managerSeminare 239 vom 19.01.2018

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Arbeitswelt 4.0: Mythen der Selbstorganisation
  • Mutig führen: Raus aus der Deckung!
  • Fredmund Malik im Interview: Führen in der ­Transformation
  • Arbeitszeitflexibilisierung: Blendwerk Work-Life-Blending
  • Spezialisten in Serie: Was macht eigentlich ein ... Innovation Evangelist?
  • Moderne Bürowelten: Neue Räume für neues Denken
  • Anleitung zum Self-Empowerment: Führung fängt innen an
  • Entscheidungsspielräume: Klarheit durch Fallarbeit
  • Ardeschyr ­Hagmaier in ‘Speaker's Corner': 'Schluss mit dem ­Veränderungswahn!'
  • Führung meets Coaching: Die Körpersprache ansprechen
  • Testgelesen: Neue Bücher zum Thema Lebensfreude
  • Heinz Schuler in 'characters': 'Wer sich auf seinen Lorbeeren ausruht, trägt sie an der falschen Stelle.'
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Arbeitswelt 4.0

Mythen der Selbstorganisation

Selbstorganisation gilt zurzeit als das vielversprechendste Mittel für Unternehmen, um sich für die Herausforderungen der Digitalisierung und des disruptiven Wandels zu wappnen. Ihr Erfolg wird jedoch von falschen Vorstellungen und überzogenen Erwartungen gefährdet. Die zehn größten Missverständnisse.
Mutig führen

Raus aus der Deckung!

Führungskräfte müssen klar sein. Sie müssen Dinge beherzt ansprechen. Sie dürfen nicht davor zurückschrecken, anderen kritisches Feedback zu geben oder eine unpopuläre Meinung zu vertreten. Meist wissen sie das nur allzu gut – und verhalten sich dennoch anders – weil es ihnen unangenehm ist, sich querzustellen, ihrem Chef Kontra zu geben, Konflikte zu riskieren. Drastisch ausgedrückt: Sie verhalten sich feige. Was tun?
Fredmund Malik im Interview

Führen in der ­Transformation

Wie können Unternehmen mit der steigenden Komplexität umgehen? Wie mit dem Dauerwandel? Und was sind vor diesem Hintergrund die wichtigsten Führungsaufgaben? Antworten von einem, der seit mehr als 40 Jahren erforscht, wie Organisationen funktionieren und am besten durch ihre Umwelt navigieren – Fredmund Malik. Im April wird der Managementexperte für sein Lebenswerk ausgezeichnet.
Arbeitszeitflexibilisierung

Blendwerk Work-Life-Blending

Die strikte Trennung von Arbeit und Privatleben ist aus der Mode. Für immer mehr Mitarbeiter ist es normal, auch zu Zeiten zu arbeiten, die außerhalb regulärer Arbeitszeiten liegen. Umgekehrt ist manche Firma optisch zur Freizeitlandschaft mutiert. Das nennt sich Work-Life-Blending – und gilt als human und mitarbeiterfreundlich. Aber ist es das wirklich? Ein Zwischenruf von Christian Scholz.
Spezialisten in Serie

Was macht eigentlich ein ... Innovation Evangelist?

Warum bescheiden, wenn es auch eine Nummer größer geht? Dieses Credo scheint hinter einem neuen Jobtitel aus der Arbeitswelt 4.0 zu stecken. Einige Firmen leisten sich seit einigen Jahren Innovation Evangelists – Spezialisten, die Innovationen den Weg ebnen sollen. Ist das nur Titel-Bombast oder ein zeitgemäßes Update des klassischen Innovationsmanagements?
Moderne Bürowelten

Neue Räume für neues Denken

Tisch, Stuhl, Regal und fertig: Unsere Büros sehen immer noch so aus wie vor 30 Jahren. Den Anforderungen kreativer Arbeit entspricht das nicht. Denn Teamkollaboration ist heute genauso gefragt wie Einzelarbeit, Mobile Working ebenso wie installiertes Tun. Je nach Tagesjob steht mal mehr das eine im Vordergrund, mal mehr das andere. Moderne Bürokonzepte können die Art, wie wir uns auf den Achsen unserer Arbeit bewegen, unterstützen.
Anleitung zum Self-Empowerment

Führung fängt innen an

Die ständige Arbeit an sich selbst war schon immer eine wichtige Voraussetzung für gute Führung. In Zeiten von Agilität und Selbst­organisation ist sie unverzichtbar. Denn von Führungskräften wird erwartet, dass sie ihren Mitarbeitern Orientierung und Unterstützung auf unwägbarem Terrain bieten. Dafür aber müssen sie erst einmal wissen, wo sie selbst stehen.
Entscheidungsspielräume

Klarheit durch Fallarbeit

Selbstorganisation und Selbstverantwortung der Mitarbeiter gelten als gute Konzepte, um den Herausforderungen der VUKA-Welt zu begegnen. Beides gedeiht und gelingt umso besser, je klarer die Entscheidungsspielräume im Team abgesteckt sind. Dafür lässt sich die Methode 'Entscheidungsspielräume' nutzen. Positiver Nebeneffekt bei regelmäßiger Anwendung: Das Vertrauen im Team und die Qualität der Zusammenarbeit steigen.
Ardeschyr ­Hagmaier in ‘Speaker's Corner'

'Schluss mit dem ­Veränderungswahn!'

Ardeschyr ­Hagmaier ist gelernter Zimmermann und versteht sich als 'Handwerker unter den Rednern und Coachs'. Für ihn steht die praktische Umsetzung der Inhalte im Mittelpunkt. Sein aktuelles Buch 'Change Fuck! Wenn sich alles verändert und nichts verbessert' ist 2017 bei BusinessVillage erschienen.
Führung meets Coaching

Die Körpersprache ansprechen

Martin Wehrle stellt hier Coachingtools vor, die sich besonders für den Einsatz im Führungsalltag eignen.
Testgelesen

Neue Bücher zum Thema Lebensfreude

In der heutigen Zeit, in der alles schnell gehen muss und in der es auf Erfolg und Leistung ankommt, bleibt eines oft auf der Strecke: die Lebensfreude. Wie erhalten wir uns diese, oder wie gewinnen wir sie zurück? Was hindert uns daran, das Leben lockerer zu sehen? Welche Schritte verhelfen zu echtem Wohlbefinden? Antworten auf diese Fragen liefern vier neue Bücher zum Thema Lebensfreude.
Heinz Schuler in 'characters'

'Wer sich auf seinen Lorbeeren ausruht, trägt sie an der falschen Stelle.'

Der Experte für Eignungsdiagnostik Heinz Schuler spricht über seine beruflichen Stationen, welche berufliche Herausforderung ihn reizen würde und was er als Nächstes lernt.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben