wstat

Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !



Treffer 1-10 von 42  Seite: 1 2 3 4 5  weiter
Artikel New Work bei DB Systel
© mbbirdy/iStock

Gleiswechsel

New Work bei DB Systel

DB Systel war jahrelang nichts anderes als der IT-Dienstleister der Deutschen Bahn. Zuverlässig, sicherheitsorientiert, solide – doch nicht gerade ein Hot Spot für Innovation. Als die Bahn dann vor fünf Jahren ernst machen wollte mit der Digitalisierung, ignorierte sie ihre IT-Tochter vollständig. Der Schock darüber war groß. Doch statt zu resignieren, erfand sich das Unternehmen vollkommen neu.  
zum Artikel

Artikel Tutorial
© Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de

Step by Step in die ­Selbstorganisation 

Tutorial

DB Systel steckt seit 2014 in einem Transformationsprozess. Der klassisch aufgestellte IT-Service-Provider der Deutschen Bahn entwickelt sich zur adaptiven Netzwerkorganisation mit selbstorganisierten Teams weiter. Doch Selbstorganisation stellt sich nicht von allein ein. Das Beispiel DB Systel zeigt, wie die Entwicklung dorthin durch einen durchdachten Mix aus Freiheits- und Sicherheitsfaktoren einen Rahmen bekommt.
zum Artikel

Artikel Transformation eines Traditionsunternehmens
©  Padrinan/iStock

Schaffen ohne Chefs

Transformation eines Traditionsunternehmens

Keine Experimente. Sicherheit. Eingefahrene Bahnen. Daran denkt man, wenn von einem Traditionsunternehmen aus der deutschen Provinz die Rede ist. Doch die Alois Heiler GmbH tickt anders: Seit Jahren befindet sich das Unternehmen auf einer Reise ins Unbekannte, bei der es sich neue Formen der Zusammenarbeit erschließt. Der Geschäftsführer Stephan Heiler und Berater Gebhard Borck mit einem ungeschönten Reisebericht.
zum Artikel

Artikel Stephan Grabmeier in speakers corner
© Stephan Grabmeier

'New Work ist oft nur altes ­Management in neuem Gewand'

Stephan Grabmeier in speakers corner

​Es gibt immer noch viele Unternehmen, in denen Mitarbeitenden misstraut wird, in denen sie eng kontrolliert werden und einem hohen Leistungsdruck ausgesetzt sind. Auch solche Firmen springen neuerdings auf den New-Work-Zug auf. Neue Formen von Führung und Zusammenarbeit mutieren in diesem Umfeld oft ihrerseits zum Kontroll- und Druckmechanismus – nur eben in neuem Gewand, warnt der New-Work-Experte Stephan Grabmeier.​
zum Artikel

Artikel Tutorial
© Stefanie Diers, ©www.trainerkoffer.de

Hacks für die ­Transformation

Tutorial

Die Alois Heiler GmbH verändert gerade ihren Typ: Sie ist auf dem Weg vom hierarchischen Betrieb zur kooperativen, partizipativen Organisation. Während dieses Prozesses haben Unternehmensleitung und Mitarbeitende Schritt für Schritt Bausteine entwickelt, die ihnen helfen, in der Transformation auf Kurs zu bleiben. Ihre wichtigsten Hacks im Überblick.
zum Artikel

Artikel Arved Weidemüller in speakers corner
© borisgloger consulting

'OKRs funktionieren nicht ohne Kulturwandel'

Arved Weidemüller in speakers corner

​Objectives and Key Results, kurz: OKRs, werden als wirkungsvolles Instrument der agilen Transformation gelobt. Doch der Hype bringt es mit sich, dass manche Unternehmen in Sachen OKRs einiges missverstehen, warnt der Berater Arved Weidemüller. Nicht nur, dass mancher Betrieb meint, in Gestalt der OKRs ein neues Steuerungselement ganz wie die alten Zielvereinbarungen in der Hand zu haben. Viele verkennen auch, dass OKRs für sich genommen wirkungslos sind, wenn es um agilen Wandel geht. ​
zum Artikel

Artikel Flexible Arbeitsmodelle für Führungskräfte
© sebra/Adobe Stock

Es muss nicht immer voll sein

Flexible Arbeitsmodelle für Führungskräfte

Angesichts von Fachkräftemangel und wachsendem Innovationsdruck ist es eigentlich absurd, für Top-Positionen nicht das volle Potenzial von Mitarbeitenden auszuschöpfen. Genau das passiert aber, wenn Führung allein als Vollzeitjob ausgelegt wird, was viele Talente – vor allem ­Frauen – von vornherein ausschließt. Höchste Zeit für mehr Flexibilität, meinen Roda Müller-Wieland und Katharina Hochfeld vom Fraunhofer IAO.
zum Artikel

Artikel Tutorial
© Stefanie Diers, © www.trainerkoffer.de

Flexible Arbeitszeitmodelle für Führungskräfte

Tutorial

​Flexible Arbeitszeitmodelle auf Führungsebene haben viele Vorteile, sind aber noch eine Seltenheit. Um das zu ändern, müssen Teilzeit und Co. zur Selbstverständlichkeit werden – was in vielen Unternehmen nicht weniger als einen Kulturwandel bedeutet. Sieben Schritte, wie er gelingen kann. ​
zum Artikel

Artikel Einführung einer Lernkultur 4.0
© RyanKing999/iStock

Learning Out Loud

Einführung einer Lernkultur 4.0

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter fit machen wollen für die Arbeitswelt 4.0, haben ein Problem. Denn oft können sie die nötigen Kompetenzen gar nicht erst aufbauen, weil schon die dazu erforderlichen Lernformate zu weit weg sind von der noch vorherrschenden Kultur. Ein neues Lernsetting will Abhilfe schaffen.
zum Artikel

Artikel Tutorial
© Stefanie Diers, www.trainerkoffer.de

Social Learning fördern

Tutorial

Lernen in der Arbeitswelt 4.0 besteht zu großen Teilen aus Austausch in der Gruppe, im Netzwerk, mit Experten. So schaffen Führungskräfte ein Umfeld, in dem Social Learning erfolgreich stattfinden kann.
zum Artikel

Treffer 1-10 von 42  Seite: 1 2 3 4 5  weiter
ANZEIGE

© 1996-2019, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Akzeptieren

Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.