Mitten ins Herz - Storytelling im Coaching

Die Kraft von Storytelling für Coaching und Beratung nutzen

Christina Budde
39,90 EUR für Mitglieder von Training aktuell
Downloaden
2015, 344 Seiten, kt., ISBN 978-3-95891-001-0
Direktdownload

Geschichten erreichen ihren Zuhörer nicht nur auf der Ebene des Verstandes, sondern auch auf der Ebene des Bauches und des Herzens. Diese tiefgreifende Kraft nutzen Führungstrainings oder Unternehmensberatung schon lange. Neu ist der methodisch fundierte Einsatz des Storytellings in Einzel- und Teamcoachings.

Gut nachvollziehbar vertieft dieses Buch Ihr Fachwissen, wie und welche Geschichten als Modelle den entscheidenden Wendepunkt im Coaching herbeiführen können. Vorgestellt werden auch Methoden zur Arbeit mit den Geschichten des Klienten. So schafft Storytelling eine neue Perspektive und damit Wahlmöglichkeiten, die Hoffnung und Energie geben.

Über das Buch 'Storytelling im Coaching'

Dieses Handbuch erschließt die theoretischen Grundlagen des Storytellings. Es verbindet die Theorie mit anschaulichen Erläuterungen über die Wirkweise von Geschichten und Metaphern im Coaching. Jede Darlegung ergänzen einleuchtende Beispiele aus der Coachingpraxis. Diese zeigen damit gleichzeitig das weite Spektrum der Einsatzmöglichkeiten auf, welche das Storytelling im Coaching besitzt.

Dem schließt sich die Vorstellung von 34 bewährten Methoden mit Schritt-für-Schritt-Anleitung an. Mit dieser Methodenauswahl lassen sich Geschichten entwickeln oder es kann an den Geschichten des Klienten gearbeitet werden. Als einsatzfertiges Paket rundet ein Fundus von 88 Geschichten mit Anknüpfungsvorschlägen für den Einsatz im Coaching dieses Praxishandbuch ab.

Das systematische Herangehen an das Thema Storytelling lohnt sich, denn Coachs und Berater stellen zunehmend fest, dass sich Geschichten, Bilder und Metaphern für ihre Praxis sehr gut eignen. Sie sprechen Emotionen direkt an und mobilisieren unbewusste Erfahrungen und Ressourcen. Das narrative Denken schafft Zusammenhänge, gibt Sinn, erzeugt Orientierung und eröffnet Perspektiven für die Zukunft. Weil Metaphern und Vergleiche mehrere Bedeutungen enthalten, können mit Ihnen leicht Perspektiven erweitert und andere Blickwinkel eingenommen werden. 'Was den Menschen umtreibt, sind nicht Zahlen oder Fakten, sondern Gefühle, Geschichten und vor allem andere Menschen', sagt Hirnforscher Manfred Spitzer dazu.

Anschaulich wird dies auch in den Fallbeispielen und Berichten aus der Praxis von den Beitragsautoren Kristina Ehret, Cornelia Hennecke, Christina Jendrich, Matthias Lauterbach, Holger Lindemann, Janna Loske, Hanna Milling, Haja Molter, Karin Nöcker, Tom Pinkall, Detlef Sauthoff und Stephan Theiling.

Inklusive

  • Erläuterungen der Theorie – wie etwa dem narrativen Ansatz, dem Sozialkonstruktivismus, dem Meta-Modell der Sprache oder dem Campell'schen Muster der Heldenreise.
  • 34 Methoden, um an den Geschichten und Metaphern der Klienten zu arbeiten oder selber Geschichten zu erfinden und weiterzuentwickeln.
  • 9 längeren Fallbeispielen von verschiedenen Coaches zum Einsatz von Storytelling in der Konfliktlösung, bei der Entscheidungsfindung, im Gesundheitscoaching sowie zur besonderen Form der Heldenreise.
  • 88 Storys als umfangreicher Fundus zu den Themen Führung, berufliche Entwicklung, Kommunikation, Kooperation und Konflikt, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstmanagement und Neuorientierung.

Inhaltsverzeichnis 'Mitten ins Herz – Storytelling im Coaching'


1. Kapitel: Was ist Storytelling?

  • Die zwei Einsatzmöglichkeiten des Storytellings im Coaching
  • Weshalb Geschichten in Coaching und Beratung Kraft entwickeln können

2. Kapitel: Was gutes Storytelling ausmacht – Die Kernelemente
  • Regeln guten Storytellings
  • Metaphern und Vergleiche als Mini-Geschichten
  • Die Heldenreise als Grundmuster des Erzählens längerer Geschichten

3. Kapitel: Mit Geschichten im Coaching kreativ arbeiten
  • Wie Coachs und Berater zu guten Geschichtenerzählern werden
  • Der Klient als Erzähler

4. Kapitel: Sprache im Storytelling
  • Sprache als Basis
  • Klar und auf den Punkt: Sprache entwirren, Verständigung herstellen
  • Körpersprache im Storytelling

5. Kapitel: Toolbox: Storytelling
  • Methoden, um mit und an den Geschichten des Klienten zu arbeiten
  • Kreative Methoden, um Geschichten zu erfinden und/oder weiterzuentwickeln

6. Kapitel: Zehn Impulse für die Praxis
  • Impulse für die Praxis
  • Das Arbeiten mit der Heldenreise
  • Interview: 'Wie seekrank' – Storytelling im Gesundheitscoaching

7. Kapitel: Geschichten für alle Fälle
  • Geschichten zum Thema Führung
  • Geschichten zu Karriere und beruflicher Entwicklung
  • Geschichten zu Kommunikation/Kooperation/Konflikt
  • Geschichten zur Persönlichkeitsentwicklung
  • Geschichten zu Selbstmanagement/Gesundheit
  • Geschichten zu Veränderung/Neuorientierung

Leser- und Pressestimmen


Ein wahrlich bezauberndes Buch über die Kraft und Magie des Storytelling ...
In diesem Buch finden sich zahlreiche Beispiele aus Coachingstunden, viele Fallbeispiele und auch viele Geschichten als Fundus zu den Themen Führung, berufliche Entwicklung, Kommunikation, Kooperation, Konflikt, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstmanagement und Neuorientierung. (...) Fazit: Das anschaulich geschriebene und wunderbar strukturierte Storytelling-Buch bietet ein großes Angebot an Geschichten für viele Coaching- und Beratungsanlässe, die sofort einsetzbar sind. Viele Beispiele, Methoden und Geschichten zeigen, wie viel Potential und welche Kraft Storytelling im Coaching und in der Beratung haben kann! Absolute Empfehlung! Ich liebe dieses Buch!
Tina Müller auf ihrem Blog www.buchnotizen.de und in ihrer Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Christina Buddes Herz und Gespür für die heilsame, unterstütztende oder vorwärtstreibende Kraft von Geschichten durchzieht das ganze Buch
Das Buch ist wunderbar strukturiert. Mit diesem Buch liegt ein gut strukturiertes, sorgfältig aufgemachtes (darauf kann man sich bei Büchern von managerSeminare verlassen) und sehr gut zu lesendes Lehr-, Lern- und Lesebuch über narratives Arbeiten vor, das als Einstieg ins Thema ebenso empfehlenswert ist wie für LeserInnen, die sich schon mit narrativen Arbeitsweisen und Storytelling befasst haben. Der Titel hält, was er verspricht: Mitten ins Herz.
Cornelia Tsirigotis in ihrer ausführlichen Buchrezension in der 'Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung' (verlag modernes lernen), Heft 3/2015

... meine Lust am Erzählen ist gestiegen.
Und die Neugier, wie ich es noch erfolgreicher im Coaching einsetzen kann. Vielleicht ist das wie bei vielen anderen Tätigkeiten auch: Die Fertigkeit kommt beim Tun. Also immer wieder zuhören und erzählen.
Coach Horst Lempart (www.horstelempart.de)

Es ist sehr anwendungsorientiert aufgebaut, gut strukturiert und illustriert und enthält einen reichhaltigen 'Geschichten-Schatz'.
Zahlreiche weiterführende Hinweise (mit Symbol eines offenen Auges gekennzeichnet), und Tipps (mit Glühbirnensymbol gekennzeichnet) und Übungen bieten einen schnellen Überblick und motivieren zur vertieften Auseinandersetzung.
Aus der ausführlichen Rezension von Elisabeth Vanderheiden auf dem Fachportal Socialnet (http://www.socialnet.de/rezensionen/18756.php)

Ein gelungenes Buch, das aufgrund seiner unkomplizierten Schreibweise zum Lesen einlädt.
Theorie und Praxis laufen Hand in Hand, da in jedem Kapitel nicht nur kleine Geschichten erzählt werden, sondern auch Anregungen für eigene Geschichten, aber auch Tipps für Übungen erreicht werden.
Sabine Vogel (www.fast-forward-coaching.de) in ihrer detaillierten Rezension im Coaching-Magazin 4/2015 und auf www.coaching-report.de/literatur/rezensionen

Facettenreicher Blick auf das Thema mit einer Vielzahl an Praxisbeispielen und (Metaphern)geschichten die 'Lust auf mehr' machen
Besonders lesenswert und inspirierend für mich persönlich als Coach: die Vielzahl der wertvollen Beispiele aus der Coachingpraxis, die Beiträge der erfahrenen Gastautoren, die zahlreichen Literaturempfehlungen und -Quellen, Tipps für eigene Datenbanken sowie die attraktive Sammlung bekannter und weniger bekannter Metapherngeschichten: alles sofort ein- und umsetzbar in der Praxis!
Mein persönliches Fazit: umfangreiches und inspirierendes Praxis-Handbuch, besonders für Coaches und Berater die bislang noch (zu) wenig mit Storytelling arbeiten.
Anni W. in ihrer Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Empfehlenswert!
Coaching-Arbeit geschickt mit Geschichten koppeln, das ist die Idee des interessanten Buches.
Prof. Dr.-ing. Nicolas P.Sokianos im GfPMagazin der Gesellschaft für PRoduktionsmanagement e.V., Ausgabe September 2015

Die Autorin zeigt, wie die Macht von Geschichten klug genutzt werden kann, um gemeinsam mit dem Klienten eine kritische Situation konstruktiv zu bearbeiten.
Mit Geschichten kann es gelingen, die Klienten zu berühren und ihnen einen anderen Zugang zu ihrer Fragestellung zu ermöglichen und – ja, ihr Herz zu erreichen, damit dann auch der Kopf wieder klarer wird für neue Lösungen.
Nachdem sie zunächst verschiedene Grundmuster des Erzählens darlegt, zeigt die Autorin an Beispielen und vielen brauchbaren Geschichten, wie Coach und Klient über das Erzählen und Auswerten von Storys zu Problemlösungen gelangen können. Wer sich das zunächst nicht zutraut, der findet eine kleinschrittige Anleitung, wie ein Coach zum guten Geschichtenerzähler wird.
Gaby Wegener (www.gabywegener.de) und Caspar Behn in ihrer gemeinsamen Rezension auf www.buch.de, fünf von fünf möglichen Sternen

Ich bin hängen geblieben an den Geschichten, die zahlreich den zweiten Teil des Buches ausmachen.
Sie erläutert die Regeln und Elemente, die für gute Geschichten in der Beratung notwendig sind. Sie nimmt die Leserin aber auch an die Hand und begleitet auf dem Weg zu eigenen Geschichten für die therapeutische Praxis. Durch den genauen Blick auf die Sprache der Geschichten, auf die Erzählungen der Klienten, schärft sie auch die Wahrnehmung für die alltäglichen Geschichten, die Menschen sich gegenseitig erzählen. So weist Christina Buddes Buch deutlich über das Coaching-Umfeld hinaus und schärft die Ohren für die generelle zwischenmenschliche Kommunikation.
Kathrin Reckling-Freitag auf ihrem Blog www.zwischenseiten.com und auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Wie die positive Kraft von Storytelling im Coaching hilfreich genutzt werden kann, davon erzählt die Autorin gleichermaßen fundiert wie unterhaltsam.
In sieben gut strukturierten Kapiteln erläutert Christina Bude, was Storytelling ist, wie es wirkt und wie mit Geschichten im Coaching konkret gearbeitet werden kann. So kann eine Beraterin selbst eine Geschichte erzählen oder den Klienten seine Geschichte erzählen lassen – zwei unterschiedliche Perspektiven sind denkbar.
Anna Gwosch (www.karrierreberatung-gwosch.de) in ihrer Kundenrezension auf Amazon, vier von fünf möglichen Sternen

Scheherazade ließ sich von ihrer Schwester Dinharazade für jede Nacht mit einer neuen Geschichte versorgen. Wer heute als MediatorIn Storytelling methodisch nutzen will, dem kann ich als moderne Dinharazade Christina Budde mit ihrem Buch wärmstens ans Herz legen.
Storytelling liegt voll im Trend von Marketing, PR, Beratung & Co. - stellenweise grenzt es für mich schon an ermüdenden Hype. Gerade deshalb kann ich mich bei Christina Budde für ihre Publikation nur ganz herzlich bedanken: klar strukturiert – praxisorientiert – fundiert und hypefrei.
Nur eine Instant-Version gesucht? Dann finden Sie bei Frau Budde im letzten Kapitel 88 konkrete Stories zum praktischen Soforteinsatz in unterschiedlichsten Beratungsfeldern. Speziell für uns als MediatorIn hat Frau Budde 8 ganz unterschiedliche Geschichten zu Kommunikation, Kooperation und Konflikt bereitgestellt.
Auszug aus der umfangreichen Rezension von Ulrich Börst (www.mediation-und-wirtschaft.de) auf Amazon und auf seinem Blog, fünf von fünf möglichen Sternen

Ein tolles Buch, das sich auch zur Selbstreflexion eignet.
Immer wieder werden Übungen dazu angeboten, mittels derer man die einzelnen Inhalte für sich lebendig werden lassen kann. (...)
Sehr interessant berichtet Christina Budde darüber, wie man mit den Geschichten, die Klienten erzählen, so arbeiten kann, dass es besonders hilfreich ist bzw. der Fokus gezielt auf jene der darin enthaltenen Aspekte gerichtet wird, die einer Erweiterung der Perspektive dienen. (...)
Didaktisch ist das Buch großartig. An der Seite des Fließtextes findet man jeweils Begriffe oder einfache Sätze, die einem einen hervorragenden Überblick über das geben, was darin im Einzelnen erklärt oder ausgeführt wird. So verliert man nie den Überblick, kann einzelne Abschnitte beim Lesen überspringen und bestimmte Aussagen leicht wiederfinden.
Auszug aus der umfangreichen Rezension des Psychologen Rainer Müller (www.psyche-und-arbeit.de) auf seinem Blog, in seinem Psychologen-Forum auf Xing und in seiner Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Geschichten erzählen oder Storytelling hat auch sehr viel mit zuhören zu tun, das ist mir bei der Lektüre dieses Buches noch einmal aufgefallen.
Wichtig ist es auch auf die Geschichten der Kunden und Coachees zu hören, denn sie machen uns mit dem was sie uns erzählen darauf aufmerksam, welche Geschichte wir erzählen können bzw. welche Geschichte Ihnen in Ihrem Veränderungsprozess helfen kann.
Auszug aus der umfangreichen Rezension von Dr. Jutta Wergen (www.coachingzonen.de) auf ihrem Blog und in ihrer Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Erwartungen übertroffen...Herz & Hirn angeprochen ...
Mich begeistert die Aufmachung, da ich selten ein so gut strukturiertes dickes (über 300 Seiten) Buch in den Händen gehalten habe. 88 verschiedenste Geschichten mit Fragen zur Reflexion, die jeder Trainer sofort mit in seine Coachings und Workshops einbauen kann, sind im hinteren Teil des Buches zu finden. (...) Was mich gerade aber noch mehr reizt, sind die eigenen Geschichten. Wie kann ich selbst gute Geschichten erzählen, worauf kommt es an, was fesselt die Zuhörer und wieso. Die Erklärungen hierzu sind wirklich klasse, sehr anschaulich und genauso wie die Hinführung zur eigenen Ausarbeitung. Dazu bietet die Autorin 34 Methoden an, um selber die Geschichten zu erfinden oder aber weiterzuentwickeln.
Dr. Simone Becker (www.sportsforbusiness.de) in ihrer Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Der Leser erfährt hier die Regeln für den Aufbau guter Geschichten, kann Methapher und Vergleiche nutzen.
Was zwei Frösche in einem Milch-Topf mit Durchhaltevermögen zu tun haben, sollten Sie unbedingt lesen. Im weiteren Verlauf finden sich zahlreiche Tools (Werkzeuge) zur Anwendung. Neun Fallbeispiele ziehen den Leser ganz induviduell in die Geschichten herein. Dabei wird der Bezug zur Realität untermauert. Weitere Gast-Autoren sprechen aus der Praxis.
Sandra Altmeyer in ihrer Kundenrezension auf Amazon, fünf von fünf möglichen Sternen

Christina Budde

Autorenportrait

Christina Budde
Schon immer haben mich Menschen und ihre Geschichten am meisten von allen Themen interessiert. Als kleines Mädchen in Ostwestfalen habe ich mir gern etwas erzählen lassen von Eltern oder Großeltern. Darunter auch: Geschichten vom Bewahren und Verändern, Verlust und Neuanfang. Geschichten, die Menschen erzählten, die schwierige Situationen bewältigen mussten. Das Ohr für Geschichten und die Liebe zur Sprache hat mich zur PR und Kommunikation gebracht: als Führungskraft in der Industrie, in der Politik und in Kultur- und Bildungsinstitutionen habe ich gelernt, Fragen zu stellen und die Dinge auf den Punkt zu bringen. Kontakt: zur Homepage der Autorin
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben