managerSeminare 77 vom 21.05.2004

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Accelerated Learning: Lernen im Turbo-Tempo
  • Professionell fragen: Wer fragt, der führt!
  • Change-Management bei BMW: Mit Clara Soft in die Zukunft
  • Weiterbildungsmarkt: Unis als Weiterbildner
  • Coaching organisieren: Coaching per Wertmarke
  • Planspiele: Spielend Strategien entwickeln
  • FranklinCovey in Deutschland: Konkurrenz aus dem Ausland

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Accelerated Learning

Lernen im Turbo-Tempo

Längst ist in Unternehmen auch die Weiterbildung dem Effizienz-Prinzip unterworfen: Ausgedehnte Seminare mit ungewissem Lernertrag sind nicht mehr drin. Was zählt, sind schnelle und nachhaltige Lernerfolge. Ein Trainingskonzept, das diese gewährleisten soll, ist Accelerated Learning. managerSeminare stellt den Ansatz vor.
Professionell fragen

Wer fragt, der führt!

Führungskräfte gehen auf Herausforderungen zu, scheuen kein Problem und treffen beherzt Entscheidungen. Entsprechend kommunizieren sie zielgerichtet, das heißt: kurz und knapp. Dabei lassen sie ein Urelement der Kommunikation zu kurz kommen: die Frage. Nach Beobachtung von Andreas Patrzek fragen Manager zu wenig oder zu ungeschickt - und verstehen es somit nicht, das Potenzial ihrer Mitarbeiter zu nutzen. Über die Kunst, zum richtigen Zeitpunkt richtig zu fragen.
Change-Management bei BMW

Mit Clara Soft in die Zukunft

Ungewöhnlicher Auftakt für ein IT-Projekt: Bei BMW startet die Einführung einer neuen Software und damit verbundener neuer Prozesse ausgerechnet mit einem Theaterstück. Als Bestandteil eines Change-Management-Gesamtkonzeptes begleitet die Hauptfigur die Mitarbeiter sogar noch später, wenn es um die Anwendung der neuen Software geht. managerSeminare gibt Einblick in Konzeption und Wirkung einer spielerischen Maßnahme, die ernste Absichten verfolgt.
Weiterbildungsmarkt

Unis als Weiterbildner

Den Trainern und Trainingsakademien erwächst neue Konkurrenz: Zunehmend treten Hochschulen als Anbieter von Weiterbildung für Manager auf. Ihr Vorteil: günstige Preise und anerkannte Zertifikate. Worauf sich Weiterbildungsanbieter gefasst machen müssen.
Coaching organisieren

Coaching per Wertmarke

Wie stellt man Coaching im Unternehmen auf eine professionelle Basis? Wie garantiert man Vertraulichkeit? Und was ist zu tun, damit Führungskräfte ihre Entwicklung in die eigene Hand nehmen - und von selbst einen Coach finden, der sowohl zu ihnen als auch zum Unternehmen passt? Mit diesen Fragen beschäftigte sich die Pfleiderer AG und entwickelte ein innovatives Konzept zum Coaching.
Planspiele

Spielend Strategien entwickeln

Ob Brettspiel oder Computersimulation - Planspiele sind in. Sie gelten als geeignete Personalentwicklungsinstrumente für das praxisnahe Lernen. Dabei werden Planspiele längst nicht mehr allein zur Vermittlung von betriebswirtschaftlichem Wissen eingesetzt. Auch betriebliche Abläufe können simuliert und strategisches Denken geschult werden. Zu diesem und weiteren Trends.
FranklinCovey in Deutschland

Konkurrenz aus dem Ausland

“Die sieben Wege zur Effektivität” haben ihn bekannt gemacht. 85.000 Exemplare hat Stephen Covey allein in Deutschland von seinem Bestseller verkauft. Jetzt bietet der amerikanische Management-Guru seine Inhalte auch in Form von Trainings dem deutschen Markt an.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben