Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !

Spezialisten sind Change-Muffel

Change-Management

Das vielfach formulierte Vorurteil, Fachspezialisten täten sich mit sozialer Kompetenz schwer, kann anhand folgender Studie empirisch untermauert werden. Offenbar ist das rein fachliche Selbstverständnis bei Spezialisten oft so ausgeprägt, dass es sogar Change-Management-Prozesse behindert.

kostenfrei für Abonnenten
von managerSeminare
komplette Ausgabe
als ePaper: 7,50 EUR

'Ich bin halt Techniker', erklärt der 36-Jährige sein schwaches Abschneiden in einem Assessment-Center und äußert damit versteckt Kritik an der rhetorischen und persönlichen Präsenz seiner Teamkollegen. 'Ich habe es nicht nötig, meine Fähigkeiten mit Schauspielerei und Ellbogenmentalität herauszustellen.' Mit dem Gefühl, missverstanden und in seinen Leistungen unterschätzt zu werden, verlässt der Gruppenleiter die Veranstaltung. Die fachliche Kompetenz des Gruppenleiters ist bekannt, seine undiplomatische und eigenwillige Art mit Konflikten umzugehen, allerdings auch. Sein Vorgesetzter vermeidet es, ihn zu Kundenbesuchen mitzunehmen.

Erinnert Sie die Person, von der hier die Rede ist, an jemanden? Dann wird es Sie nicht erstaunen, dass sich viele Kollegen, Führungskräfte und auch Personalentwickler resigniert mit unterschiedlichsten Erklärungen von weiterem Engagement abhalten lassen: 'Kennst du seinen Vater? Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.' - 'Den hätten wir nie einstellen dürfen.' - 'Sein Chef ist genauso. Kein Wunder, dass er sich das abgeguckt hat.' Was auch immer an persönlichen Theorien dieser Art im Einzelfall stimmen mag, das zugrundeliegende Phänomen 'Selbstverständnis als Spezialist' wurde bislang wenig systematisch beleuchtet. Dabei haben wir es hier mit einem häufig sogar für ganze Unternehmen marktrelevanten Muster zu tun.

Krankenkassen, Energieversorger oder die Deutsche Bahn stehen heute exemplarisch für Unternehmen, die in erster Linie technisch oder verwaltungstechnisch ausgerichtet waren. Sie alle sehen sich einer gewaltigen Herausforderung gegenüber: Der Markt setzt heute ihre (verwaltungs-) technische Leistung als Standard voraus.

Autor(en): Michael Alznauer
Quelle: management&training 12/00, Dezember 2000, Seite 28 - 29

ANZEIGE

Artikel aus management&training 12/00:

Bild zur Ausgabe 12/00
Das Magazin managerSeminare jetzt testen

Suche im Archiv

Weitere Informationen zum Thema


© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.