Training aktuell 08/12 vom 30.07.2012

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Trainingsmethoden 2012: Shootingstar Storytelling
  • Großgruppen moderieren: Methoden für Mitmach-Events
  • Videos für Trainer: Kamera läuft - Ihr Auftritt!
  • Serie Coachingfragen: Gut gefragt ist halb gecoacht
  • Reflexion im Training: Zwischen Wunsch und Widerwillen
  • Ruth Cohns 100. Geburtstag: Themenzentriert und humanistisch
  • Weblogs für Trainer: Bloggen - aber richtig
  • Umfrage des Wuppertaler Kreises: Gute Aussichten für Weiterbildner
  • Serie Seminarbausteine: Das Mühle-Veränderungsspiel
  • Praxistest Creative Job Poker: Verrückte Jobs für frische Ideen
  • Serie Erzählbar: Wahrheit und Märchen
  • Termintipp: Zukunft Personal 2012
  • Trainingsspitzen: Seid nicht so überheblich, Trainer!
  • Institut im Interview: 'Vision einer Hochschule der Zukunft'

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Trainingsmethoden 2012

Shootingstar Storytelling

Mit welchen Methoden arbeiten Deutschlands Trainer? Zum dritten Mal nach 2008 und 2010 hat der Verlag managerSeminare nachgefragt und aus den Ergebnissen ein Methoden-Ranking errechnet. Nicht überraschend: Die alte Top-Methode ist auch die neue – Coaching. Dahinter gibt es aber Verschiebungen.
Großgruppen moderieren

Methoden für Mitmach-Events

Einbahnstraßen-Frontalvorträge ade: Teilnehmer von Kongressen und Symposien wollen nicht mehr länger passive Zuhörer, sondern aktive Mitgestalter sein. Im zweiten Artikelteil stellt Bettina Kerschbaumer-Schramek noch wenig bekannte Moderationsmethoden für Veranstaltungen vor.
Videos für Trainer

Kamera läuft - Ihr Auftritt!

Videoclips sind ein Marketing-Instrument, das immer mehr Trainer, Coachs und Berater für sich entdecken. Solche Video-Statements oder -Begrüßungen hinterlassen beim Betrachter durchaus einen bleibenden Eindruck – doch nicht immer einen guten. Dabei ist es leicht, sich die Kamera zum Freund zu machen.
Serie Coachingfragen

Gut gefragt ist halb gecoacht

Das wichtigste Handwerkszeug eines Coachs sind seine Fragen. Sie prägen die Interaktion mit dem Klienten und ebnen ihm im günstigsten Fall den Weg zu seinem persönlichen Ziel. In unserer neuen Serie 'Coachingfragen' erklärt Fachbuchautor Martin Wehrle, wie das am besten geht – mit konkreten Tipps für alle, die noch professioneller fragen wollen.
Reflexion im Training

Zwischen Wunsch und Widerwillen

Bei der Reflexion von Prozessen und Erkenntnissen müssen Trainer, Coachs und Berater in die Tiefe gehen. Doch viele scheuen sich davor – aus Angst, dass die Emotionen der Beteiligten hochkochen und sie die Kontrolle verlieren. Reflexionsexperte Jörg Friebe stellt ein Modell vor, das Abhilfe schafft – weil es auch einen geordneten Rückzug ermöglicht.
Ruth Cohns 100. Geburtstag

Themenzentriert und humanistisch

Am 27. August 2012 wäre Ruth Cohn 100 Jahre alt geworden, und das Ruth Cohn Institute International feiert dieses Jahr sein 40-jähriges Jubiläum. Anlass genug, das Werk der Psychoanalytikerin zu würdigen: Das von ihr entwickelte Modell der Themenzentrierten Interaktion (TZI) hat die Weiterbildungspraxis nachhaltig geprägt und hilft Trainern und Beratern bis heute, in Teams und Gruppen eine wertschätzende Kooperation anzuleiten.
Weblogs für Trainer

Bloggen - aber richtig

Trotz Social Media: Ein Blog ist immer noch das Herzstück der eigenen Online-Präsenz – und ein Mittel, potenzielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen. Doch bei Aufbau und Gestaltung müssen Trainer einige Regeln und Kniffe beachten. Denn nur wer Inhalte mit Nutzwert präsentiert und per Google gefunden werden kann, gewinnt dauerhaft Leser.
Umfrage des Wuppertaler Kreises

Gute Aussichten für Weiterbildner

Bedingt durch die Eurokrise schwächeln die Konjunkturprognosen derzeit. Doch anders als die Gesamtwirtschaft blickt die Weiterbildungsbranche ausgesprochen optimistisch in die Zukunft – das offenbart die jüngste Verbandsumfrage des Wuppertaler Kreises. Im Vergleich zum vergangenen Jahr legte die Stimmung sogar noch leicht zu.
Serie Seminarbausteine

Das Mühle-Veränderungsspiel

Eine Variante des Mühlespiels stellt die Schweizer Trainerin Verena Müggler Bühl im aktuellen Teil unserer Serie Seminarbausteine vor. Das Spiel macht für die Beteiligten Veränderungsprozesse erlebbar und gibt Impulse für zukünftige Erfolgsstrategien.
Praxistest Creative Job Poker

Verrückte Jobs für frische Ideen

Einen Freiraum zu schaffen, in dem Mitarbeiter die Verpflichtungen ihrer täglichen Arbeit hinter sich lassen und neue, ungewöhnliche Ideen kreieren können – das wünschen sich wohl viele Firmen. Der 'Creative Job Poker' kann dabei helfen, wie unser Praxistest zeigt.
Serie Erzählbar

Wahrheit und Märchen

Im aktuellen Teil unserer Reihe Erzählbar geht es um ein jüdisches Märchen, das die Wirkung von Geschichten veranschaulicht. Es zeigt auch, wie wichtig Rhetorik und Präsentation für den beruflichen Alltag sind.
Termintipp

Zukunft Personal 2012

Die Zukunft Personal will attraktiver für Besucher aus dem Ausland werden. Mehr englische Beiträge und mehr internationale Experten stehen deshalb Ende September 2012 auf der Agenda.
Trainingsspitzen

Seid nicht so überheblich, Trainer!

Trainer beantworten Teilnehmerfragen oft selbst, statt die Teilnehmer dabei zu unterstützen, die Antwort zu finden. Eitelkeit und Bequemlichkeit stehen Trainern dabei im Weg, zu wahren Facilitators zu werden, meint Michael Smetana.
Institut im Interview

'Vision einer Hochschule der Zukunft'

An dieser Stelle gibt Training aktuell jeden Monat einem Player der Weiterbildungsszene die Möglichkeit, über Wurzeln, Werdegang und Visionen nachzudenken. Anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums diesmal das Distance and Independent Studies Center (DISC) an der TU Kaiserslautern.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben