Inspiration

Umfrage des Wuppertaler Kreises

Gute Aussichten für Weiterbildner

Bedingt durch die Eurokrise schwächeln die Konjunkturprognosen derzeit. Doch anders als die Gesamtwirtschaft blickt die Weiterbildungsbranche ausgesprochen optimistisch in die Zukunft – das offenbart die jüngste Verbandsumfrage des Wuppertaler Kreises. Im Vergleich zum vergangenen Jahr legte die Stimmung sogar noch leicht zu.
Kostenfrei für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
Die Ungewissheit, wie sich die Eurokrise weiterentwickelt, versetzt den Konjunkturprognosen in den vergangenen Monaten einen ordentlichen Dämpfer. Doch die Weiterbildungsbranche scheint davon bislang kaum betroffen zu sein. Im Gegenteil: Für das laufende Jahr und 2013 erwartet die Branche eine ausgesprochen positive Entwicklung, wie die im Juli veröffentlichte Umfrage des Wuppertaler Kreises ergab. Jährlich befragt der Verband, in dem rund 50 Weiterbildungseinrichtungen der deutschen Wirtschaft zusammengeschlossen sind, seine Mitglieder nach ihrer Geschäftsentwicklung und aktuellen Branchentrends.

Der Geschäftslage-Indikator – ein Konjunkturbarometer der Weiterbildungsbranche – stieg danach auf 125 Prozent und legte damit im Vergleich zu der Umfrage 2011 sogar noch leicht zu. Der Indikator bildet die Erwartungen der Mitglieder für die Geschäftsentwicklung des laufenden und des kommenden Jahres im Vergleich zum Vorjahr ab. Werte von unter 100 Prozent signalisieren, dass sie mit einer Verschlechterung der Ertragslage rechnen, Werte von über 100 Prozent verheißen eine positive Entwicklung. Der Geschäftslage-Indikator bezieht sich auf wichtige Faktoren der Einnahme­seite der Weiterbildner, also auf die Entwicklung von Anmeldungen und Aufträgen für offene und firmeninterne Seminare sowie auf die Preisentwicklung für die angebotenen Dienstleistungen.

Der aktuelle Wert von 125 Prozent – seit dem Krisenjahr 2009 legte er zum dritten Mal in Folge zu – zeigt also, dass die Befragten mit einer ausgesprochen positiven Entwicklung rechnen. Auf der Basis eines guten Geschäftsjahres 2011 erwarten sie hier ein weiteres stabiles Wachstum.

Extras:
  • Wuppertaler Kreis: Der Verband in Zahlen
  • Grafik: Geschäftslage-Indikator 2010-2012 (mit Differenzierung Marktpreise - Zahl der Seminarteilnehmer - Anzahl Seminaraufträge)
Autor(en): Miriam Wagner
Quelle: Training aktuell 08/12, August 2012, Seite 10-12
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben