Training aktuell 09/06 vom 04.09.2006

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Weblogs der Bildungsbranche
  • Sir John Whitmore auf Expansionskurs: 'Wir zielen darauf ab, Marktführer in Deutschland zu werden'
  • Bildungsinstitute im gemeinsamen Qualitätsentwicklungs-Prozess
  • Trainer Eduard G. Kaan: 'Kommentare auf Weblogs sind selten'
  • Rezension: Vom Solo zur Sinfonie - Was Unternehmen von Orchestern lernen können
  • Rezension: Outsourcing der Personalentwicklung und -weiterbildung
  • Kontroversen der Koalitionspartner zur Bildungspolitik
  • Neues Verfahren: Mit Wertemanagement gegen Korruption vorgehen
  • Rezension: Präsentieren mit Laptop und Beamer
  • Rezension: Einsichten und Aussichten
  • Praxis trifft Wissenschaft im Netzwerk für Personalexperten
  • Untersuchung: Weiterbildungsdozenten sind trotz schlechter Bezahlung hoch motiviert

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Weblogs der Bildungsbranche

Weblogging liegt im Trend. Auch Weiterbildner - und dabei vorwiegend E-Learning-Spezialisten - nutzen die Online-Tagebücher, um von sich reden zu machen, um eine Community zu finden oder schlicht aus Spaß

Sir John Whitmore auf Expansionskurs: 'Wir zielen darauf ab, Marktführer in Deutschland zu werden'

Der deutsche Coaching-Markt ist um einen Anbieter reicher: Die Performance Consultants International mit Hauptsitz in London bietet seit neuestem auch hier zu Lande Coaching-Ausbildungen und -Programme

Bildungsinstitute im gemeinsamen Qualitätsentwicklungs-Prozess

Qualitätsmanagement ist eine komplexe Angelegenheit. Warum sich daher nicht zusammentun und sich im Qualitätsentwicklungs-Prozess gegenseitig unterstützen? Der Verein Weiterbildung Hamburg e.V. hat diese

Trainer Eduard G. Kaan: 'Kommentare auf Weblogs sind selten'

Ich blogge, also bin ich? Von wegen: Mit der Vorstellung, per Online-Tagebuch in kurzer Zeit jede Menge Publicity zu erlangen, sollten sich Trainer erst gar nicht ans Werk machen. Vor allem in den ersten

Rezension: Vom Solo zur Sinfonie - Was Unternehmen von Orchestern lernen können

'Ein Orchester ist ein kontinuierliches, gruppendynamisches Seminar', meint der Dirigent und Unternehmensberater Christian Gansch. Ein Seminar, in dem bis zu hundert Spitzenkräfte zusammenkommen, um für

Rezension: Outsourcing der Personalentwicklung und -weiterbildung

Über die große Bedeutung eines modernen Personalmanagements für die langfristige Unternehmensentwicklung in einer globalisierten Wirtschaft besteht allseits Einigkeit. Entspricht aber das Erscheinungsbild

Kontroversen der Koalitionspartner zur Bildungspolitik

Viel vorgenommen hatte sich die neu gewählte Regierung in punkto Weiterbildung - doch passiert ist bislang nichts. Jetzt hat sich Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) zumindest auf einen Zeitplan

Neues Verfahren: Mit Wertemanagement gegen Korruption vorgehen

Untreue, Bestechlichkeit, Steuerhinterziehung - auch in Deutschland gibt es Fälle von Korruption, etwa die Korruptionsaffäre bei VW: Jahrelang drückten Topmanager und Betriebsräte die Augen zu und hielten

Rezension: Präsentieren mit Laptop und Beamer

'Einen Praxisleitfaden für den Einsatz von Methoden und Techniken, um fesselnde Präsentationen zu entwickeln', will Gert Schilling mit seinem Buch 'Präsentieren mit Laptop und Beamer' bieten. Kein EDV-Buch

Rezension: Einsichten und Aussichten

Jeder Lernende ist anders: Er unterscheidet sich durch Geschlecht, Motivation, Lernstil und -erfahrung von seinen Mitlernenden. Viele Wissenschaftler sind überzeugt, diese Diversität mithilfe adaptiver

Praxis trifft Wissenschaft im Netzwerk für Personalexperten

'Viele Personalverantwortliche wünschen sich einen Austausch mit Kollegen aus anderen Unternehmen und mit Experten aus der Wissenschaft', weiß Irena Rathgeb von O & P Consult zu berichten. Auf dieses Bedürfnis

Untersuchung: Weiterbildungsdozenten sind trotz schlechter Bezahlung hoch motiviert

Wirtschaftlich gesehen haben Lehrende in Weiterbildungseinrichtungen nicht viel zu lachen. Diese Behauptung lässt sich zumindest angesichts der 'Erhebung zur beruflichen und sozialen Lage von Lehrenden
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben