Extraheft Coaching

Klarer Kopf durch Coaching

Die aktuelle Ausgabe des Extraheftes Coaching behandelt folgende Themen: Transferstärke-Coaching: Gelerntes umsetzen lernen Coachinggruppen: Zusammen komme ich weiter „Coaching funktioniert nicht ohne Emotionen“ Die Führungskraft als Coach: Anleiter zum Umdenken Focusing: Im Gespräch mit der Intuition Coaching mit Introvision: Innere Blockaden durchbrechen
Kostenfrei für Abonnent/innen von managerSeminare
Downloaden

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Transferstärke-Coaching

Gelerntes umsetzen lernen

Wieso schaffen es manche Menschen besser als andere, Lern- und Veränderungsimpulse umzusetzen? Dieser Frage ist Axel Koch nachgegangen. Dabei ist der Weiterbildungsforscher auf bestimmte Selbststeuerungskompetenzen gestoßen, die umsetzungsstarke Menschen teilen. Er hat sie unter dem Begriff Transferstärke zusammengefasst und ein Coaching-Programm entwickelt, mit dem sich diese verbessern lässt.
Coachinggruppen

Zusammen komme ich weiter

Gemeinsam geht vieles leichter – das gilt auch für die Reflexion der eigenen Führungsrolle, für die persönliche Weiterentwicklung oder die Suche nach einem Ausweg in Konflikten. Welche Effekte der regelmäßige Besuch einer Coachingruppe haben kann, wie dort gearbeitet wird und wie sich eine eigene Gruppe gründen lässt.
Roland Kopp-Wichmann über eine Grundsatzfrage der Coaching-Arbeit

'Coaching funktioniert nicht ohne Emotionen'

Viele Führungskräfte kommen mit dieser Einstellung ins Coaching: Hoffen auf Veränderung mit ein paar Tipps, die sie leicht umsetzen können. Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass! Funktioniert natürlich nicht. Denn um lange gepflegte Einstellungen und eingeübtes Verhalten zu ändern, müssen die tief sitzenden Handlungsstrukturen, die in den sogenannten Basalganglien verankert sind, angesprochen werden. Zu diesen hat man aber keinen bewussten Zugang, erreicht werden können sie nur über Emotionen. Deshalb müssen Emotionen in jedem Coachingprozess eine Rolle spielen.
Die Führungskraft als Coach

Anleiter zum Umdenken

Ihren Mitarbeitern bei einem Problem weiterzuhelfen gehört zur Rolle der Führungskraft. Das heißt aber nicht, dass sie das Problem für ihn lösen muss. Sinnvoller ist es oft, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten – ähnlich wie ein Coach. Einen Weg dazu bietet das Coaching-Tool 'Lobrede auf das Problem'.
Focusing

Im Gespräch mit der Intuition

Die Intuition ist eine Art hyperintelligenter Coach. Bisweilen kaut er uns geniale Lösungen vor, ebenso wie ein menschlicher Coach kann er uns aber dann am besten weiterhelfen, wenn wir uns ihm gegenüber öffnen, uns auf einen Dialog mit ihm einlassen und gemeinsam an Lösungen arbeiten. Einen strukturierten Weg dafür bietet die Methode des Focusings.
Coaching mit Introvision

Innere Blockaden durchbrechen

Oft sind es innere Blockaden, die Menschen davon abhalten, etwas umzusetzen, das sie längst als richtig erkannt haben. Introvision setzt gezielt an diesen mentalen Hemmnissen an und hilft Klienten, sich von ihnen zu befreien. Wie der neue Coaching-Ansatz funktioniert, erklärt Ulrich Dehner.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben