managerSeminare 162 vom 19.08.2011

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Das Burnout-System: Wenn Unternehmen krank machen
  • Führen im Wandel: Wenn keiner mitmacht ...
  • Social-Media-Kompetenz: Den Anschluss nicht verlieren
  • Multiprojektmanagement: Rechnen reicht nicht
  • Bewegte Coachings: Reflexion im Schritttempo
  • Integration neuer Manager: Besser an Bord kommen
  • Office-Kaizen: Aufgeräumt arbeiten
  • Berater auf dem Weiterbildungsmarkt: McKinsey macht Experimente
  • Serie: Solution Tools: Ein Triple für den Teamerfolg
  • Erwin Hoffmann über Führung bei der Bundeswehr: 'Manager, lernt vom Militär!'
  • Moralisches Missverständnis: Folge deinem Gewissen!
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Das Burnout-System

Wenn Unternehmen krank machen

Wer ausbrennt, hat etwas falsch gemacht - diese individuelle Wahrnehmung von Burnout dominiert noch immer die öffentliche Diskussion. Doch die Stimmen, die auch die Unternehmen in die Verantwortung nehmen wollen, mehren sich. managerSeminare hat nach den strukturellen Gründen für Burnout gesucht und gefragt, wie Firmen sie beseitigen können.
Führen im Wandel

Wenn keiner mitmacht ...

Mit viel Energie schiebt die Führungskraft ein Change-Projekt an ... und keiner macht mit. Ein häufiger Grund: Der Vorgesetzte hat seine Mitarbeiter zwar von der Notwendigkeit des Wandels überzeugen können, es aber nicht geschafft, sie emotional ins Boot zu holen. Methoden, wie Mitarbeiter in Mitgestalter der Veränderung verwandelt werden können.
Social-Media-Kompetenz

Den Anschluss nicht verlieren

Ob als Absatzkanal, Recruiting-Quelle oder Seismograph für Marktentwicklungen ... soziale Medien gewinnen in der Unternehmenswelt an Bedeutung. Social-Media-Kompetenz wird daher immer mehr zur Standardanforderung an Führungskräfte. Was Manager in Sachen Web 2.0 wissen müssen und wie sie sich das Know-how am besten aneignen – managerSeminare hat mit Beratern und Praktikern gesprochen.
Multiprojektmanagement

Rechnen reicht nicht

Multiprojektmanager sind Rechenfans. Um ihr Projektportfolio zu steuern, werten sie Zahlen aus. Was dabei jedoch oft verloren geht, sind Informationen zwischen den Zahlen, z.B. Erfahrungen von Projektbeteiligten. Diese aber könnten helfen, Projekte besser aufeinander und auf die Firmenstrategie abzustimmen. managerSeminare mit einem alternativen Multiprojektmanagement-Modell, das den Fokus auf die Soft Facts legt.
Bewegte Coachings

Reflexion im Schritttempo

Ein Raum, ein Flipchart, zwei Stühle – so stellt sich wohl für die meisten das Setting eines Coachings dar. Warum eigentlich nicht auf dem Golfplatz, im Wald oder auf der Skipiste? Mit der Idee, Beratung und Bewegung zu verknüpfen, strömen immer mehr Coaching-Anbieter auf den Markt. managerSeminare hat die bewegten Beratungsformate genauer unter die Lupe genommen.
Integration neuer Manager

Besser an Bord kommen

Viele Führungskräfte legen schon kurz nach dem Start im neuen Unternehmen eine Bruchlandung hin. Sie scheitern an beiderseitigen falschen Erwartungen oder kulturellen Missverständnissen – oft, weil es an Unterstützung während der ersten Monate im neuen Betrieb fehlt. Doch mit dem neu entfachten Kampf um Talente erwacht bei immer mehr Unternehmen das Bewusstsein für die Problematik: Ihr Interesse an professioneller Integrationsberatung steigt.
Office-Kaizen

Aufgeräumt arbeiten

Papierstapel, Klebezettel, vollgerümpelte Ablagekästen – die Büros vieler Manager sehen wild aus. Und viele sind auf ihr kreatives Chaos sogar stolz. Doch das ist ein Fehler, warnen Berater. Denn die Unordnung auf dem eigenen Schreibtisch führt oft zu schludriger Arbeit im gesamten Unternehmen. Abhilfe verspricht Office-Kaizen. managerSeminare mit einem Einblick in diesen Ansatz.
Berater auf dem Weiterbildungsmarkt

McKinsey macht Experimente

Der Consulting-Marktführer McKinsey steigt ins Weiterbildungsgeschäft ein. Und das auf großem Fuß: Am Flughafen München hat der Beratungsbranchenprimus sein neues Capability Center eröffnet. Auf 1.000 Quadratmetern werden Kunden hier trainiert. Und das konsequent experimentell: indem sie in acht aufwendig ausgestatteten Übungsfirmen arbeiten.
Serie: Solution Tools

Ein Triple für den Teamerfolg

Weg vom Problem, hin zur Lösung: Diese Fokusverschiebung tut vielen festgefahrenen Situationen gut. Techniken aus dem Repertoire der lösungsfokussierten Beratung können dieses Umdenken unterstützen. Die neue managerSeminare-Serie stellt Tools vor, die sich auch für den Einsatz im Unternehmensalltag eignen. Etwa die Triple-Übung, die hilft, Erfolge zu erkennen und Erreichtes zu würdigen.
Erwin Hoffmann über Führung bei der Bundeswehr

'Manager, lernt vom Militär!'

Kadavergehorsam und Militärs als Kommissköppe … die Klischee-Bilder und Vorurteile gegenüber dem Militär sind ebenso groß wie falsch, meint Erwin Hoffmann. Vielmehr könnten sich Führungskräfte der Wirtschaft von den Führungskräften der Bundeswehr einiges abgucken. Zum Beispiel: die Fürsorgepflicht für Mitarbeiter und die Pflicht zur Kommunikation und strukturierten Weitergabe von Informationen.
Moralisches Missverständnis

Folge deinem Gewissen!

Ulf D. Posé ist Präsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V. Für managerSeminare wirft er in seiner Kolumne 'Der ethische Kompass' regelmäßig einen kritischen Blick auf unser tägliches Handeln in Wirtschaft und Beruf, hinterfragt die Normen, die uns dabei leiten, und stellt allgemein akzeptierte Wertvorstellungen auf den Prüfstand.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben