managerSeminare 249 vom 23.11.2018

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Risiken der Selbstorganisation: Vorsicht, Freiheit!
  • Musterbruch: Weglassen vor ­Hinzufügen
  • Synergetisch führen: Für ein besseres ­Zusammenspiel
  • Agile Transformation im Maschinenbau: 'Die Handschellen waren weg'
  • Mittelständler und Startups: Klüger kooperieren
  • Kommunikationsstärke entwickeln: Reden mit ­Persönlichkeit
  • Personalentwicklung für Millennials: Der Y-Weg
  • Einführung einer Lernkultur 4.0: Learning Out Loud
  • Nicole Thurn in ‘Speaker's Corner': 'New Work muss raus aus der Elite-Blase'
  • Führung meets Coaching: Neue Perspektiven herbeizitieren
  • Hirnrissig: Welche Kraft im Blackout steckt
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Gelassenheit
  • Sybille Reiß in characters: 'Wer Leistung will, muss Sinn stiften'
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Risiken der Selbstorganisation

Vorsicht, Freiheit!

Der neue Hype in der Arbeitswelt heißt Selbstorganisation: Immer mehr Unternehmen experimentieren mit Freiheit in der Arbeitsgestaltung, übertragen Mitarbeitern Verantwortung und schaffen formale Führung ab. Doch so verheißungsvoll Selbstorganisation auf den ersten Blick scheint, so schwierig ist sie in der Umsetzung. Im Worst Case wird selbstorganisiertes Arbeiten für die ­Mitarbeiter zur seelischen Belastungsprobe. Über Fallstricke und wie man diese vermeidet.
Musterbruch

Weglassen vor ­Hinzufügen

Wenn in Unternehmen eine neue Richtung eingeschlagen oder der Abschied von etwas Altem eingeläutet werden soll, lässt sich meist folgendes Muster beobachten: Es werden noch mehr Methoden und Tools in den ohnehin schon anständig bestückten Managementbaukasten gepackt. Dabei könnte die sinnvollere Frage lauten: Was tun wir in Zukunft nicht mehr? Stefan Kaduk und Dirk Osmetz über den Wert des Weglassens.
Synergetisch führen

Für ein besseres ­Zusammenspiel

Die Arbeit in Teams ist komplex und dynamisch. Dem will der Ansatz der synergetischen Führung Rechnung tragen: Führungskräfte sollen sich weniger auf die Führung einzelner Mitarbeiter konzentrieren als vielmehr darauf, einen funktionalen Rahmen für die Teamarbeit zu schaffen. Welche Führungsaufgaben dabei entscheidend sind, haben Wissenschaftler jetzt in einem Forschungsprojekt ermittelt.
Agile Transformation im Maschinenbau

'Die Handschellen waren weg'

Dass Agilität nicht nur was für junge, hippe Unternehmen ist, zeigt die Heermann Maschinenbau GmbH. Das schwäbische Unternehmen war eine von zwei Stationen, an denen der 'Musterbrecherexpress' Mitte Oktober gehalten hat. Auf der Lernreise lernten die Teilnehmenden das Traditionsunternehmen kennen, das vor fünf Jahren seine Strukturen umstellte, seine Führungsebene abschaffte und Augenhöhe einführte. Im Interview erzählt Geschäftsführer Markus Bleher von der Transformation.
Mittelständler und Startups

Klüger kooperieren

Um Partner für die Digitalisierung ihres Unternehmens zu finden, sind Christopher Rheidt und Daniel Wagenführer tief in die Startup-Szene eingetaucht. Was die beiden Manager bei der Partnersuche erlebt und welche Erfahrungen sie in mittlerweile vielen Kooperationen gesammelt haben, ist auch für andere Mittelständler interessant. Über Chancen und Stolpersteine der Zusammenarbeit mit Startups.
Kommunikationsstärke entwickeln

Reden mit ­Persönlichkeit

Haben Führungskräfte ein Kommunikationsproblem, treibt es sie schnell ins nächste Rhetorik- oder Feedbacktraining. Doch das ist oft zu kurz gedacht. Denn schlechte Kommunikation hat häufig tiefere und komplexere Ursachen als 'nur' mangelhafte Redetechnik. Wer kraftvoll kommunizieren will, muss das Zusammenspiel der vielfältigen Faktoren kennen, die eine starke Kommunikation ausmachen.
Personalentwicklung für Millennials

Der Y-Weg

Klassische Personalentwicklung? Nicht mit den Millennials! Diese Generation stellt HR-Manager vor eine neue Aufgabe: Sie müssen Mitarbeitende entwickeln, die eigentlich nicht entwickelt werden wollen – zumindest nicht immer zu einer klassischen Führungskraft. Welche Qualifizierungen sind für junge Potenzialträger attraktiv und angemessen?
Einführung einer Lernkultur 4.0

Learning Out Loud

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter fit machen wollen für die Arbeitswelt 4.0, haben ein Problem. Denn oft können sie die nötigen Kompetenzen gar nicht erst aufbauen, weil schon die dazu erforderlichen Lernformate zu weit weg sind von der noch vorherrschenden Kultur. Ein neues Lernsetting will Abhilfe schaffen.
Nicole Thurn in ‘Speaker's Corner'

'New Work muss raus aus der Elite-Blase'

Nicole Thurn betreibt seit Anfang 2017 Newworkstories.com, das Blogzine für die neue Arbeitswelt. Sie ist freie Journalistin im Bereich Karriere und Leadership, arbeitet als Moderatorin und leitet Workshops zu New-Work-Themen wie 'Job Re-Creation'.
Führung meets Coaching

Neue Perspektiven herbeizitieren

Martin Wehrle stellt hier Coachingtools vor, die sich besonders für den Einsatz im Führungsalltag eignen.
Hirnrissig

Welche Kraft im Blackout steckt

Henning Beck erklärt, warum die ­vermeintlichen Schwächen unseres Gehirns eigentlich seine Stärken sind.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Gelassenheit

In der turbulenten Arbeitswelt von heute, fällt es zunehmend schwer, gelassen zu bleiben. Warum kommt uns die Gelassenheit immer mehr abhanden? Wie lässt sich dagegen ansteuern, und welche Übungen können dabei helfen, Stress zu mindern und innere Ruhe und Entspannung herzustellen? Antworten auf diese Fragen liefern vier neue Bücher zum Thema Gelassenheit.
Sybille Reiß in characters

'Wer Leistung will, muss Sinn stiften'

Sybille Reiß ist Arbeitsdirektorin und Chief Human Resources Officer der TUI Deutschland GmbH. Zudem ist sie HR Director der TUI Central Region Deutschland, Österreich, Schweiz und Polen.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben