Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Lernen für König Kunde

Customer-Relationship-Management

Die Einführung von Customer-Relationship-Management verlangt vom Management mehr als die Entscheidung für eine Softwarelösung. Es bedarf eines Veränderungsprogramms, das sowohl die Gestaltung der Unternehmensprozesse, als auch die Führung von Mitarbeitern betrifft. Besondere Bedeutung kommt dabei den Weiterbildungsmaßnahmen zu. Welche erläutert Unternehmensberater Uwe Weinreich.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare

Die Einführung von CRM ist kein einzelnes begrenztes IT-Projekt, sondern erfasst das gesamte Unternehmenskonzept. Daher braucht es ein umfassendes Veränderungsprogramm. In den vergangenen Jahren haben sich “Best-Implementation-Practices”, sozusagen Königswege der CRM-Einführung, herauskristallisiert.

Wichtig dabei ist: Die Mitarbeiter sollten frühzeitig eingebunden werden. Denn die Menschen stellen das größte Risiko für CRM-Programme dar. Die eigentliche Herausforderung liegt also im Managementbereich: Zu ihr gehört sowohl die Gestaltung der Unternehmensprozesse, als auch die Führung von Mitarbeitern. Frühzeitig sollte daher geklärt werden, wer die Verantwortung für die Einführung von CRM besitzt, wer von dem Veränderungsprozess betroffen sein wird und wie diese Personen mit einbezogen werden können.

Dabei ist klar: Gelernt werden muss auf allen Ebenen. Das Management muss sich mit den neuen Möglichkeiten von CRM auseinandersetzen, Führungskräfte müssen ein neues Führungsverständnis entwickeln. Jeder muss lernen, über den eigenen Tellerrand zu schauen und Arbeitsprozesse so zu gestalten, dass sie dem Kunden nutzen und nicht nur der Profilierung der eigenen Person oder Abteilung. Der Veränderungsprozess zu mehr Kundenorientierung sollte daher von vielfältigen betriebsinternen Workshops begleitet werden.

Extras:

  • Info-Kasten: Die acht häufigsten Fehler bei der CRM-Einführung.
  • Info-Kasten: Best-Implementation-Practices: So gelingt die Einführung von CRM.
  • Linktipps.

Autor(en): Uwe Weinreich
Quelle: managerSeminare 55, April 2002, Seite 20 - 26 , 21071 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Akzeptieren Nicht akzeptieren