managerSeminare 119 vom 25.01.2008

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Kommunikation für Führungskräfte: Die Macht der Fragen
  • Lernchance Fehler: Wie Fehler zum Glücksfall werden
  • Hirnforscher Gerhard Roth im Interview: Keiner ändert sich auf Kommando
  • Marketing per Broschüre: Mehr als eine Druckschrift
  • Wertemanagement bei Lands' End: Blick hinter die Kultur-Kulisse
  • Scope 07: Lernen in der Zukunft
  • Serie Arbeitsweltmonitor 2007: Wenn Arbeit krank macht
  • Speakers Corner: Dr. Jörg T. Sorg: Jede Menge Irrtümer
  • Serie Business-English: Image of US-Americans and Australians: Personality Counts

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Kommunikation für Führungskräfte

Die Macht der Fragen

Fragen sind ein Machtinstrument, so die These von Andreas Patrzek: Ebenso, wie man nicht nicht kommunizieren kann, kann man mit Fragen nicht nicht Macht ausüben, meint der Trainer in Anlehnung an Paul Watzlawicks 1. Axiom der Kommunikation. Stellt sich die Frage: Wie können Führungskräfte Fragen so formulieren, dass diese nicht übermächtig erscheinen, sondern konstruktiv und zielführend sind?
Lernchance Fehler

Wie Fehler zum Glücksfall werden

„Ein Fehler ist ein Ereignis, dessen großer Nutzen sich noch nicht zu deinem Vorteil ausgewirkt hat,“ sagte einst Management-Vordenker Peter Senge. Senges berühmtes Konzept der „Lernenden Organisation“ indes scheint trotz des jahrelangen Hypes in vielen Firmen noch nicht verwirklicht zu sein. Denn die meisten Firmen scheuen die Auseinandersetzung mit Fehlern – und verzichten damit auf eine wichtige Lernquelle.
Hirnforscher Gerhard Roth im Interview

Keiner ändert sich auf Kommando

Zwei Fragen treiben Führungskräfte eigentlich immer um: Wie schaffe ich es, andere so zu verändern, dass sie tun, was ich von ihnen will? Und: Warum ist es so schwierig, sich selbst zu ändern? managerSeminare hat diese Fragen Gerhard Roth gestellt. Im Interview liefert der Hirnforscher Antworten auf der Grundlage neuer psychologischer und neurobiologischer Kenntnisse.
Marketing per Broschüre

Mehr als eine Druckschrift

Elegantes Cover, verspieltes Layout oder ein witziger Sprachstil – all das ist für eine gute Trainerbroschüre entbehrlich. Unverzichtbar ist hingegen eine griffige Darstellung des Angebotes mit ein paar Projektbeschreibungen. Schließlich ist eine Broschüre ein Verkaufsinstrument – und sollte auch so aussehen.
Wertemanagement bei Lands' End

Blick hinter die Kultur-Kulisse

Lands' End lässt sich in die Karten schauen: Auf einem Netzwerktreffen für Personaler zeigt der Versandhändler, warum sein Wertemanagement als vorbildlich gehandelt wird. Ein Lehrstück für Personaler über den Wert der Werte: Was Unternehmenskultur mit Personalentwicklung zu tun haben kann.
Scope 07

Lernen in der Zukunft

Momentan schreibt sich jede E-Learning-Konferenz, die etwas auf sich hält, das Thema Web 2.0 auf die Fahnen. Auch die SCOPE 07, die im November 2007 Premiere feierte, bildet auf den ersten Blick keine Ausnahme. Auf den zweiten Blick indes wird klar: Die Veranstalter haben den 2.0-Gedanken adaptiert und eine waschechte Mitmach-Konferenz konzipiert, die die Zukunft des Lernens im Visier hat.
Serie Arbeitsweltmonitor 2007

Wenn Arbeit krank macht

Die Krankenstände in Deutschland sind niedrig wie nie zuvor. Heißt das auch, dass die Mitarbeiter vor Gesundheit strotzen? Saarbrücker Forscher sind zur Untersuchung geschritten. Ihre Diagnose: Arbeit macht immer noch viel zu häufig krank – und die Kranken schleppen sich allzu oft zur Arbeit. Allerdings nicht aus Angst um den Arbeitsplatz, wie oft behauptet wird. Im letzten Teil unserer Serie über die Langzeitstudie Arbeitsweltmonitor 2007 erfahren Sie die wahren Gründe.
Speakers Corner: Dr. Jörg T. Sorg

Jede Menge Irrtümer

Dr. Jörg T. Sorg über die größten Irrtümer in Bezug auf Change-Management
Serie Business-English

Image of US-Americans and Australians: Personality Counts

Eines eint Amerika und Australien: Der Umgangston im Business ist in beiden Ländern weniger formell als in Deutschland. Doch lassen Sie sich deshalb nicht zu unangemessener Lockerheit verleiten. Denn in beiden Staaten gibt es abolute No-Gos – die Sie unbedingt beachten sollten.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben