Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Gut gefragt ist halb gecoacht

Serie Coachingfragen

Das wichtigste Handwerkszeug eines Coachs sind seine Fragen. Sie prägen die Interaktion mit dem Klienten und ebnen ihm im günstigsten Fall den Weg zu seinem persönlichen Ziel. In unserer neuen Serie 'Coachingfragen' erklärt Fachbuchautor Martin Wehrle, wie das am besten geht – mit konkreten Tipps für alle, die noch professioneller fragen wollen.

kostenfrei für Abonnenten
von Training aktuell
komplette Ausgabe
als ePaper:

Was für den Geiger die Geige ist, ist für den Coach die Frage: Ein Instrument, ohne das er seinen Beruf nicht ausüben kann. Die Antworten und Lösungen, die ein Klient findet, sind immer nur so gut wie die Fragen, die ihm sein Coach vorher stellt. Und beim Fragen gilt dasselbe wie beim Geigen: Töne erzeugen kann jeder, aber nur den ganz großen Könnern gelingt es, verführerische Melodien zu komponieren.

Ob seine Fragen etwas taugen, merkt ein Coach an den Antworten, die er bekommt: Regt er seinen Klienten mit Fragen an, wird er anregende Antworten bekommen. Überrascht er ihn mit seinen Fragen, wird der überraschende Antworten liefern. Aber niemals sollte der Coach sein Gegenüber mit absehbaren Fragen langweilen, sonst bekommt er ... richtig: langweilige, absehbare Antworten!

Etwa die bekannte Wunderfrage: 'Stellen Sie sich vor, über Nacht wäre ein Wunder geschehen und Ihr Problem hätte sich aufgelöst – woran würden Sie es merken?' Coaching­erfahrene Klienten haben schon zu oft darauf geantwortet. Das Wunder ist für sie schale Wiederholung. Und wann immer ein Klient eine Standardfrage routiniert beantworten kann, stößt sie keine neuen Gedanken mehr an. Das Haltbarkeitsdatum dieser Frage ist abgelaufen.

Heißt das: auf den Müll mit der Wunderfrage und anderen Klassikern? Nein, denn diese Fragen gehen auf vorzügliche Ideen zurück. Es geht vielmehr darum, die Zutaten zu bewahren, aber nach neuen Rezepten zu kochen – mit neuen Metaphern, originellen Assoziationen und einem Schuss Individualität. (...)


Der Beitrag stammt aus dem Buch 'Die 500 besten Coaching-Fragen' - weitere Informationen finden Sie hier: Bestell-Link
Das Buch gibt es für Abonnenten zum Sonderpreis in der Edition Training aktuell

Autor(en): Martin Wehrle
Quelle: Training aktuell 08/12, August 2012, Seite 17 - 19 , 10401 Zeichen

ANZEIGE

Artikel aus Training aktuell 08/12:

Bild zur Ausgabe 08/12
Das Magazin Training aktuell jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.