managerSeminare 55 vom 28.03.2002

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Führung lernen: Berufsziel Führungskraft
  • Lebendige Trainingselemente: Setzen Sie Ihr Seminar in Szene!
  • Customer-Relationship-Management: Lernen für König Kunde
  • Gesundheitsmanagement: Kick for Health
  • Knowledge Mapping: Infos intelligent verwalten
  • Weiterbildungs-Innovations-Preis 2001: Seismograph für neue Berufsbilder
  • Bildungsmesse 2002: Warten auf den Durchbruch
  • Learntec 2002: Technologie trifft Didaktik

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Führung lernen

Berufsziel Führungskraft

Feldherr, Nobelpreisträger und Showmaster in einem: Das ist das Wunschbild, das Anforderungslisten von einer modernen Führungskraft zeichnen. Doch Manager können dem Ideal nicht gerecht werden – und sie brauchen es auch nicht, meint Prof. Dr. Fredmund Malik. Denn was zählt, ist nicht Genius, sondern Wirksamkeit. Der Management-Experte verrät, was die wirklich entscheidenden, zugleich meist unterschätzten Faktoren erfolgreichen Managements sind.
Lebendige Trainingselemente

Setzen Sie Ihr Seminar in Szene!

Spiele motivieren, animieren, erzeugen Spannung und wecken Kreativität. Sie schaffen ein gutes Gruppenklima und fördern das Lernen. Gründe genug also für einen Trainer, in seinen Seminaren mit Spielen zu arbeiten, so die Überzeugung von Amelie Funcke und Axel Rachow. Die beiden Spiel-Experten schildern, wie Trainer mit lebendigen Elementen, mit Requisiten und liebevoll inszenierten Spielen ihr Seminar zur Erlebnisbühne machen.
Customer-Relationship-Management

Lernen für König Kunde

Die Einführung von Customer-Relationship-Management verlangt vom Management mehr als die Entscheidung für eine Softwarelösung. Es bedarf eines Veränderungsprogramms, das sowohl die Gestaltung der Unternehmensprozesse, als auch die Führung von Mitarbeitern betrifft. Besondere Bedeutung kommt dabei den Weiterbildungsmaßnahmen zu. Welche erläutert Unternehmensberater Uwe Weinreich.
Gesundheitsmanagement

Kick for Health

Gymnastik und Entspannungsübungen sind längst nicht alles, wenn es um die Gesundheit der Mitarbeiter geht. Innovative Unternehmen kümmern sich auch um das psychisches Wohl der Beschäftigten: Sie bieten Therapiegespräche an und sorgen für ein gesundes Arbeitsklima. Die Rundum-Versorgung reduziert nicht nur Fehlzeiten – sie bindet die Mitarbeiter ans Unternehmen und entfaltet Heilkräfte mit Breitenwirkung.
Knowledge Mapping

Infos intelligent verwalten

Beim Ablegen von Informationen auf dem PC geht es vor allem um eins: Sie müssen schnell wieder zu finden sein. Was sich banal anhört, bringt PC-Arbeiter oftmals zur Verzweiflung. Wie nennen, wo ablegen, wie sich an Name oder Ort erinnern? Hilfe versprechen intelligente Archivierungsprogramme. Hans-Jürgen Walter hat sich drei so genannte Knowledge-Mapping-Programme genauer angeschaut.
Weiterbildungs-Innovations-Preis 2001

Seismograph für neue Berufsbilder

Unter der Schirmherrschaft des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Wolfgang Clement wurde auf der Bildungsmesse in Köln zum zweiten Mal der Weiterbildungs-Innovations-Preis vergeben. Die prämierten Konzepte beweisen: Auch im Bereich der berufsbezogenen und fachlichen Weiterbildung halten projektorientiertes Lernen sowie intensive Lernbegleitung vor Ort Einzug.
Bildungsmesse 2002

Warten auf den Durchbruch

Weniger Aussteller, weniger Besucher: Im Bereich 'Weiterbildung und Beratung' hatte die Bildungsmesse geringeren Zuspruch als im Vorjahr. Nur vereinzelt besuchten Personalentwickler vom 19. bis 23. Februar die Messestände in Köln. Doch die Didacta legt sich ins Zeug, um die Messe für diese Zielgruppe attraktiver zu machen.
Learntec 2002

Technologie trifft Didaktik

Mehr Aussteller, mehr Besucher: Die Kongressmesse Learntec setzte - scheinbar unbeeindruckt von den vielen Pleiten der e-Learning-Anbieter - auch in diesem Jahr ihren Erfolgskurs fort. Die Anbieter indes zeigten sich selbstkritischer. Den euphorischen Prognosen zum Wachstum des Online-Lernens wollte keiner mehr glauben, die Orientierung an den Bedürfnissen der Kunden rückte stattdessen in den Vordergrund.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben