wstat

Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !



Treffer 1-6 von 6 
Artikel Lothar Seiwert über flexible Arbeitsmodelle im Alter
© Martin Kaemper

'Weg mit dem gesetzlichen Rentenbeil'

Lothar Seiwert über flexible Arbeitsmodelle im Alter

In den Unternehmen sind Menschen im Alter über 65 bislang eine seltene Spezies. Schuld ist aus Sicht des Zeit- und Selbstmanagementexperten Lothar Seiwert das unflexible gesetzliche Renteneintrittsalter. Es hackt Erwerbsbiografien einfach ab, ohne den individuellen Bedürfnissen der alten Menschen gerecht zu werden und ohne die Notwendigkeiten und potenziellen Möglichkeiten in den Unternehmen zu beachten. Statt den Renteneintritt auf ein Alter wie 63, 67 oder 70 Jahre festzulegen, plädiert Seiwert dafür, ihn grundsätzlich vom Einzelfall abhängig zu machen.
zum Artikel

Reif für neue Arbeitswelten

Personalentwicklung 50 plus

Wie die Bevölkerung insgesamt, so altert auch jener Teil, der im Erwerbsleben steht. Diese Entwicklung erfordert mehr als nur eine Neuorientierung der Personalpolitik. Arbeits- und Organisationsprozesse müssen neu gedacht und gestaltet werden.
zum Artikel

Alter Hase, schlauer Fuchs

Personalentwicklung 50 plus

Nicht zuletzt die Anregung der Rürup-Kommission vom Sommer, das Rentenalter auf 67 Jahre hochzusetzen, lässt ahnen, dass das Jahrzehnt der Frühverrentung zu Ende geht. Im Mittelstand gibt es bereits Erfahrungen, welche neuen Rollen speziell ältere Mitarbeiter übernehmen könnten.
zum Artikel

Gemeinsam mehr wissen

Personalentwicklung 50 plus

Aufgrund des demographischen Wandels müssen sich Unternehmen vom vorherrschenden Jugendkult abwenden und alle Generationen integrieren. Am Beispiel der Deutsche Bank AG wird deutlich, dass das Modell der 'Know-how-Tandems' nicht nur eine ideale Form des Wissenstransfers darstellt, sondern dazu geeignet ist, eine Unternehmenskultur zu schaffen, in der die Vielfalt der Altersgruppen gewahrt und zum gegenseitigen Vorteil genutzt wird.
zum Artikel

Ausstieg ohne Abstieg

Personalentwicklung 50 plus

Das Personalmanagement auf die Konsequenzen des demographischen Wandels auszurichten, war Ziel eines Personalentwicklungsprogramms der schweizerischen B. Braun Medical AG.
zum Artikel

Zuschuss statt Rausschmiss

Personalentwicklung 50 plus

Erfahrung und Leistungspotenzial älterer Mitarbeiter werden angesichts eines zunehmend kleiner werdenden Marktes qualifizierter und motivierter Nachwuchskräfte immer wichtiger. Die Bundesanstalt für Arbeit hat dies erkannt und setzt mit diversen Förderprogrammen Zeichen.
zum Artikel

ANZEIGE

© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Akzeptieren Nicht akzeptieren