managerSeminare 81 vom 22.10.2004

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Kollegiale Beratung: Coaching durch Kollegen
  • Auftritts-Coaching: Wenn Angst die Leistung auffrisst
  • Interkulturelle Teamtrainings: Mit Spiel zum Ziel
  • Zeitgemäße Organisationsentwicklung: Abschied von der heilen Welt
  • Erfolgreich als Berater: Geschäfte machen jenseits des Zufalls
  • Zusammenarbeit mit Externen: Von der Schnitt- zur Nahtstelle
  • Peter Drucker: Der Guru der Gurus
  • Kompetenzbilanzierung: Spieglein, Spieglein in der Hand

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Kollegiale Beratung

Coaching durch Kollegen

Probleme lauern im Führungsalltag zuhauf: Sei es die Auseinandersetzung mit einem wenig teamfähigen Mitarbeiter oder ein Projekt, das einfach nicht rund laufen will. Nicht immer muss in solchen Fällen - wie zurzeit Mode - ein Coach her: Hilfe verspricht auch die so genannte kollegiale Beratung, eine zeitnahe und kostengünstige Lösung in Gestalt eines Erfahrungsaustausches unter Kollegen.
Auftritts-Coaching

Wenn Angst die Leistung auffrisst

Auftrittsängste, Lampenfieber, Panikattacken - viele Menschen, die präsentieren, moderieren oder vortragen müssen, leiden unter Leistungsblockaden dieser Art. Wie sie aufgelöst werden können, erläutert Arzt, Psychotherapeut und Coach Michael Bohne. Er schildert seine Erfahrungen aus der Arbeit mit Auftritts-Ängsten und gibt Einblick in Coaching-Techniken zur Bearbeitung derselben.
Interkulturelle Teamtrainings

Mit Spiel zum Ziel

Verständnis für fremde Kulturen lässt sich nicht nur in Meetings und informellen Geschäftsessen vermitteln. Oftmals lustvoller und mit nachhaltigem Erfolg wirken interkulturelle Teamtrainings, die ihre Teilnehmer im Spiel auch emotional auf ihre Aufgaben in der Fremde vorbereiten. Trainerin Eva Kaminski stellt sechs erprobte Spiele vor.
Zeitgemäße Organisationsentwicklung

Abschied von der heilen Welt

Für Menschlichkeit im Unternehmen zu sorgen und angstfreies Lernen zu ermöglichen - das waren einige der Ansprüche, mit dem die Organisationsentwicklung (OE) einst an den Start gegangen ist. Von diesen Wurzeln muss sich die OE heute jedoch ein Stück weit trennen. Dr. Klaus Doppler ist überzeugt: Der neue Kontext, vor dem die Unternehmen agieren, verlangt eine neue Form der Beratung. Über die Herausforderungen zeitgemäßer Organisationsentwicklung.
Erfolgreich als Berater

Geschäfte machen jenseits des Zufalls

Viele Trainer und Berater befassen sich mit den Aufgaben Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb nur, wenn sie nichts Besseres zu tun haben. Oder, wenn es im Gebälk ihres Unternehmens bereits brennt, weil in den Auftragsbüchern große Löcher klaffen. Ihr Erfolg hängt daher weitgehend von Zufällen ab.
Zusammenarbeit mit Externen

Von der Schnitt- zur Nahtstelle

Trainern und Beratern weht ein neuer Wind um die Nase: Angesichts der immer noch angespannten Wirtschaftslage wollen ihre Kunden, dass Projekte schneller, wirksamer, transparenter und kontrollierbarer durchgeführt werden. Verstärkt schreiben die Unternehmen daher ihre Aufträge aus, verlangen Wettbewerbspräsentationen und setzen auf Rahmenverträge, Leistungskontrolle und Evaluation.
Peter Drucker

Der Guru der Gurus

Er gilt als der einflussreichste Management-Berater überhaupt. Und er gilt als Vordenker, denn lange bevor Themen auf die Agenda von Unternehmen und Beratern rücken, sagt er sie voraus. Nun wird der Guru der Gurus - Peter F. Drucker - 95 Jahre alt. Ein Versuch, seine Verdienste für Management, Beratung und Training auf den Punkt zu bringen.
Kompetenzbilanzierung

Spieglein, Spieglein in der Hand

Im Wettbewerb die Nase vorn haben künftig jene Unternehmen, die nicht nur qualifizierte, sondern kompetente Mitarbeiter haben. Mitarbeiter also, die aufgrund ihrer persönlichen, im Verlauf ihrer Lebensgeschichte auch informell erworbenen Eigenschaften und Fähigkeiten den Herausforderungen einer komplexen Arbeitswelt gewachsen sind. managerSeminare über eine Initiative, die das Ziel hat, beim Erkennen und Fördern von Kompetenzen zu helfen.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben