managerSeminare 71 vom 19.10.2003

Diese Ausgabe enthält folgende Beiträge:

  • Orientierung gesucht: In turbulenten Zeiten führen
  • Change-Prozess mit ActionWorkout: In 60 Tagen durch die Ideen-Welt
  • Marketing-Instrument Trainerbroschüre: Flagge zeigen
  • Managed Training Services: Personalentwicklung von außen
  • Einarbeitung von Mitarbeitern bei VW: Im Staffellauf zu neuem Wissen
  • Das Erbe der Net-Generation: www. - Was weiter wirkt
  • Recruiting durch Image: Bergsteigen mit Beratern

Folgende Beiträge erwarten Sie:

Orientierung gesucht

In turbulenten Zeiten führen

Die Welt wird zunehmend komplexer, die Marktentwicklung unvorhersehbarer, der Wettbewerb härter. Da den Überblick zu behalten und wendig zu bleiben, gelingt nur Firmen, die die Innovationskraft ihrer Angestellten voll ausschöpfen. Für die Führungskräfte bedeutet das: Sie müssen Mitarbeitern Freiräume lassen, ihnen dabei aber als glaubwürdige Vertreter einer gemeinsamen Identität auch Halt geben.
Change-Prozess mit ActionWorkout

In 60 Tagen durch die Ideen-Welt

In Amerika nutzen es Top-Manager wie Müllmänner, das US-Verteidigungsministerium arbeitet damit, Jack Welch ist sein Pate. Jetzt ist das Instrument auch in Deutschland im Einsatz: Die Rede ist von ActionWorkout. Mit dem ebenso simplen wie wirksamen Tool lassen sich Change-Prozesse in Turbo-Geschwindigkeit durchführen. Wie das funktioniert, erprobte ein IT-Service-Unternehmen aus Stuttgart. Ein Bericht über den ersten deutschen ActionWorkout-Prozess.
Marketing-Instrument Trainerbroschüre

Flagge zeigen

“Die Wünsche des Kunden sind unser Maßstab” - Phrasen wie diese finden sich in Trainerbroschüren zuhauf. Statt etwas Greifgares auszusagen, liefern die Prospekte nur Allgemeinplätze. Damit vergeigen Trainer nach Beobachtung von Jutta Häuser ein wichtiges Instrument zur Selbst-Vermarktung. Die Marketing-Expertin und Trainer-Vermittlerin verrät: Welche Infos gehören wirklich in die Trainerbroschüre? Was macht Kunden neugierig? Und was schreckt sie garantiert ab?
Managed Training Services

Personalentwicklung von außen

Personalentwickler sitzen in der Arbeitsfalle: Ihre Abteilungen wurden ausgedünnt, ihre Aufgaben sind aber gleich geblieben. Einen Ausweg, dennoch professionelle Personalentwicklung zu betreiben, bieten so genannte Managed Training Services. Was ein solches Outsourcing von Personalentwicklung bedeutet und wie man es durchführt, erläutert Dr. Viktor Lau von der CSC Deutschland Akademie.
Einarbeitung von Mitarbeitern bei VW

Im Staffellauf zu neuem Wissen

Es dauert zu lang, es passieren zu viele Fehler, der Neue weiß nichts über angrenzende Bereiche: Wo erklingen solche Klagen nicht, wenn Mitarbeiter neu ins Unternehmen kommen und einen komplexen Job übernehmen? Ein Bereich des VW-Konzerns hat reagiert und gemeinsam mit Beratern der Volkswagen Coaching GmbH ein Einarbeitungsprogramm entwickelt, das mehr liefert als Organigramme und Infos über den Weg zur Kaffee-Küche.
Das Erbe der Net-Generation

www. - Was weiter wirkt

Der Boom ist vorbei, doch die Web-Generation lebt. Egal, ob im Großkonzern oder Mittelstand: Die Ehemaligen der New Economy gestalten die Wirtschaft von innen um. Sie verbreiten ihre Ideen, Konzepte und Ansprüche. Was aber genau ist das Erbe der New Economy? Wie verändert sich Führung, Personalarbeit und Rekrutierung unter dem Einfluss der ehemaligen Net-Kids? Welche Ideen sind gescheitert, welche nur aufgeschoben?
Recruiting durch Image

Bergsteigen mit Beratern

Die Unternehmensberatungen plagen Nachwuchssorgen: Im Kampf um die besten Absolventen ziehen sie inzwischen so manches mal den Kürzeren. Grund genug für McKinsey einen neuen Recruiting-Weg einzuschlagen. “Passion Wanted” heißt das Konzept, das Mitte August 30 High Potentials auf den Berg lockte. Über eine Recruiting-Maßnahme, die keine war.
Wir setzen Analyse-Cookies ein, um Ihre Zufriedenheit bei der Nutzung unserer Webseite zu verbessern. Diese Cookies werden nicht automatisiert gesetzt. Wenn Sie mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Akzeptieren Nicht akzeptieren
nach oben Nach oben