wstat

Kunden-Login


Ihr Warenkorb ist leer
 

Ihr Warenkorb ist leer !



Treffer 11-20 von 99  zurück  Seite: 1 2 3 4 5 6 ... 10  weiter
Artikel Digitale Transformation
© asbe/iStock

Lehren aus dem Soziallabor

Digitale Transformation

Was können Führungskräfte von Köchen in der Uni-Kantine, Hunden in Käfigen oder Spielern in Magnetröhren lernen? Wie der digitale Wandel besser gelingt. Davon ist zumindest Henrik Kehren überzeugt. Der Transformationsexperte hat die Forschung nach Experimenten durchforstet, aus denen sich einfache wie wirkungsvolle Change-Tipps ableiten lassen.
zum Artikel

Artikel Customer Centricity
© Katharina Langfeldt, © www.managerseminare.de

Wa(h)re ­Beziehungen

Customer Centricity

Dass er König sei, wird dem Kunden seit jeher versichert. Behandelt wird er jedoch oft als anonymer Abnehmer, der gerne kaufen, aber bitte sonst nicht stören soll. Im digitalen Zeitalter genügt das nicht mehr. Unternehmen müssen lernen, ihre Beziehung mit dem Kunden neu zu gestalten.
zum Artikel

Artikel Lernen vom Sport
©  T-Design/shutterstock

Reife Leistung

Lernen vom Sport

Erfolgreiche Spitzensportler zeichnen sich dadurch aus, dass sie ausgeprägte Selbstmanagement-Kompetenzen mitbringen. Sie sind zielfokussiert und leidenschaftlich, reizen ihre Grenzen aus, wissen dabei aber sehr genau, wie sie mit den eigenen Kräften haushalten müssen. Davon können auch Führungskräfte lernen.
zum Artikel

Artikel Umgang mit Disruption
© Bernhard von Mutius

Widersprüchliche Wege gehen

Umgang mit Disruption

Der Wandel in der Wirtschaftswelt verläuft immer weniger stetig, immer weniger linear, dafür immer sprunghafter, zunehmend disruptiv. Bernhard von Mutius hat diese Entwicklung nachgezeichnet und einen Weg skizziert, wie Unternehmen sich darauf einstellen können. Der ist widersprüchlich und gerade deshalb zukunftsweisend. Die Short Summary in Form einer Bildergeschichte über ­Disruptive Thinking.
zum Artikel

'Führung ist kein Eierkochen'

Wider die Simplifizierung im Management

Was ist Führung? Und wie geht sie (nicht)? Die Fragen sind simpel, die Antworten leider oftmals auch. Dabei führt die Simplifizierung von Führung auf den Holzweg, meint Kurt August Steffenhagen. Die Folge ist ein 'Management by Farce'. managerSeminare sprach mit dem erfahrenen Coach über den Unterschied von Führung und Eierkochen.
zum Artikel

Demokratisch, praktisch, gut

New Work bei Traum-Ferienwohnungen

Ohne auf einer Hype-Welle zu surfen – sondern schlicht dem unternehmerischen Erfolg verhaftet: So hat sich die Traum-Ferienwohnungen GmbH in eine New Work Company verwandelt. In eine Firma, die keine Chefs mehr kennt. Wie die Umstellung aufs Prinzip 'Alle Macht den Mitarbeitern' gelang.
zum Artikel

Artikel Manager ohne Grenzen
© Anja Dilk

Learnings aus der Dritten Welt

Manager ohne Grenzen

Pragmatische Lösungsfindung, iteratives Vorantasten und ein neues Denken out of the box: All das lernen Manager, wenn sie in einem ungewöhnlichen Kontext Projekte realisieren. Zum Beispiel in der Dritten Welt. managerSeminare begleitete einen Unternehmer in den Slum von ­Nairobi. Ein Report über hilfreiche Führungserfahrungen.
zum Artikel

Artikel Tutorial
© Stefanie Diers; © www.trainerkoffer.de

Konsultativ entscheiden

Tutorial

In einer auf Selbstorganisation setzenden Arbeitswelt werden Entscheidungen nicht hierarchisch vom Chef getroffen – sie entstehen aus dem Team heraus. Für schwierige und komplexe Entscheidungsfragen hat sich hierbei das Verfahren des konsultativen Einzelentscheids bewährt.
zum Artikel

Erfüllung erlauben!

Appell für New Work

Homeoffice, flexible Arbeitszeiten, flache oder keine Hierarchien … das sind die Schlagwörter der New-Work-Diskussion. Was viele nicht wissen: Bei dem Konzept der New Work geht es um mehr, viel mehr. Im Mittelpunkt steht die große Frage, wie Menschen eine Tätigkeit finden, die sie wirklich, wirklich tun wollen. Ein Aufruf zum Aufbruch in das wirkliche New Work.
zum Artikel

Mehr als verliebt

Marketing 4.0

Sie haben ein gutes Produkt und können Kunden erzählen, wie nützlich und einzigartig Ihre Marke ist? Vergessen Sie´s! Das Marketing der Zukunft setzt wo­anders an: Es packt den Kunden bei seinen Emotionen, vermittelt ihm Werte und spendet ihm eine soziale Heimat. Die Unique Selling Proposition (USP) wird abgelöst von einem neuen Marketing-Hebel: der Social Selling Proposition (SSP).
zum Artikel

Treffer 11-20 von 99  zurück  Seite: 1 2 3 4 5 6 ... 10  weiter
ANZEIGE

© 1996-2020, managerSeminare Verlags GmbH, Endenicher Str. 41, D-53115 Bonn
Mobile-Ansicht



Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Akzeptieren Nicht akzeptieren