Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Reflexion im Schritttempo

Bewegte Coachings

Ein Raum, ein Flipchart, zwei Stühle – so stellt sich wohl für die meisten das Setting eines Coachings dar. Warum eigentlich nicht auf dem Golfplatz, im Wald oder auf der Skipiste? Mit der Idee, Beratung und Bewegung zu verknüpfen, strömen immer mehr Coaching-Anbieter auf den Markt. managerSeminare hat die bewegten Beratungsformate genauer unter die Lupe genommen.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 9,80 EUR

Wie viele Kilometer Christian Maier mittlerweile beim Coachen zurückgelegt hat, kann er nur schätzen: 'Mehrere Hundert dürften es wohl sein', sagt der Coach und Trainer aus dem badischen Sulzburg. Seit 2004 bietet Maier seinen Klienten bewegte Sitzungen an: Statt im Seminar- oder Büroraum finden seine Coachings im Wald, auf dem Golfplatz oder der Ski-Piste statt. Hauptsache: in Bewegung. Nicht, weil dies besonders originell oder gar exotisch wäre, wie Maier betont. Der Coach geht aus Überzeugung: 'Der Mensch ist von Natur aus Läufer und kein Sitzer.'

So wie Maier setzen mittlerweile viele Coachs auf den natürlichen Bewegungsdrang des Menschen. Die Idee: Den größten Teil des Tages zwingt die Arbeitswelt den Menschen zum Stillstand. Am Schreibtisch, im Meeting, in der Kantine – der moderne Werktätige sitzt, obwohl er so viel zu bewegen hat: Komplexe Probleme müssen gelöst, Veränderungen auf den Weg gebracht werden. Dabei kennt wohl jeder den Impuls: Wenn es bei kniffligen Aufgaben stockt, hilft oft nur Reißaus nehmen – aufstehen, gehen, frische Luft schnappen. Und plötzlich ist sie da: die Lösung, die rettende Idee oder der letzte Kniff für die Präsentation.

Diesen Effekt nutzen auch Coachings in Bewegung: Fernab vom Daily Business, jenseits des üblichen Bürosettings fällt es leichter, die eigene Position zu überdenken und neue Sichtweisen zu entwickeln. Für diesen Kontextwechsel können Coachingwillige aus einer Fülle von Aktivitäten wählen. Beratungsgespräche gibt es mittlerweile beim Wandern, Bogenschießen, Golfen, Klettern, Boxen oder Skifahren. Selbst beim Seiltanzen können sich Waghalsige coachen lassen. Der Angebotsvielfalt sind kaum Grenzen gesetzt. Doch was können Coachings in Bewegung konkret leisten?

Extras:

  • Von Bogenschießen bis Klettern: Sieben Sportarten, die Coachs für die Beratung nutzen
  • Service: Kurzrezensionen von vier Büchern über Coaching und Sport sowie Hinweis auf ein Netzwerk von Coachs, die bewegtes Coaching anbieten

Autor(en): Nina Peters
Quelle: managerSeminare 162, September 2011, Seite 72 - 76 , 17197 Zeichen

ANZEIGE

Suche im Archiv


© 1996-2018, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



OK

Wir verwenden Cookies, um Ihre Zufriedenheit auf unserer Website zu steigern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie hier