Netzwerke/Kooperationen

Praxis trifft Wissenschaft im Netzwerk für Personalexperten

'Viele Personalverantwortliche wünschen sich einen Austausch mit Kollegen aus anderen Unternehmen und mit Experten aus der Wissenschaft', weiß Irena Rathgeb von O & P Consult zu berichten. Auf dieses Bedürfnis habe das Heidelberger Beratungsinstitut nun reagiert und gemeinsam mit dem Institut für Bildungswissenschaft (IBW) der Universität Heidelberg den Transferkreis Personal- und Organisationsentwicklung ins Leben gerufen.

Angedacht sind vierteljährliche Treffen mit wechselnden Tagungsorten in der Rhein-Neckar-Region, bei denen die Teilnehmer aus Praxis und Wissenschaft ihre unterschiedlichen Perspektiven vernetzen sollen - mit dem Ziel: Output zu produzieren, von dem beide Bereiche profitieren. Zum Beispiel können die teilnehmenden Wissenschaftler die Praktiker über aktuelle Forschungsergebnisse informieren, die die Berater und Personaler in ihre Arbeit einfließen lassen können. Im Gegenzug sollen die Praktiker die Wissenschaftler für Fragestellungen aus dem Arbeitsalltag sensibilisieren, die im Rahmen von Diplom- und Forschungsarbeiten erörtert werden können. 'Gegenseitiges Nehmen und Geben unter Experten ist die zentrale Idee des Transferkreises', so Rathgeb.

Den Auftakt für die Verzahnung von Wissenschaft und Praxis bildete ein Treffen Mitte Juni 2006 zum Thema 'Personalentwicklung und ältere Mitarbeiter'. Stoff zur Diskussion lieferten nach Aussage von Rathgeb zunächst zwei Vorträge: eine Studie, die O & P Consult mit dem Erziehungswissenschaftlichen Seminar der Universität Heidelberg durchgeführt hatte, sowie ein Vortrag von Dr. Carola Iller vom IBW, der aus wissenschaftlicher Sicht verschiedene Altersbilder beleuchtet. Anschließend erörterten die Teilnehmer konkrete Probleme und Fragen.
Interesse zeigten bislang Vertreter von den Hochschulen Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen, von Weiterbildungs- und Beratungsunternehmen sowie aus kleinen und mittelständischen Unternehmen. Beraterin Rathgeb hofft, dass angedachte Themen wie Changemanagement, kollegiales Coaching und Controlling in der Personalentwicklung die Lust auf Teilnahme am Transferkreis wecken.

Mehr Infos per Telefon.
Autor(en): (ahe)
Quelle: Training aktuell 09/06, September 2006
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben