Lernen

Learntec 2002

Technologie trifft Didaktik

Mehr Aussteller, mehr Besucher: Die Kongressmesse Learntec setzte - scheinbar unbeeindruckt von den vielen Pleiten der e-Learning-Anbieter - auch in diesem Jahr ihren Erfolgskurs fort. Die Anbieter indes zeigten sich selbstkritischer. Den euphorischen Prognosen zum Wachstum des Online-Lernens wollte keiner mehr glauben, die Orientierung an den Bedürfnissen der Kunden rückte stattdessen in den Vordergrund.
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden
Kollaps oder Konsolidierung der e-Learning-Branche? – Noch nie ist die Kongressmesse Learntec ob Beantwortung dieser Frage mit mehr Spannung erwartet worden. Kein Wunder, blickt die Branche doch auf ein turbulentes Jahr zurück: Größen wie Trilog und M2S sind Konkurs gegangen, viele andere Anbieter ebenfalls vom Markt verschwunden. Zudem zeigten die widersprüchlichen Prognosen zum Wachstum und zur Akzeptanz von e-Learning (z.B. von KPMG und Cap Gemini Ernst & Young) vor allem eins: Genaues weiß man nicht… Vorstellbar wär´s also gewesen, wenn Unternehmen das Vertrauen in e-Learning verloren hätten.

Nach zwei Tagen Messe war das Durchatmen der Branche jedoch schon deutlich zu hören. 'Unser Stand ist voll', freute sich Astrid Tietgens, Geschäftsführerin von M.I.T newmedia GmbH, Friedrichsdorf. 'Manche Unternehmen haben die Ausschreibungsunterlagen direkt in der Hand', ergänzte Marketingleiterin Claudia Bednarek. Auch die nochmals angewachsene Besucherzahl der Learntec sprach deutlich gegen einen Kollaps: 9.000 Teilnehmer hat die Messe- und Kongress-GmbH zwischen dem 5. und 8. Februar 2002 in den Karlsruher Hallen gezählt. 'Die Unternehmen bleiben dran am Thema e-Learning', zeigte sich Dieter Kern von Cap Gemini Ernst & Young (CGE&Y) überzeugt…
Autor(en): Nicole Bußmann
Quelle: managerSeminare 55, April 2002, Seite 16-17
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben