Management

Arbeitswelt 4.0
Arbeitswelt 4.0

Mythen der Selbstorganisation

merken
Selbstorganisation gilt zurzeit als das vielversprechendste Mittel für Unternehmen, um sich für die Herausforderungen der Digitalisierung und des disruptiven Wandels zu wappnen. Ihr Erfolg wird jedoch von falschen Vorstellungen und überzogenen Erwartungen gefährdet. Die zehn größten Missverständnisse.
Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden
Kostenfrei für Mitglieder von managerSeminare
Downloaden

Inhalt:
  • Person statt Prinzip: Warum nicht Chefs per se schlecht sind, auch wenn es viele schlechte Chefs gibt
  • Keine Formsache: Warum Selbstorganisation Vorteile hat, aber keineswegs ein Erfolgsgarant ist
  • Agiles Alibi: Wie Unternehmen die Organisationsveränderung als Ablenkung von den wahren Problemen missbrauchen
  • Wohlmeinend daneben: Warum Selbstorganisation nicht allen gefällt – und nicht jeder Mitarbeiter ein Unternehmer ist
  • Kultur statt Struktur: Warum Selbstorganisation nicht nur durch einen neuen Arbeitsmodus entsteht

Zentrale Botschaft:
Dass sich Unternehmen öffnen und agilisieren müssen, um im disruptiven Wandel zu bestehen, hat sich inzwischen herumgesprochen. Viele Firmen experimentieren mit Formen der Selbstorganisation – zumindest vordergründig. Hinter den wohlklingenden Projekten rund um Scrum, Holacracy und Teal steckt aber oft nur ein umetikettiertes altes Denken und falsche Vorstellungen, was Selbstorganisation leisten kann und wie sie funktioniert. Die Beraterin Julia Culen berichtet aus eigener Erfahrung mit Agilisierungsprojekten über zehn Mythen bezüglich Selbstorganisation, die bei Anwendern (und oft auch bei Beratern) den klaren Blick trüben und die eine nachhaltige Öffnung der Unternehmen damit letztlich gefährden.

Extras:

  • Tutorial: Kontrollfragen für echte Selbstorganisation
  • Lesetipps
Autor(en): Julia Culen
Quelle: managerSeminare 239, Februar 2018, Seite 42-50
Wir setzen mit Ihrer Einwilligung Analyse-Cookies ein, um unsere Werbung auszurichten und Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Bei dem eingesetzten Dienstleister kann es auch zu einer Datenübermittlung in die USA kommen. Ihre Einwilligung bezieht sich auch auf die Erlaubnis, diese Datenübermittlungen vorzunehmen.

Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und den damit verbundenen Risiken finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben