management&training 06/03 vom 01.06.2003

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Führungskräftetraining: Pragmatisch und zielsicher
  • Führungskräftetraining: Lotsen des Unternehmens
  • Führungskräftetraining: Harmonie und Streitkultur
  • Führungskräftetraining: Karrierewege per Kompass
  • Weiterbildung: Die Karriere liften
  • Mitarbeitergespräche: Offener Dialog
  • Strategische Personalarbeit: Führungskräfte in die Verantwortung nehmen
  • Studie: Aller Anfang ist schwer
  • Open Space: Ideenfabrik für Innovationen
  • Teammediation: Konflikte konstruktiv lösen
  • E-Tutoren: Feedback für den Lernerfolg

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Führungskräftetraining

Pragmatisch und zielsicher

Stolperfallen gibt es für Young Professionals zuhauf. Eine aktuelle Studie von Neuland & Partner Training und Unternehmensentwicklung zeigt, mit welchen Problemen sich der Führungsnachwuchs konfrontiert sieht und wie er diese überwinden will.
Führungskräftetraining

Lotsen des Unternehmens

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, vormals Bundesanstalt für Flugsicherung, ist heute ein modernes Unternehmen und regelt die Abwicklung des zivilen und überörtlichen militärischen Flugverkehrs in Deutschland. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer an der Universität Augsburg (ZWW) wurde ein umfassendes Programm für die Führungskräfteentwicklung erstellt.
Führungskräftetraining

Harmonie und Streitkultur

Was Manager von einem Orchester lernen können, erfuhren Führungskräfte eines Telekommunikationsunternehmens in einem Workshop. Dieser führte sie in die Kammerphilharmonie Bremen, wo sie mitten im Geschehen die Möglichkeiten und Grenzen einer Hierarchie, Sinn und Unsinn eines Dirigenten und den Nutzen einer Streitkultur erlebten.
Führungskräftetraining

Karrierewege per Kompass

Die Geschäftsleitung des Handelsunternehmens Globus hegte den Wunsch, engagierten Mitarbeitern eine Ausbildung zur Führungskraft anzubieten. Mit dem Team-Kompass setzte die Personalentwicklung den Wunsch in die Wirklichkeit um, definierte Führungserfolg als Ergebnis ständigen Lernens, permanenter Selbstreflexion sowie regelmäßigen Feedbacks und bot interessierten Mitarbeitern die Möglichkeit der Ausbildung zum Teamleiter.
Weiterbildung

Die Karriere liften

Jeder Mitarbeiter kann jede, auch fachfremde Weiterbildung wählen, die er gerne berufsbegleitend machen möchte, und das Unternehmen zahlt alles. Wäre schön, aber gibt es nicht? Bei Otis ist genau das möglich. Und noch mehr. Erfolgreiche Abschlüsse werden mit einer Aktienprämie belohnt.
Mitarbeitergespräche

Offener Dialog

Die Vorzeichen, unter denen Mitarbeitergespräche derzeit geführt werden, haben sich geändert. Viele Unternehmen befinden sich in tief greifenden Umbruchsituationen, die Führungs- und Dialogkultur wandelt sich. Für Führungskräfte heißt das, den eigenen Mitarbeiter wie einen Kunden zu behandeln und dessen Sorgen, Wünsche und Erwartungen ernst zu nehmen.
Strategische Personalarbeit

Führungskräfte in die Verantwortung nehmen

'Wir möchten mal was im Bereich Personalentwicklung machen. Was halten Sie davon, wenn wir erst mal mit einem Rhetoriktraining anfangen?' Diese oder ähnliche Fragen hören Berater häufig, wenn sie beauftragt werden, Unternehmen im Bereich der Personalentwicklung zu unterstützen. Ein strategisches Implementieren der Personalentwicklung in das Unternehmen ist aber notwendig, damit Weiterbildungsmaßnahmen nicht verpuffen.
Studie

Aller Anfang ist schwer

Was ist Standard in der deutschen Fortbildung in Bezug auf Hochschulabgänger in ihren ersten Berufsjahren? Auf welchen Trainingsinhalten liegt der Schwerpunkt, bei welchen Themen sind Nachwuchsführungskräfte eher auf sich alleine gestellt? Eine aktuelle Befragung der 100 größten börsennotierten Unternehmen Deutschlands gibt Antwort.
Open Space

Ideenfabrik für Innovationen

Fast jeder Manager oder Berater kennt sie oder hat von ihr gehört, von der Open-Space-Methode. Sie ist ein häufig genutztes Instrument, wenn es darum geht, in Unternehmen etwas zu bewirken, wenn schnelle Lösungen in schwierigen Situationen gefragt sind. Es gibt allerdings einiges zu beachten, um eine Open-Space-Konferenz erfolgreich durchzuführen.
Teammediation

Konflikte konstruktiv lösen

Wenn unterschiedliche Charaktere in einem Team zusammenarbeiten, sind Konflikte meist vorprogrammiert. Die Methode der Teammediation kann helfen, eine konstruktive Lösung zu finden und das Konfliktpotenzial Gewinn bringend zu nutzen. Der Mediator muss dafür die Mitglieder des Teams in die Verantwortung nehmen und - nach Grad des Konfliktes - die richtige Vorgehensweise wählen.
E-Tutoren

Feedback für den Lernerfolg

Große Teile der beruflichen Weiterbildung werden zukünftig per Computer und Netz abgewickelt. Tutoren und Trainer spielen dabei eine wichtige Rolle. Um diese erfolgreich auszufüllen, sollte der Online-Trainer nicht nur wissen, dass sich das virtuelle Klassenzimmer vom Präsenztraining unterscheidet, sondern die notwendigen Kompetenzen mitbringen.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben