management&training 12/00 vom 01.12.2000

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Internationales Management: Netzwerke fördern Allianzen
  • Marktübersicht Interkulturelles Training: Weniger Umsatz als erwartet
  • Management-Development: Kompetenztest für Führungskräfte
  • Führungskompetenz: Check-up zum Leadership
  • Change-Management: Spezialisten sind Change-Muffel
  • Methoden: Vom Bankbeamten zum Kundenberater

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Internationales Management

Netzwerke fördern Allianzen

Um dem zunehmenden Wettbewerb im Luftverkehr zu begegnen, haben sich mehrere europäische Fluggesellschaften zu einer Allianz zusammengeschlossen. In Workshops definierten die Führungskräfte der Unternehmen gemeinsame Strategien und entwickelten Lösungsansätze.
Marktübersicht Interkulturelles Training

Weniger Umsatz als erwartet

Interkulturelles Training spielt im Zuge zunehmender Auslandsaktivität deutscher Unternehmen eine wichtige Rolle. Ein Grund für management & training, 30 Institute nach ihrer Marktposition und ihren Umzatzzahlen zu befragen. 16 Anbieter haben uns geantwortet. Die Analyse der Ergebnisse zeigt: Der Markt der Spezialanbieter ist klein, deren Umsätze sind bescheidener als erwartet.
Management-Development

Kompetenztest für Führungskräfte

Die Mettler-Toledo GmbH setzt im Rahmen ihres Management-Development-Programmes ein Profil- und Entwicklungscenter (PEC) als Diagnose und Förderinstrument ein. Neben der individuellen Entwicklungsplanung jeder einzelnen Führungskraft schafft dieses Instrument eine hohe Akzeptanz für die vereinbarten Entwicklungsschritte.
Führungskompetenz

Check-up zum Leadership

Leadership gilt als neue Kultur in der Führungskräfteentwicklung. Was zeichnet Leadership-Verhalten aus?
Change-Management

Spezialisten sind Change-Muffel

Das vielfach formulierte Vorurteil, Fachspezialisten täten sich mit sozialer Kompetenz schwer, kann anhand folgender Studie empirisch untermauert werden. Offenbar ist das rein fachliche Selbstverständnis bei Spezialisten oft so ausgeprägt, dass es sogar Change-Management-Prozesse behindert.
Methoden

Vom Bankbeamten zum Kundenberater

Die Neustrukturierung des Aktivgeschäftes der Finanzdienstleister führt zu geänderten Anforderungen an die Mitarbeiter. Personalleiter Heribert Wienkamp beschreibt, wie in mehreren Bereichen des Kreditgeschäftes bei der Westdeutschen Landesbank Girozentrale eine Anforderungsanalyse konzipiert und umgesetzt wurde.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben