Management

Agile Transformation im Maschinenbau
Agile Transformation im Maschinenbau

'Die Handschellen waren weg'

Dass Agilität nicht nur was für junge, hippe Unternehmen ist, zeigt die Heermann Maschinenbau GmbH. Das schwäbische Unternehmen war eine von zwei Stationen, an denen der 'Musterbrecherexpress' Mitte Oktober gehalten hat. Auf der Lernreise lernten die Teilnehmenden das Traditionsunternehmen kennen, das vor fünf Jahren seine Strukturen umstellte, seine Führungsebene abschaffte und Augenhöhe einführte. Im Interview erzählt Geschäftsführer Markus Bleher von der Transformation.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Inhalt:
  • Wandel bei HEMA: Vom klassischen Maschinenbauer zum New-Work-Unternehmen
  • Der Auslöser: Kunde droht mit Großauftrag
  • Der Weg: Vom klassischen Projektmanagement zum agilen Weg
  • Erfahrungen: Zwischen Euphorie und Enttäuschung
  • Anpassungen: Kultur zählt
  • Erfolgsbausteine: Transparenz und Verantwortungsübernahme

Zentrale Botschaft:
Die Heermann Maschinenbau GmbH ist ein 50-Mitarbeiter-Unternehmen im kleinen Frickenhausen, beinahe 100 Jahre alt und spezialisiert auf Schneidtechnik. Vor fünf Jahren erkannte das Unternehmen, dass es nicht weitergeht wie bisher: Die klassische Organisationsstruktur stieß an ihre Grenzen, ein sich anbahnender Großauftrag schien nach der tradierten Projektarbeitsweise und den bestehenden Strukturen nicht mehr zu bewältigen. Das Unternehmen wurde auf die agile Arbeitsweise und ihre Methoden aufmerksam und baute sich systematisch um: Langgediente Führungskräfte wurden abgeschafft, Augenhöhe wurde eingeführt, eine grundlegende Änderung der Strukturen vorgenommen.

Extra:
  • Der Musterbrecher-Express
Autor(en): Nicole Bußmann
Quelle: managerSeminare 249, Dezember 2018, Seite 38-43
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben