für Führungskommunikation: Fragend agil
  • Tabus im Change: Über Elefanten reden
  • Konzepte von Koryphäen: Anleitung für den Work Shift
  • 10 Ursachen mangelnder Zusammenarbeit: K. o. für die Kooperation
  • Job Skills in Zeiten der Automatisierung: Die Zukunft ist menschlich
  • Interaktionsformate auf dem Prüfstand: Zu viel gewollt
  • Leadership Canvas: Der Fahrplan für agile Führung
  • Speakers Corner: „Change ist agiler, als von Unternehmen gewollt“
  • Führung meets Coaching: Die Entstörungs-Frage
  • Schlauer lernen: Fallstricke von Fachwörtern
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Vertrieb
  • Amelie Fried in Characters: 'Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.'

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Präsenzarbeit anders denken

Das neue Nicht-Normal

Nach dem Ende der Homeoffice-Pflicht stellt sich die Frage, wie Arbeit künftig strukturiert werden soll. Ein Zurück zum Alten Normal käme dabei einer verpassten Chance gleich. Denn statt wieder pauschal auf Präsenz zu setzen, können Teams und Führungskräfte das analoge Zusammensein ganz neu definieren – und für das einsetzen, was im hybriden Mix den meisten Mehrwert bietet.
Framework für Führungskommunikation

Fragend agil

Fragen öffnen Denkräume, bringen auf neue Wege und fördern wichtige Informationen zu Tage. Damit sind sie das mächtigste Tool unter den Kommunikationswerkzeugen – und zugleich ein starkes Führungsinstrument. Auch – und gerade – agile Teams werden durch gute Fragen gefördert. Was aber macht eine Frage zu einer guten? Ein Modell gibt Orientierung.
Tabus im Change

Über Elefanten reden

Zahlreiche Change-Vorhaben kommen nicht über ihre euphorische Startphase hinaus. Ein wichtiger Grund besteht aus Sicht von Managementberaterin Anne M. Schüller darin, dass Unternehmen vieles hartnäckig ignorieren, was einem erfolgreichen Wandel grundsätzlich im Wege steht. Da gibt es dann riesige unsichtbare „Elefanten im Raum“, die keiner wagt, zu benennen. Dabei ist der offene Umgang mit solchen Themen der erste Schritt einer erfolgreichen Transformation.
Konzepte von Koryphäen

Anleitung für den Work Shift

Mit ihrem gerade erschienenen Buch „Redesigning Work“ könnte die Managementprofessorin Lynda Gratton einen Meilenstein in die neue Arbeitswelt legen. Denn das darin enthaltene Konzept liefert nicht weniger als ein „How-to“ zur Zukunftsgestaltung von Organisationen und zur Veränderung der Arbeitskultur. Die Serie „Konzepte von Koryphäen“ diesmal mit Einblicken in ein Framework für den Work Shift – und den Weg der Erfinderin.
10 Ursachen mangelnder Zusammenarbeit

K. o. für die Kooperation

Kooperation ist in einer Arbeitswelt, in der Menschen mit komplexen Herausforderungen konfrontiert sind, das A und O. Dennoch kooperieren Mitarbeitende häufig nicht. Aber wieso ist das eigentlich so? Der Unternehmer Mark Poppenborg ist überzeugt: Die Antwort liegt nicht im Menschen, sondern im System.
Job Skills in Zeiten der Automatisierung

Die Zukunft ist menschlich

Viele Jobs, die heute noch gebraucht werden, können Künstliche Intelligenzen zukünftig effizienter erledigen. Für Millionen Menschen stellt sich damit die Frage, wie sie sich aufstellen müssen, um gegen die Maschinen bestehen zu können. Der Speaker und Autor Dennis Fischer ist überzeugt: Der beste Weg besteht darin, wenn wir gar nicht erst versuchen, mit Algorithmen und Co. in Konkurrenz zu treten, sondern uns auf unsere menschlichen Stärken konzentrieren.
Interaktionsformate auf dem Prüfstand

Zu viel gewollt

Wenn Unternehmen wichtige Themen außerhalb der Reihe bearbeiten wollen, berufen sie dazu oft einen Workshop ein. Oder sie veranstalten ein Großgruppenevent. Doch solche Interaktionsformate liefern selten jene tragfähigen Ergebnisse, die man sich von ihnen erhofft, so die Beobachtung von Mascha Nolte, Andreas Hermwille und Jan Heilmann. Die Berater glauben: Die Ursache liegt darin, dass man zu viel gleichzeitig will – sachliche Tiefe und Zugewinne auf der Sozialebene.
Leadership Canvas

Der Fahrplan für agile Führung

Auch agile Teams brauchen Führung. Wie genau diese Führung aussieht, ist jedoch den Beteiligten oft nicht klar – schon gar nicht, wenn sich mehrere Personen die Führungsaufgaben teilen. Das Leadership Canvas hilft dabei, die wesentlichen Führungskompetenzen und -aufgaben zu sortieren und ihnen einen strukturierten Rahmen zu geben.
Speakers Corner

„Change ist agiler, als von Unternehmen gewollt“

Unternehmen wollen Flexibilität und Agilität, doch die Einführung derselben hat in der Vorstellung des Managements streng nach Plan zu erfolgen. Dabei zeigt sich bei genauerem Hinsehen: Change kommt im organisationalen Alltag ganz anders zustande, nämlich tatsächlich weitaus agiler als es sich das Management träumen lässt, so die Beobachtung des Soziologen und Arbeitswissenschaftlers Martin Vogel.
Führung meets Coaching

Die Entstörungs-Frage

Martin Wehrle liefert einen Impuls, wie Führungskräfte ihre Mitarbeitenden dazu anregen können, Störfaktoren bei ihrer Arbeit selbstständig aus dem Weg zu räumen respektive besser mit ihnen umzugehen.
Schlauer lernen

Fallstricke von Fachwörtern

Henning Beck erklärt, warum Fachtermini für das Verstehen von Sachverhalten hinderlich sind.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Vertrieb

Die Herausforderungen der VUKA-Welt sind auch im Vertrieb von Unternehmen spürbar. Doch was gibt es bei der digitalen Transformation zu beachten? Welche Rolle spielen Differenzierungsmerkmale im Verkaufsgespräch? Und wie gelingt die praktische Umsetzung? Vier neue Bücher liefern Antworten.
Amelie Fried in Characters

'Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.'

​Amelie Fried ist bekannt geworden als Journalistin, Fernsehmoderatorin und Autorin von über 20 Romanen, Kinderbüchern und Sachbüchern, die allesamt Bestseller wurden. Heute ist sie außerdem als Wirtschaftsmediatorin, systemischer Coach und Medientrainerin für Führungskräfte tätig. ​Im Interview erklärt sie, welche berufliche Herausforderung sie reizen würde, was sie niemals verpasst und was sie auch mal werden wollte.​
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben